10 Jahre Hovosit GmbH

Wasserdurchlässige Pflasterverlegung und Verfugung

„Nur zwei Produkte. Mehr brauchen Gartenbauer und Pflasterer nicht, um Natur- wie Werksteine zu verlegen und zu verfugen“, sagt Siegmar Voxbrunner, Geschäftsführer der Hovosit GmbH, anlässlich des Firmenjubiläums. Das Unternehmen aus dem niederbayerischen Bad Abbach feiert in diesem Frühjahr sein 10-jähriges Bestehen.

Der patentierte Fugenfestiger Hovosil PFF 810 behebt das Wartungsproblem von Sandfugen. Das Produkt verfestigt den Fugensand dauerhaft zu einem zähharten Mörtel: Die Fuge wird kehrmaschinen- und wasserstrahlbeständig. Darüber hinaus versiegelt das Produkt die Pflasteroberfläche gegen Schmutz. Die Fuge bleibt wasserdurchlässig, Regen kann versickern. Frost und Tausalz hingegen können der behandelten Fuge nichts anhaben. Der Aufwand für die Instandhaltung verringert sich dadurch erheblich. Fugen und Pflaster bleiben über viele Jahre stabil und schön. Das Produkt besteht aus in Wasser gelösten...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-02 Übertragbarkeit von Ergebnissen aus Laborprüfverfahren

Bestimmung des Frost-Tausalz-Widerstandes von ­vorgefertigten Straßenbauerzeugnissen unter praxisnahen ­Verhältnissen

Seit Februar 2005 muss der Frost-Tausalz-Widerstand von Betonpflastersteinen mit dem modifizierten Slab-Test gemäß DIN EN 1338 geprüft werden. Von manchen Auftraggebern wird das CDF-Verfahren...

mehr
Ausgabe 2018-02 Frost-Tausalz-Widerstand von Betonwaren

Neue Forschungsergebnisse

Der Frost-Tausalz-Widerstand (FTWS) von Betonpflastersteinen ist mit dem Slab-Test (DIN EN 1338) nachzuweisen. Verschiedentlich fordern Auftraggeber in Deutschland das CDF-Verfahren...

mehr
Ausgabe 2012-03

Wirtschaftliches Verbinden von Betonfertigteilen

Zum Verfugen von Betonfertigteilen werden immer noch überholte Methoden angewendet, obwohl schon lange (nachweislich) wirtschaftlichere und praxisgerechtere Technologien zur Verfügung stehen....

mehr
Ausgabe 2015-02 Entwicklung offenporiger zementgebundener Pflastersteine

Lärmarmes Betonsteinpflaster unter Praxisbedingungen

Fahrbahnbeläge aus Betonsteinen stellen insbesondere im innerstädtischen Bereich eine etablierte Alternative zu Beton- und Asphaltbelägen dar, da sie einfache und schnelle Bauvorgänge ermöglichen...

mehr
Ausgabe 2012-04 Moderator Podium 2

Dipl.-Ing. Martin Kronimus

Wie zufrieden sind Sie mit der Resonanz auf die Beiträge zu Podium 2? Während der ersten Hälfte war der Raum zu 90% besetzt, während der zweiten Hälfte dann zu 110%. Das Feedback nach der...

mehr