FBS/Betonwerk Bieren

Rahmensystem mit hoher Maßgenauigkeit

Kontinuierlich steigt der Verkehr auf der in Ost-West-Richtung verlaufenden Autobahn BAB A30 in der Nähe der deutschen Stadt Bad Oeynhausen. Eine vierspurige Bundesstraße, die direkt durch den Kurort führt, muss den Quell- und Zielverkehr aufnehmen.

Bereits 2014 sollte der Verkehr über die geplante Nordumgehung fließen und die Innenstadt vom Schwer- und Fernverkehr befreien – die Fertigstellung wurde jedoch auf 2017 verschoben.

 

Porenarme Matrix

Für die andauernde Baumaßnahme liefert die Betonwerk Bieren GmbH Stahlbetonrahmen, Beton- und Stahlbetonrohre sowie diverse Schachtsysteme, die der anspruchsvollen Qualitätsrichtlinie der Fachvereinigung Betonrohre und Stahlbetonrohre entsprechen. Die Stahlbetonrahmen werden aus wasserundurchlässigen Beton C60/75 entsprechend der Norm DIN EN 1916 – DIN V 1201 Typ 2, SLW 60 hergestellt. Durch die lange Standzeit in der Form weist dieses Rahmensystem eine hohe Maßgenauigkeit, Betondichte und Wasserdichtheit auf. Das Entschalen aus der Form wird erst nach dem Erreichen einer hohen Betondruckfestigkeit vorgenommen.

Wegen einer optimal abgestuften Gesteinskörnung und speziell aufeinander abgestimmten Bindemitteln besticht der Stahlbetonrahmen durch eine dichte und porenarme Matrix und eine optimale Verdichtung. Moderne Dosiertechniken sowie spezielle Einbauverfahren garantieren die hohe Gleichmäßigkeit und hervorragenden Eigenschaften der Rahmenbauteile.

 

Mehr als 4 km Rohre

Neueste Maschinentechnik und spezielle Formen ermöglichen eine hohe Maßgenauigkeit in den Verbindungsbereichen sowie eine genaue Kantenausbildung für exakten Sitz der integrierten Dichtung. Die Stahlbetonrahmen haben eine Baulänge von maximal 3 m und eine Wanddicke von maximal 350 mm. Die Wanddicken werden je nach Anforderungen ausgelegt – für diese Baumaßnahme war eine Wanddicke von 250 mm gefordert. Sie entspricht den deutschen Normen DIN 1055 und DIN 1072 beziehungsweise FB 101 auf der Grundlage der DIN 1045-1 (EN 206). Werkseitig sind die Rahmen mit einer Doppelkeilgleitdichtung druckwasserdicht nach EN 681-1 versehen. Rechteckprofile werden wegen Preis- und Qualitätsvorteilen gern bei großen Erschließungsprojekten eingesetzt. Zudem sind geringere Montagezeiten durch die problemlose Verlegung möglich.

Für die Baumaßnahme Nordumgehung A30 werden über 4 km Beton- und Stahlbetonrohre mit Fuß von DN 300 bis DN 800 in einer Baulänge von 2,5 m geliefert. Die Rohre nach DIN EN 1916 Typ 2 DIN V 1201 sind sofort entschalt und verfügen über das integrierte Dichtungssystem Anker plus.

 

CONTACT

FBS – Fachvereinigung Betonrohre und Stahlbetonrohre e. V.

Schlossallee 10

53179 Bonn/Germany

+49 228 9545654

www.fbsrohre.de

 

Betonwerk Bieren GmbH

Rohr- und Schachtwerk Bad Oeynhausen

Frankenweg 100

32549 Bad Oeynhausen/Germany

+49 5731 7409-0

www.erdbruegger-gruppe.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-01 BETONWERK BIEREN

Rohre und Schächte für grabenloses Vortriebsverfahren in Hannover

Die Hans-Böckler-Allee, in Hannover auch als Staufalle bekannt, wird ausgebaut. Grund für die Bauarbeiten ist die Continental-Zentrale, die dort entsteht. Betonwerk Bieren wurde im Rahmen der...

mehr
Ausgabe 2016-09 Betonwerk Bieren/FBS

6.000 m Stahlbetonrohre für den Flughafen Hamburg

Der Flughafen Hamburg, offiziell Hamburg Airport, künftig „Helmut Schmidt Airport“, ist mit rund 15,6 Mio. Passagieren in 2015 der fünftgrößte Flughafen Deutschlands. Er gilt als Drehkreuz für...

mehr
Ausgabe 11-2015

Autobahn-Ausbau: Stahlbetonrohre halten ­hohen Lasten stand

Die A 33 verbindet die deutsche Region Ostwestfalen mit den Nordseehäfen, den Niederlanden und, über die A 44, mit dem deutschen Bundesland Sachsen. Drei Viertel der rund 100 km langen...

mehr
Ausgabe 2018-12 FBS

Handbuch für Betonrohre und -schächte überarbeitet

Die Anforderungen an dauerhaft dichte und funktionstüchtige Abwasserleitungen und -kanäle aus Beton und Stahlbeton sind durch die Lieferung tragfähiger, dichter Rohre mit auf der Baustelle einfach...

mehr
Ausgabe 2017-11 Betonwerk Bieren/IKT

Beton-Schachtboden gleichwertig mit Klinkerausbau

Das IKT – Institut für Unterirdische Infrastruktur hat in verschieden Prüfungen nachgewiesen, dass das monolithische Schachtunterteil aus SWHB (säurewiderstandsfähiger Hochleistungsbeton) von...

mehr