Beton als Klimakiller – Ein Irrtum!

Die Zukunft des Planeten wird daran gemessen werden, wie wir mit den Folgen des Klimawandels umgehen, wie schnell wir Ideen,
Technologien und Maßnahmen entwickeln und letztlich umsetzen. Sicher ist auf jeden Fall, die Zeit wird knapp.

Unserer Branche ist bewusst, einer dieser Hauptverursacher ist unser Beton, der zugleich auch noch wichtigste Baustoff überhaupt. Wir sind uns unserer Verantwortung durchaus bewusst und so konnten durch intensive Forschung auf internationaler, europäischer und nationaler Ebene bereits viele unterschiedliche Ansätze zum Klimaschutz verfolgt und realisiert werden.

Die Unternehmensgruppe Erdbrügger (Betonwerk Bieren und
Betonwerk Werste) hat einige dieser Ideen getestet und zum Teil im Produktportfolio etabliert:

Einsatz klinkerreduzierter Zemente

Einsatz von calciniertem Ton als Zusatzstoff

Einsatz von klinkerfreiem Geopolymerbeton

Einsatz von Ziegelmehl als Klinkerersatz

Erhöhung der Lebensdauer von 80 auf 120 Jahre

Substitution von Kunststoffen

Das mittelständische Unternehmen verpflichtet sich seit vielen Jahren, jegliche Prozesse unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit zu betrachten. Anfang 2020 sollte dann innerbetrieblich eine Vorstudie durchgeführt
werden, den CO2 reduzierten Beton mit anderen Werkstoffen zu
vergleichen. Im Tiefbau wurden dazu verschiedene Kunststoffe (PVC, PP, PE-HD, GFK) und im Hochbau der Stahlbau herangezogen. Ziel war es, sowohl die CO2-Emissionen als auch den Energiebedarf bei der Herstellung zu ermitteln und gegenüberzustellen. Die unterschiedlichen Gewichte, insbesondere die leichteren Kunststoffrohre und Stahlkonstruktionen, wurden dabei berücksichtigt.

Das überraschende Ergebnis: Beton ist mit Abstand der nachhaltigste
Baustoff. Setzen wir die Forschung und daraus abgeleiteten Maßnahmen
sukzessive fort, werden wir der ökologistische Baustoff bleiben können.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-06 Elba-Werk

Neuer Planeten-Gegenstrommischer

Eine auf der bauma präsentierte Neuheit ist die Produktpalette der Elba Planeten-Gegenstrommischer EMPG K, die in den Baugrößen EMPG 500 K, EMPG 1000 K und EMPG 1500 K ausgestellt wurden. Die...

mehr
Ausgabe 2018-02 Abwasserreinigung

Ein neues Verfahren ohne den Einsatz von elektrischer Energie

Während die hoch entwickelten Industrienationen, allen voran Deutschland, schlaflose Nächte haben, weil sich NANO-Partikel und Pharmarückstände in geklärtem Abwasser nachweisen lassen, plagt sich...

mehr

Ausgezeichnete Ideen aus Beton

Sieger der 4. Concrete Design Competition stehen fest Im Deutschen Architekturzentrum DAZ in Berlin wurden jetzt die deutschen Preisträger des internationalen Studentenwettbewerbs zum Baustoff Beton...

mehr

Peikko: Lösungen im Fertigteilbau schnell und sicher umsetzen

Das Peikko Symposium „Lösungen im Betonfertigteilbau schnell und sicher umsetzen“ soll dabei helfen, statische Konzepte für Projekt zu entwickeln, die effizient zu realisieren sind und außerdem...

mehr
Ausgabe 2020-02 Gleitschalungsbau im Straßenbau

Potenziale für künftige Infrastruktur- maßnahmen

Die deutsche Bundesfernstraßeninfrastruktur umfasst rund 13.000 km Bundesautobahnen und 39.000 km Bundesstraßen. Die Mobilität von Personen und Gütern wird zukünftig immer stärker eine...

mehr