UNITECHNIK

Reiner Medgenberg für Lebenswerk geehrt

Die IFC4precast, eine Arbeitsgruppe der buildingSmart International, hat Reiner Medgenberg, Teamleiter bei Unitechnik Systems, für sein Lebenswerk geehrt. Der Ingenieur für Elektrotechnik und Informationsverarbeitung hat die Entwicklung einer standardmäßigen CAD-CAM-Schnittstelle für die Betonfertigteilbranche maßgeblich vorangetrieben. Mit dieser können Daten zwischen CAD-System, Produktionsleitrechner und Maschinensteuerungen verschiedener Hersteller ausgetauscht werden.

Zurzeit entwickelt die Arbeitsgruppe IFC4precast einen internationalen Schnittstellenstandard auf Grundlage von IFC, an dem Reiner Medgenberg ebenfalls mitwirkt.

Branchenstandard als Basis für technischen Fortschritt

Ziel war es 1989, einen Branchenstandard für den Datenaustausch zwischen CAD, CAM und Maschinensteuerungen zu etablieren. Dies ermöglichte die Kommunikation zwischen Komponenten unterschiedlicher Hersteller in einem Betonfertigteilwerk und führte zu einer dynamischen technologischen Entwicklung in der Fertigteilbranche.

Bis heute wird die Unitechnik-CAD-CAM-Schnittstelle regelmäßig von Unitechnik aktualisiert und an die Branchenbedürfnisse angepasst. Im Zuge der immer stärkeren Verbreitung von BIM (Building Information Modeling) hat sich vor etwa drei Jahren die Arbeitsgruppe IFC4precast gegründet. Ziel der Arbeitsgruppe ist es, einen internationalen Standard zu entwickeln, der sowohl den Bedürfnissen des einzelnen Werkes Rechnung trägt als auch die tiefe Integration in ein BIM-Modell ermöglicht.

Reiner Medgenberg ist als Teamleiter Informatik/Betonfertigteiltechnik verantwortlich für die Entwicklung des Produktionsleitsystems UniCAM und das IT-Consulting bei der Unitechnik Systems GmbH. Er verabschiedet sich nun nach mehr als 35 Jahren Betriebszugehörigkeit in den Ruhestand. Für sein Lebenswerk und seine Verdienste um die Schnittstellen in der Precast-Industrie wurde der Elektroingenieur auf der bauma 2019 zum Ehrenmitglied im Board der IFC4precast ernannt.

CONTACT

Unitechnik Systems GmbH

Fritz-Kotz-Str. 14

51674 Wiehl/Germany

Wolfgang Cieplik

+49 2261 987-208

www.unitechnik.com

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-12 RIB SAA / FDU / Precast Software Engineering

Neuer Datenstandard für die Betonfertigteilindustrie

Mit dem Ziel, eine branchenweit einheitliche Basis zur Prozessoptimierung und Informationsverteilung für die gesamte Betonfertigteilindustrie zu schaffen, haben sich auf Initiative der FDU Anfang des...

mehr
Ausgabe 2013-06 Unitechnik Cieplik & Poppek

UniWare: Lagerverwaltung für Fertigteilwerke

Nach dem Ausschalen werden die produzierten Fertigteile von den Paletten, Kipptischen oder Bahnen gehoben und im Außenbereich eines Werks gelagert. Der Zeitraum danach, also bis zur endgültigen...

mehr

Potenzial und Vorteile von IFC4precast für die Betonfertigteilindustrie

Die Betonfertigteilindustrie entwickelt sich in großen Schritten weiter. Unter der Schirmherrschaft der buildingSmart haben sich die führenden Branchenpartner der Betonfertigteilindustrie in der...

mehr
Ausgabe 2013-07 Unitechnik Cieplik & Poppek

High Tech unterstützt Qualitäts­management

Maßnahmen zur Qualitätssicherung haben das Ziel, Fehler so früh wie möglich im Produktionsprozess zu erkennen. Außerdem sollte die gelieferte Qualität dokumentiert werden. Zur Kontrolle der...

mehr
Ausgabe 2018-01 Engineering Days

Großer Besucherandrang zum zehnjährigen Jubiläum

Am 28. und 29. November 2017 feierten die Engineering Days – diesmal im Austria Trend Hotel Savoyen – in Wien ihr 10-jähriges Jubiläum. Die Engineering Days verstehen sich als Diskussionsplattform...

mehr