PROGRESS GROUP

Polnischer Betonfertigteilhersteller inBet nimmt zweite Umlaufanlage erfolgreich in Betrieb

Das im Jahr 1999 gegründete Unternehmen inBet mit Sitz im polnischen Kolbudy kann auf eine zwanzigjährige Erfolgsgeschichte in der Betonfertigteilherstellung in Polen und über die Grenzen hinweg zurückblicken. Während die Produktion bei inBet in den ersten Jahren noch auf standardmäßigen stationären Fertigungstischen erfolgte, nahm das Unternehmen im Jahr 2017 die erste moderne Umlaufanlage für die Produktion von Elementdecken in Betrieb.

Nur zwei Jahre später eröffnete der polnische Spezialist für Betonfertigteile (bereits Anfang 2019) sein zweites Fertigteilwerk, ausgestattet mit einer hochmodernen Umlaufanlage für die Herstellung von Doppelwänden und Elementdecken, die ebenfalls vom deutschen Maschinen- und Anlagenbauer für die Fertigteilindustrie Ebawe und dessen Schwesterunternehmen Progress Maschinen & Automation, eines der sieben Unternehmen des Betonfertigteilspezialisten Progress Group, geliefert wurde.

Stärke durch Diversifikation

Obwohl 50 % der Unternehmenstätigkeiten auf den Betonfertigteilbereich entfallen, begründet sich die Stärke der Firma inBet von Anfang an auf Diversifikation: Neben den Aktivitäten im Betonfertigteilbereich konzentrieren sich ein Drittel der Geschäftstätigkeiten auf Metallprodukte, 10 % auf Transportbeton sowie einige andere Geschäftsfelder, wie beispielsweise Bewehrungsmatten und Gitterträger.

Wenngleich die Hochburg des Unternehmens traditionell im Gemeindegebiet von Kolbudy nahe Danzig liegt, so umfasst der Aktivitätsradius einen Umkreis von gut 100 km, wozu die Städte Danzig, Zoppot, Gdingen und Rahmel gehören. Und sogar außerhalb Polens vermarktet die Firma inBet ihre Fertigteilprodukte erfolgreich in Südschweden.

Betonfertigteile für bedeutende Bauvorhaben

Das Unternehmen deckt eine große Produktpalette an Betonfertigteilen ab, dazu gehören Elementdecken, Doppelwände, Treppen und Balkonelemente. Dank der hohen Produktqualität und größerer Produktionskapazitäten konnte inBet Betonfertigteile für bedeutende Bauvorhaben in der gesamten Region anbieten, so beispielsweise für einzelne mehrgeschossige Wohnungsbauten wie auch ganze Wohngebiete; zu den bekanntesten Referenzprojekten gehören unter anderem das Projekt Osiedle City Park, die Wohnsiedlung Hynka und das Alte Wohnquartier.

Gute Gründe für eine Neuinvestition

Die Gründe für die jüngste Investition bei inBet in eine brandneue Umlaufanlage „Made in Germany“ für Doppelwände und Elementdecken sind vielschichtig.

Hierbei verfolgt InBet eine Doppelstrategie: Zum einen wird das Ziel, die Produktionsleistung für Filigrandecken zu erhöhen, verfolgt, und zum anderen konnte man neue Produkte wie zum Beispiel Doppelwände einführen, was zahlreiche Vorteile bietet.

Außerdem beabsichtigen immer mehr Bauunternehmen und Bauträger die Errichtung von Gebäuden mit Betonfertigteilen aufgrund der geringeren Bauzeiten und einem geringeren Arbeitskräftebedarf. So wurde im Jahr 2019 ein neues Fertigteilwerk erfolgreich in Betrieb genommen.

Schlüsselkomponenten der neuen Umlaufanlage

Das neue Werk bietet einige Schlüsselkomponenten, die für eine moderne und hocheffiziente Fertigung von Elementdecken und Doppelwänden stehen: Zunächst kann dank horizontalem und vertikalem Verdichtungsprozess die bestmögliche Betonverdichtung bei geringem Geräuschpegel erreicht werden, womit eine bessere Arbeitsumgebung geschaffen wird.

Dank der Kombination von Plotter und Palettenreiniger können in Fertigungshallen mit begrenztem Platzangebot zwei Arbeitsgänge an einer Arbeitsstation ausgeführt werden. Darüber hinaus sorgt der Plotter für die Reduzierung von menschlichen Fehlern sowie eine hohe Präzision bei den hergestellten Fertigteilen.

Schließlich kann die bestmögliche Gesamtsteuerung der Umlaufanlage durch den hauseigenen Ebos-Leitrechner und -Software der Progress Group gewährleistet werden. Ebos bietet unter anderem Funktionen wie eine automatische Palettenbelegung, Druckmodule für Arbeitsblätter, Etiketten- und Berichts-Druckmodule etc.

Pluristar: Automatischer Bügelbinder & Richtmaschine in einem

Neben der hochmodernen Umlaufanlage vom Eilenburger Unternehmen Ebawe, nutzte Firma inBet die Fähigkeiten der Progress Group in Bezug auf schlüsselfertige und maßgeschneiderte Lösungen für ihr Betonfertigteilwerk nicht nur im Bereich Betonfertigteiltechnologie, sondern auch im Bereich Bewehrungs- und Stahlverarbeitung. Und somit umfasste die Neuinvestition von inBet außerdem die Pluristar der Progress Maschinen & Automation:

Die Pluristar ist zugleich automatischer Bügelbieger, Richtmaschine und Doppelbiegemaschine. Die Maschine kann Drahtdurchmesser von 6 - 16 mm verarbeiten. Das Herzstück der Plurstar ist das kombinierte Richtsystem bestehend aus einem Rollenrichterwerk und einem Rotorrichtwerk. Diese einzigartige Kombination ermöglicht eine flexible Fertigung von Bügeln, geraden Stäben und Stäben mit großen Aufbiegungen mit einer einzigen Maschine. Je nach Produkt wird das passende Richtwerk vollautomatisch eingesetzt. Der Drahtwechsel erfolgt je nach Bedarf vollautomatisch oder manuell. Die Pluristar kann außerdem mit einem 3D-Biegesystem ausgestattet werden, sodass nicht nur zweidimensionale, sondern auch dreidimensionale Bügel gefertigt werden können.

Die Bedeutung von starken Partnerschaften

Maciej Jeczmyk, der CEO von inBet, ist mit der Erfahrung, die er zum zweiten Mal mit Ebawe und Progress Maschinen & Automation macht, höchst zufrieden. Die Kooperation mit den Unternehmen der Progress Group fasst er wie folgt zusammen: „Wir waren schon im Jahr 2017 mit der Zusammenarbeit mit Ebawe und Progress sehr zufrieden und auch jetzt bei unserem neuen Werk, das 2019 eröffnet wurde, haben wir uns wieder für dieselben Partner im Bereich Maschinenausstattung entschieden.

CONTACT

inBet Sp. z o.o.

ul. Przemysłowa 10

83-050 Kolbudy/Poland

+48 58 682-77-65

www.inbet.com.pl

 

Ebawe Anlagentechnik GmbH

Dübener Landstraße 58

04838 Eilenburg/Germany

+49 3423 665-0

www.ebawe.de

Progress Maschinen & Automation AG

Julius-Durst-Straße 100

39042 Brixen/Italy

+ 39 0472 979100

www.progress-m.com

 

Progress Group GmbH

The Squaire 15

Am Flughafen

60549 Frankfurt am Main/Germany

+49 6977 044044

www.progress-group.info

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-04 EBAWE

Erfolgsgeschichte eines „Newcomers“ in Belgiens Betonfertigteilindustrie

Die Firma Predalco ist seit 2011 als Kleinproduzent von Elementdecken, den sogenannten „Predalles“, in der belgischen Stadt Lokeren nordwestlich von Brüssel tätig. Mit zunächst einer großen...

mehr
Ausgabe 2018-06

Potthoff modernisiert und optimiert Elementdecken- und Doppelwandproduktion

Nach mehr als zwei Jahrzehnten Dauerproduktion der Anlage zur Herstellung von Elementdecken und Doppelwänden, entschied sich das im Münsterland 1950 gegründete Familienunternehmen Potthoff 2017 zu...

mehr
Ausgabe 2010-05 Progress-Gruppe

Maschinenbau, Fertigteile, Baustoffe, Fertigbeton und Gebäudesanierung

Unternehmensstruktur Die Progress-Gruppe gliedert sich grundlegend in zwei Geschäftsbereiche: Die Maschinenbausparte mit den Unernehmen progress Maschinen & Automation und Ebawe Anlagentechnik...

mehr
Ausgabe 2019-09 PROGRESS GROUP

Niederösterreichische Ideen aus Beton mittels Automatisierung und Vernetzung

Die Betonwerk Jungwirth GmbH aus Niederösterreich geht bei der Erweiterung ihres Palettenumlaufwerks in Rappottenstein neue Wege. Das Werk wurde 2005 von Ebawe Anlagentechnik GmbH, einem Unternehmen...

mehr
Ausgabe 2016-09 BWN/Ebawe/Progress

Neues Betonfertigteilwerk in bestehender Halle auf zwei Ebenen in Betrieb gegangen

Die Modernisierung von bestehenden Betonfertigteilwerken ist in Deutschland wegen der teilweise in die Jahre kommenden Technik und der gleichzeitig guten Baukonjunktur in aller Munde. Die...

mehr