Schöck

Thermoanker: Geringerer U-Wert erspart detaillierte Wärmebrückenberechnung

Aktuelle Berechnungen belegen, dass der Schöck-Thermoanker dank seiner sehr geringen Wärmeleitfähigkeit mit einem Lambda-Wert von 0,7 W/mK Planern eine aufwendige und detaillierte Wärmebrückenberechnung erspart.

Die Norm EN ISO 6946 regelt das Berechnungsverfahren des Wärmedurchlasswiderstands (R-Wert) und des Wärmedurchgangskoeffizienten (U-Wert) bei Bauteilkomponenten. Sie sieht vor, dass bei punktuellen Durchdringungen eine Korrektur des U-Werts vorgenommen werden muss, was für den Planer eine zusätzliche Berechnung bedeutet. Diese Korrektur entfällt jedoch, wenn ∆Uf (Anzahl Durchdringungen x punktbezogener Wärmedurchlasskoeffizient) geringer ist als 3 %. Die aktuelle Studie zur Durchführung von dreidimensionalen Wärmebrückenberechnungen zur thermischen Bewertung der Thermoanker-H und Thermoanker-D der Firma Schöck zeigt, dass der Wert der Standardbemessung des Schöck-Thermoankers deutlich unter der geforderten Grenze liegt. Somit entfällt mit dem Einsatz von Schöck-Thermoankern eine zusätzliche detaillierte Wärmebrückenberechnung.

Der Schöck-Thermoanker ist ein energieeffizientes Verbindungsmittel aus glasfaserverstärktem Kunststoff für Sandwich- und Elementwände. Er ersetzt den herkömmlichen Gitterträger und optimiert die Wand energetisch. Der Schöck-Thermoanker ist in der Kategorie Fassadenanker als Passivhaus-Komponente zertifiziert. Das Passivhaus Institut prüft und zertifiziert Produkte auf ihre Eignung für Passivhäuser. Die Verwendung von zertifizierten Produkten hilft dem Planer die einwandfreie Funktion des Passivhauses zu gewährleisten.

CONTACT

Schöck Bauteile GmbH

Vimbucher Straße 2

76534 Baden-Baden/Germany

+49 7223 967-0

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-06 SCHÖCK

Thermoanker mit Tiefenbegrenzer für Sichtbeton-Fassaden

Der neue Fassadenanker des Bauprodukteherstellers Schöck für Element- und Sandwichwände, Thermoanker Typ TA-HC, ist mit einem neuen Tiefenbegrenzer ausgestattet. Dieser sorgt dafür, dass der...

mehr
Ausgabe 2014-11 Schöck Bauteile

Vollautomatisierte Bewehrungsbemessung in AllplanPrecast

Für die Bemessung und Anordnung der Schöck-Thermoanker beim Einsatz in kerngedämmten Sandwich- und Elementwänden können Planer zukünftig die Software AllplanPrecast der Nemetschek Engineering...

mehr
Ausgabe 2015-07 Schöck Bauteile

Neues Bemessungsprogramm für Thermoanker

Energieeffizienz bestimmt auch das Bauen mit Betonfertigteilen. Für die Planung von kerngedämmten Element- oder Sandwichwänden mit Schöck Thermoankern hat der Bau-teilehersteller ein...

mehr

Schöck: Energieeffiziente Fassadenlösungen aus einer Hand

GIP + Schöck = Fassadenkompetenz² – mit dieser neuen Kooperation bietet Schöck innovative energieeffiziente Fassadenlösungen für die individuelle Gestaltung von vorgehängten hinterlüfteten...

mehr
Ausgabe 2013-07 Schöck Bauteile

Internet to go

Der Bauteilehersteller Schöck aus Baden-Baden bietet ab sofort eine mobile Version der Schöck-Internetseite an (http://m.schoeck.de). Eine schlanke Navigation in modernem Design und Quicklinks auf...

mehr