Lafarge Deutschland

Neuer Leiter Anwendungsberatung

Seit dem 1. August 2013 steht die Anwendungsberatung von Lafarge in Deutschland unter der Leitung von Dr. Carsten Geisenhanslüke. Er tritt die Nachfolge von Frank-Peter Kugler an, der nach mehr als zwanzig Jahren Tätigkeit für Lafarge in den Ruhestand geht.

Geisenhanslüke verfügt über Erfahrungen in der Produktentwicklung und Anwendungstechnik in der Baustoffbranche. Der 40-Jährige schloss ein Studium für Bauingenieurwesen an der Universität Kassel ab und wurde dort zum Dr.-Ing. promoviert. Zu seinen Aufgaben wird es gehören, den im Frühjahr dieses Jahres im Lafarge Vertrieb eingeführten...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-09 Lafarge/Opterra

Lafarge wird zu Opterra

Mit dem offiziellen Vollzug der Transaktion mit Lafarge und Holcim ist Lafarge Deutschland ab sofort Teil des CRH-Konzerns. Gleichzeitig wird in Deutschland der Name Lafarge durch den Namen Opterra...

mehr
Ausgabe 2012-07 Lafarge Zement

Vertrieb in Deutschland neu geordnet

Seit Anfang des Jahres steht der Vertrieb von Lafarge in Deutschland unter der Leitung von Marcel Kecke. Er zeichnete zuvor für die Leitung des Vertriebs West verantwortlich. Für das Gebiet Ost...

mehr

Lafarge: Zement-Allianz mit Strabag

Lafarge und der Baukonzern Strabag bündeln ihre Zementaktivitäten in mehreren zentraleuropäischen Ländern. Zu diesem Zwecke unterzeichneten die Unternehmen einen Vertrag zur Gründung der Holding...

mehr
Ausgabe 2011-03 Lafarge

Deutschlandzentrale zieht um

? Lafarge verlegt seine Deutschlandzentrale von Oberursel bei Frankfurt am Main nach Karsdorf in Sachsen-Anhalt/Deutschland. Der Umzug ist für Anfang des Jahres 2012 geplant. In Karsdorf betreibt...

mehr
Ausgabe 2013-07 Lafarge Zement

Zementwerk in der Ukraine verkauft

Lafarge gibt den Verkauf seiner Zementaktivitäten in der Ukraine mit einem Unternehmenswert von 96 Millionen EUR an CRH plc. bekannt. Das Zementwerk, das im Nassverfahren arbeitet, befindet sich in...

mehr