Ausgabe 02/2019

Inhaltsverzeichnis

NEWS | NACHRICHTEN

LIAPOR

Schneller Bauen mit Liapor-Elementen

Hochwertig, nachhaltig und besonders schnell zu bauen – dieser Anspruch lässt sich mit vorgefertigten Elementen aus Liapor-Leichtbeton optimal in die Realität umsetzen. Jüngstes Beispiel: ein neues...

mehr
GÜTESCHUTZ BETON NRW

CertPoint – Bauprodukte Zertifikate 3.0

CertPoint ist eine internet-basierte Onlineanwendung für Dokumente (DokumenteManage-mentSystem, DMS) zur Archivierung von Zertifikaten, Überwachungsberichten, Prüfzeugnisse und Bescheinigungen für...

mehr
REMMERS

Expansionskurs in Österreich fortgesetzt

Nach der Gründung von Tochterunternehmen zuletzt in der Schweiz und der Slowakei stärkt die Remmers Gruppe AG nun ihre Präsenz in Österreich: Mit Wirkung zum 01. November 2018 hat der europäische...

mehr
DICAD

Neue Version 2019: Strakon baut Brücken

Im übertragenen Sinn baute Strakon Brücken auch schon in den früheren Versionen – nämlich zwischen 2D, 3D und BIM: Dank nahtloser Übergänge, von der zeichnungsorientierten Planung, über die...

mehr
BT INNOVATION

„Klare Strukturen, eingängige Botschaften“

Zum Start des Jahres 2019 präsentiert sich BT innovation mit neuem Corporate Design (CD) – Logo, Farben, die Website und sämtliche Marketing-Materialien wurden überarbeitet. Die BFT-Redaktion besuchte...

mehr

PRECAST ELEMENT PRODUCTION | FERTIGTEILHERSTELLUNG

Bew(a)ehrtes und Betonfertigteil-Trends

OTTO QUAST ist auf das schlüsselfertige Bauen spezialisiert. Dafür liefert das Stammwerk in Freudenberg qualitativ hochwertige Betonfertigteile. Die Siegerländer haben aber auch die Zukunftstrends im...

mehr

SYSTEMS ENGINEERING | ANLAGENTECHNIK

PRETEC DENMARK/EUROBEND

Neue Schweißmaschine für Pretec Dänemark

Zusätzlich zum großen Sortiment an Schweißmaschinen zur Produktion von Standardmatten, Listenmatten und Spezialmatten bietet die Eurobend GmbH ein vollständiges Sortiment automatischer...

mehr

EVENTS | VERANSTALTUNGEN

SERVICE | SERVICE

Patents | Patente

FOREWORD | VORWORTE

Innovation in Beton

Mit großer Freude engagiert sich die fib erneut als Partner dieses so renommierten Kongresses, der BetonTage 2019. Dabei ist das Motto der diesjährigen Veranstaltung – Innovation in Beton – gerade in...

mehr

Werte Gäste,

auch im 63. Jahr der BetonTage haben wir wieder eine Unmenge von Informationen und Innovationen rund um das Thema Beton und insbesondere vorgefertigte Betonbauteile für Sie zusammengestellt. Die...

mehr

PANEL 1 | PODIUM 1

Hauptbestandteil im Zement

Recyclingbrechsand

Feine rezyklierte Gesteinskörnungen (Brechsande) sind derzeit in DIN EN 197-1 nicht als Zementhauptbestandteil definiert. Zemente mit gemahlenem Brechsand als Hauptbestandteil bedürfen einer...

mehr
Zemente der Zukunft

Welche Stoffe können wir nutzen?

Ressourceneffizienz und Klimaschutz werden die Betonbauweise weiter vor Herausforderungen stellen. Dabei ist kein Königsweg in Sicht. Neue Lösungsansätze wie die CO2-Abscheidung in Zementwerken werden...

mehr
Innovative vorgefertigte Betonbauteile aus Sekundärrohstoffen

Bericht zum EU-Forschungsprojekt SeRaMCo

Das EU-Projekt Interreg NWE SeRaMCo (Secondary Raw Materials for Concrete Precast Products) hat die Steigerung des praktischen Einsatzes rezyklierter Bestandteile im Betonbau im Sinne der...

mehr
Beton ohne Zement

Geopolymerbeton für den Fertigteilbau

Die Verwendung alkalisch aktivierter Bindemittelsysteme gewinnt in der Betontechnologie zunehmend an Bedeutung. Neben ökologischen Aspekten, insbesondere der Reduktion von CO2-Emissionen bei der...

mehr
Tag 1: Dienstag, 19. Februar 2019

Podium 1 Anwendungsgerechte Forschung für Beton

9 Which material can we use? – Cements of the future Welche Stoffe können wir nutzen? – Zemente der Zukunft Dr.-Ing. Christoph Müller10 Recycled crushed sand – Main constituent of cement...

mehr
Ressourceneffizienz

Ökobetone aus Kalksteinmehl

Mit der Beton- und Zementherstellung sind weltweit mehr als 6 % der vom Menschen verursachten CO2-Emissionen verbunden. Durch eine gezielte Substitution des im Zement beziehungsweise Beton enthaltenen...

mehr

PANEL 2 | PODIUM 2

Fugenmaterialien

Verschmutzung von Pflasterdecken

In der Vergangenheit wurde bereits mehrfach darüber berichtet, dass herkömmliche Fugenmaterialien, wie sie üblicherweise zum Verfugen von Pflasterdecken und Plattenbelägen verwendet werden, auf...

mehr
Begrünbare Flächenbefestigungen

Die neuen Richtlinien der FLL

Im Juli 2018 hat die Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau e. V. (FLL) eine grundlegende Überarbeitung der „Richtlinien für Planung, Bau und Instandhaltung von begrünbaren...

mehr
Aktueller Stand der Regelwerke ZTV Pflaster, EN 1338 ff.

Merkblatt „Lärmarmes Pflaster”

Derzeit ist eine Reihe von Regelwerken des Straßenbaus in der Bearbeitung beziehungsweise kurz vor der Veröffentlichung. Die Neufassung der ZTV Pflaster-StB (zuletzt Ausgabe 2006) wurde nach der...

mehr
Tag 1: Dienstag, 19. Februar 2019

Podium 2 Straßen-, Landschafts- und Gartenbau

19 Future challenges in machinery construction and plant engineering for the concrete industry – Developments and trends in mechanical engineering Zukunftsherausforderungen für den Maschinen- und...

mehr
Rohstoffverknappung

Ein hausgemachtes Problem

Geologisch gesehen besteht in Deutschland kein Mangel an Sand-, Kies- und Natursteinvorkommen. Quarz- und Bausande finden sich deutschlandweit in ausreichendem Maße zur Deckung des heimischen Bedarfs....

mehr
Landschaftsgärtner und die Verarbeitung von Betonprodukten

Fehlervermeidung von Anfang an

Die Kundenanforderungen steigen ständig und die Betonfertigteilhersteller müssen mittels Neuentwicklungen diesen Wünschen auch gerecht werden. Betonprodukte werden edler, die Abmessungen größer und...

mehr

PANEL 3 | PODIUM 3

Tag 1: Dienstag, 19. Februar 2019

Podium 3 Konstruktiver Fertigteilbau 1

27 EPD, CSC & Co. – What you should know about it Was Sie darüber wissen sollten – EPD, CSC & Co. Bauassessorin Dipl.-Ing. Alice Becke, Andreas Tuan Phan28 Multi-story logistics buildings in precast...

mehr
Planung, Herstellung und Montage der Fertigteile

Brücke Hammacherstraße über die BAB 46 in Hagen

Die erste Bausteinbrücke in NRW ist aus dem Ideenwettbewerb des NRW Verkehrsministeriums und der Ingenieurkammer Bau zur Beschleunigung von Brückenbaustellen und Reduzierung der Verkehrsbehinderungen...

mehr
Knotenverbindungen für Betonfertigteile

Die FDB-Broschüre 2.0

Beim Bauen mit Betonfertigteilen werden die einzelnen Bauteile außerhalb ihrer endgültigen Einbaulage hergestellt und nachträglich zum eigentlichen Tragwerk zusammengefügt. Die Verbindungen zwischen...

mehr
Was Sie darüber wissen sollten

EPD, CSC & Co.

Der Themenkomplex „Nachhaltiges Bauen“ ist vielschichtig und insbesondere im Bereich der Ökologischen Qualität eines Bauwerkes führen die verschiedenen Betrachtungsebenen (Bauwerk – Baustoff) immer...

mehr

PANEL 4 | PODIUM 4

Tag 1: Dienstag, 19. Februar 2019

Podium 4 Leichtbeton

37 Background and new provisions for masonry construction - From Construction Products Regulation to Model Administrative Provision on Technical Building Rules Hintergründe und Neuregelungen für den...

mehr
Betontechnologie

Spritzfähiger gefügedichter Leichtbeton

Seit über 100 Jahren werden Zement-Zuschlag-Gemische gespritzt [1]. Seitherige verfahrenstechnische und betontechnologische Entwicklungen erlauben heute, Spritzbetone zielsicher im Trocken- und...

mehr
Bauaufsichtliche Einführung der DIN 4109 in den Ländern

Bauaufsichtliche Einführung der DIN 4109 in den Ländern

Bauordnungsrechtlich stellt der Schallschutz eine wesentliche Anforderung an Gebäude dar, sodass von den obersten Baubehörden der Länder in der Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen (VV TB)...

mehr
Befestigungen in Leichtbeton

Nicht geregelte Anwendungen außerhalb der Zulassung

Die Anwendungsbedingungen von Befestigungen sind im Allgemeinen in Zulassungen – Europäischen Technischen Bewertungen (ETA) – geregelt. Sie beinhalten neben der Beschreibung des Bauprodukts auch die...

mehr
Leichtbetonrecycling

Pilotanlage zeigt Weg in die Zukunft

Die Verwirklichung der Kreislaufwirtschaft verlangt die Rückführung sekundärer Rohstoffe in die erneute Produktion – eine der großen Herausforderungen für alle rohstoffverarbeitenden Branchen. Das...

mehr

PANEL 5 | PODIUM 5

Podium 5 Von der Forschung zur Praxis

Panel 5 From research to practice

51    Carbon-reinforced concrete - Ecological. Easy to use. - Update on research Carbonbeton - Ökologisch. Anwendungsfreundlich. - Update zur Forschung Dr.-Ing. Frank Schladitz52 Large-scale tests on...

mehr
Wissenstransfer im Bauwesen

Neue Produkte für urbane Strukturen

Sieben Partner aus den Bereichen Forschung, Industrie und Regelwerksetzung haben sich zusammengeschlossen, um den Transfer innovativer Werkstoffe vom Labor in die Praxis zu beschleunigen. Im Rahmen...

mehr
Betondrucken

Architektonische Freiheit im Detail

Additive Fertigungsverfahren bieten gegenüber anderen Verfahren eine Vielzahl von Vorteilen, die insbesondere bei der Produktion freigeformter Bauteile zum Tragen kommen. Das 3D-Pulverdruckverfahren...

mehr
3D-Drucken von bewehrten Betonbauteilen

Shotcrete 3D Printing (SC3DP)

Mit der additiven Fertigung (AF) steht eine Technologie bereit, die das Potenzial hat, die Herstellung von Betonbauteilen grundlegend neu zu denken. Traditionell wird Beton in Schalungskörper...

mehr
Anforderungen an Ausgangsstoffe und Materialprüfung

Beton-3D-Druck

Das Interesse am digitalen Betonbau steigt rapide an und damit auch die Erwartungen an diese vielversprechende Technologie [1, 2]. Noch sind etliche Hürden zu nehmen, bevor der 3D-Druck mit Beton in...

mehr
Trag- und Verformungsverhalten

Carbonbeton-Fertigteilträger im Großversuch

Mit dem innovativen Verbundwerkstoff Carbonbeton können dünnwandige, hochtragfähige Bauteile realisiert werden. Zur sicheren Vorhersage des Trag- und Verformungsverhaltens werden praxistaugliche...

mehr
Update zur Forschung 

Carbonbeton - Ökologisch. Anwendungsfreundlich.

Carbonbeton, der Materialverbund von Carbon und Hochleistungsbeton, ermöglicht eine neue, umweltverträgliche, formenreiche und anwendungsfreundliche Bauweise. Seit vielen Jahren schon werden neue...

mehr

PLENUM 2 | PLENUM 2

Modulbau aus Smartbeton

Solid.box – innovative Raummodule aus Beton

In Deutschland wird zu wenig gebaut. Nach Berechnungen des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) müssten bis 2020 jährlich bundesweit mindestens 310.000 Wohnungen fertiggestellt werden. Vor...

mehr

PANEL 6 | PODIUM 6

Podium 6 Konstruktiver Fertigteilbau 2

Panel 6 Structural precast construction 2

59 Erection state of lattice-girder floors - European product standard or German approval? Montagezustand von Elementdecken - Europäische Produktnorm oder deutsche Zulassung? Dr.-Ing. Johannes...

mehr
Beton-Beton-Verbundfugen bei Bauteilen

Nachträglich verstärkte Aufbetonschicht

Gemäß DIN EN 1992-2/NA darf bei dynamischer oder Ermüdungsbeanspruchung der Adhäsionsanteil des Betonverbundes in einer Beton-Beton-Fuge nicht berücksichtigt werden (c = 0). Hierdurch ergeben sich bei...

mehr
Neue Ergebnisse zum Ermüdungsverhalten von Betonfertigteilen

Verhalten von vorgespannten Betonfertigteilträgern

Beim Einsatz von vorgespannten Betonfertigteilen in Bauwerken mit vorwiegend zyklischer Belastung, wie zum Beispiel Kranbahnträger im Industriebau oder Fertigteilträger im Brückenbau, ist die...

mehr
Ein Positionspapier

WU-Richtlinie 2017 des DAfStb

Inhalt des Vortrages ist das Positionspapier der Fachvereinigung Betonbauteile mit Gitterträgern (BmG) e.V., Qalitätsgemeinschaft Doppelwand Bayern, Syspro-Gruppe Betonbauteile e.V. zur Anwendung der...

mehr
Europäische Produktnorm oder deutsche Zulassung?

Montagezustand von Elementdecken

Gitterträger in Elementdecken gewährleisten im Montagezustand der vorgefertigten Stahlbetonplatten deren Biege- und Querkrafttragfähigkeit sowie deren Biegesteifigkeit. Anwendungs- und...

mehr
Elementwände mit integriertem Dämmstoff

Neue Bewertung des horizontalen Frischbetondrucks

Im Stahlbetonbau zeichnen sich insbesondere Halbfertigteile durch eine hohe Wirtschaftlichkeit aus, da ein schneller Baufortschritt unter Einhaltung hoher Qualitätsansprüche ermöglicht wird. Ein...

mehr

PANEL 7 | PODIUM 7

Tag 2: Mittwoch, 20. Februar 2019

Podium 7 Betonwerkstein

67 Terminology, requirements, testing, inspection - The new DIN 18500: Cast stones Begriffe, Anforderungen, Prüfung, Überwachung - Die neue DIN 18500: Betonwerkstein Dipl.-Ing. Stefan Heeß68 Merck...

mehr
Einkaufszentrum Theresienwiese München

DUCON als Weißbetonfassade

DUCON (DUctile CONcrete) verbindet einen ultra-hochfesten Beton mit einer räumlichen Mikroarmierung zu einem innovativen, duktilen und tragfähigen Hochleistungsbeton. Daher findet DUCON als...

mehr
Die neue DIN 18500: Betonwerkstein

Begriffe, Anforderungen, Prüfung, Überwachung

Die letzte Sitzung des NA 005-07-82 AA „Betonwerkstein“ fand am 11. Oktober 2018 beim ZDB in Berlin statt. Obmann des Gremiums ist Herr Andreas Teich aus Oranienburg und Projektmanager im DIN ist Herr...

mehr
Darmstadt

Merck Innovation Center

Anfang 2018 wurde das Innovation Center der Firma Merck an ihrem Hauptsitz in Darmstadt fertiggestellt. Das Gebäude dient sowohl als Eingangsgebäude des Campus als auch als innovatives...

mehr

PANEL 8 | PODIUM 8

Anwendungsbereich und Folgen für die Vertragspraxis

Neues Bauvertragsrecht

Seit 01.01.2018 gilt das neue Bauvertragsrecht. Mit den neuen Regelungen hat der Gesetzgeber erstmals versucht, die Problematiken, die auf Grund der Komplexität und der langen Dauer von Bauvorhaben...

mehr
Tag 2: Mittwoch, 20. Februar 2019

Podium 8 Wirtschaft und Recht

75 Fishing in the company pool - Measures against shortage of skilled workers Fischen im Firmenteich - Maßnahmen gegen den Fachkräftemangel Dr. Lydia Malin76 Recommendations for action in practice -...

mehr
Maßnahmen gegen den Fachkräftemangel

Fischen im Firmenteich

Aufgrund des demographischen Wandels sowie eines seit Jahren beobachtbaren Akademisierungstrends bestehen in einigen Berufen und Regionen Fachkräfteengpässe am deutschen Arbeitsmarkt. Auch im Bereich...

mehr
Wie kann der Arbeitgeber damit umgehen?

Facebook, WhatsApp & Co. am Arbeitsplatz

Dieses Thema kennen wir ja schon: da wird das Facebook-Profil erneuert und mit Freunden gechattet, anstatt dass der Arbeit nachgegangen wird, für die man bezahlt wird. Die arbeitsrechtlichen Probleme...

mehr
Der Mitarbeiter auf dem Sprung zum Wettbewerber?

Handlungsempfehlungen für die Praxis

Erfolgreiche Unternehmen sind auf qualifizierte und motivierte Mitarbeiter unbedingt angewiesen. In Zeiten von Fachkräftemangel und häufigem Abwerben in Konkurrenzbetriebe sind das nicht nur wohlfeile...

mehr

PANEL 10 | PODIUM 10

Tag 3: Donnerstag, 21. Februar 2019

Podium 10 Beton in der Tragwerksplanung

82 Limit states of load-bearing capacity and serviceability - Reduction of lap lengths in steel reinforcement? Grenzzustände der Tragfähigkeit und der Gebrauchstauglichkeit - Reduzierung der...

mehr
Neue Ergebnisse zum Durchstanztragverhalten von Flachdecken mit variierendem Durchstanzbewehrungsgrad

Reduzierung der Durchstanzbewehrungsmenge

Mit der bauaufsichtlichen Einführung des Eurocode 2 in Deutschland wurde die Durchstanzbemessung von Flachdecken neu geregelt. Grundsätzlich werden für die Bemessung der Durchstanzbewehrung ein Beton-...

mehr
Eine Planungshilfe

Betondaumenwerte für Tragwerksplaner

Seit der Trennung der Anforderungen für Betonbauten in mindestens drei verschiedene Regelwerke für Tragwerksplanung, Betonherstellung und Bauausführung ergibt sich, dass jeder der Beteiligten nur noch...

mehr
Neue WU-Richtlinie, Ausgabe 2017

Häufig gestellte Fragen und Diskussion

Seit Anfang 2018 ist die Neuausgabe der DAfStb-Richtlinie „Wasserundurchlässige Bauwerke aus Beton“, Ausgabe Dezember 2017, [1] erhältlich. Im Podium werden die wesentlichen Änderungen der neuen...

mehr
Das neue DBV-Merkblatt „Parkhäuser und Tiefgaragen“, Ausgabe 2018

Erste Erfahrungen und Auslegungshinweise

Der Deutsche Beton- und Bautechnik-Verein hatte zur Planung und Ausführung von Parkbauten das Merkblatt „Parkhäuser und Tiefgaragen“ in zwei Ausgaben 2005 und 2010 herausgegeben. Dabei wurden viele...

mehr
Besondere Aspekte bei der Rissbreitenberechnung

Empfehlungen für die Baupraxis

Die Rissbreite hat einen wesentlichen Einfluss auf die Dauerhaftigkeit von Stahlbetonbauteilen. Daher ist die Beschränkung der Rissbreite ein unerlässlicher Aspekt bei der Bemessung und oftmals...

mehr

PANEL 11 | PODIUM 11

Tag 3: Donnerstag, 21. Februar 2019

Podium 11 Potenziale der Betonbauteile von morgen

91 Glass-rigid foam facing without connectors - Concrete sandwich panel Verbundmittelfrei mit Glasvorsatzschale - Beton-Sandwichelement Univ.-Prof. Dr.-Ing.Thorsten Weimar, Prof. Dr.-Ing. Torsten...

mehr
Mikrobewehrte Fertigteile

Potenziale einer fast vergessenen Bauweise

Durch den Einsatz hoch- und ultrahochfester Betone können die Querschnittsabmessungen typischer Betonfertigteilträger deutlich re- duziert werden. Dies kann zum Beispiel bei profilierten Trägern mit...

mehr
Innovativ, verbundlos vorgespannt

Fertigteil-Deckenelement aus Carbonbeton

Im Rahmen des Forschungsprojektes C ³ zu Carbonbeton wurde ein verbundloses Spannsystem unter besonderer Beachtung der Belange des Hochbaus entwickelt (Teilvorhaben V4.2 Vorgespannter Carbonbeton)....

mehr
Stahlbetonbalken im Hoch- und Industriebau

Ultraleichte Balken als Beton-Stahl-Hybrid

Stahlbetonbalken finden vielfach Einsatz im Hoch- und Industriebau. Sie besitzen oft rechteckige Vollquerschnitte, was für eine einfache Herstellung vor Ort oder als Fertigteil von Vorteil ist,...

mehr
Pneumatischer Schalenbau

Veranstaltungsüberdachung „Manta“

Beton als Baumaterial ist insbesondere gut auf Druck beanspruchbar. Betonschalen, deren Geometrie so optimiert ist, dass hauptsächlich Drucknormalkräfte auftreten, sind daher Tragwerke, die mit einem...

mehr
Beton-Sandwichelement

Verbundmittelfrei mit Glasvorsatzschale

Der klassische Aufbau eines Betonfertigteil-Sandwichelements sieht eine mindestens 7 cm dicke Stahlbetonvorsatzschale, eine Dämmstoffschicht und eine Stahlbetontragschale vor. Der Verbund der...

mehr

PANEL 12 | PODIUM 12

Besondere Korrosionsschutzmaßnahmen

Abwasserkanal Emscher

Am 24. September 2018 hat die Emschergenossenschaft den ersten Teil des Abwasserkanals Emscher (AKE) in Betrieb genommen. Der AKE verläuft von Dortmund im Osten über eine Gesamtlänge von 51 km bis...

mehr
Tag 3: Donnerstag, 21. Februar 2019

Podium 12 Zukunft Kanalbau

101 Implications for pipe installation - Automation in sewer construction Konsequenzen für den Rohreinbau - Automatisierung im Kanalbau Dipl.-Ing. Erich Valtwies102 Opportunities arising from the use...

mehr
Automatisierung im Kanalbau

Konsequenzen für den Rohreinbau

Fehlende und abwandernde Mitarbeiter und der Kosten- und Termindruck zwingen die Tiefbauunternehmen, ihre Arbeitsabläufe zu rationalisieren und zu mechanisieren. Die Produkt-palette der Geräte reicht...

mehr
Freispiegelleitungen

Sanierung mit mineralischen Inlinern

Neben der regelmäßigen Zustands- und Funktionsüberwachung kommunaler Abwassersysteme nimmt deren Sanierung einen immer höheren Stellenwert ein und...

mehr
Neuartiges Rohrdesign

Vortriebsrohre aus Stahlbeton

Im urbanen Umfeld – und generell bei größeren Tiefenlagen – stellt der maschinelle Rohrvortrieb eine Verlegemethode für Abwasserkanäle dar, die gegenüber der offenen Bauweise deutlich reduzierte...

mehr

PANEL 13 | PODIUM 13

Tag 3: Donnerstag, 21. Februar 2019

Podium 13 Kleinkläranlagen

113 Control, remote monitoring and service of small wastewater treatment plants - Digital change Steuerung, Fernüberwachung und Wartung von Kleinkläranlagen - Digitaler Wandel Roland Pöhnl114  Impact...

mehr
Pflanzenkläranlagen

CE-Kennzeichnungspflicht und EuGH-Urteil

Damit innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) ein freier Warenverkehr gewährleistet werden kann, müssen Hersteller die Konformität ihres Produktes mit den auf das Produkt anwendbaren...

mehr
Ein Quantensprung für Kleinkläranlagen aus Beton?

EN 12566:2021

Im Frühjahr 2013 wurde durch Hersteller von Kleinkläranlagen aus Beton aus dem gesamten Bundesgebiet ein gemeinschaftlicher Arbeitskreis gebildet. Seitdem entstand im Arbeitskreis neben Flyern auch...

mehr
Modulare Abwasserreinigungstechnologien zur Wasserwiederverwendung

Ergebnisse aus dem Projekt AWAREGIO

Auf der Kläranlage Moers-Gerdt befindet sich seit ca. einem Jahr die Pilotanlage zum Vorhaben AWAREGIO in Betrieb. In diesem Projekt soll mittels innovativer, modular aufgebauter...

mehr
Freiwillige Herstellererklärung

Chancen und Nutzen für Kleinkläranlagen

Nach dem EuGH-Urteil C-100/13 (Verstoß gegen Bauproduktenrichtlinie) beschäftigt alle Beteiligten eine Frage besonders:Wie kann man die dezentrale Abwasserbehandlung auf gleich gutem Niveau halten wie...

mehr