Theoretische Grundlagen und Anwendungsbeispiele

Hochduktiler Beton mit Kurzfasern

Baustoffliche Zuordnung

Hochduktile Betone mit Kurzfaserbewehrung sind zementgebundene Hochleistungswerkstoffe, die unter Zugbeanspruchung eine Verfestigung aufweisen und eine im Vergleich zu gebräuchlichen Betonen mehr als 300-mal höhere Bruchdehnung besitzen [1]. Neben einer hohen Verformungsfähigkeit und im Vergleich zu konventionellem Beton deutlich höheren Biegezug- und Schubfestigkeit weisen hochduktile Betone bis zur Bruchdehnung von ca. 5 % immer noch sehr geringe Rissöffnungen auf, was eine sehr hohe Dauerhaftigkeit dieser Werkstoffe mit sich bringt. Das baustoffliche Konzept für...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 06/2016

Hydrophober und superhydrophober ­hochduktiler Beton

Die Festigkeit und Haltbarkeit von Verkehrsinfrastruktur, insbesondere Autobahnbeläge und Brücken aus Beton, sind für die Aufrechterhaltung von hohem Transport- und Personenbeförderungsaufkommen...

mehr
Ausgabe 02/2018

Eignung der WU-Bauweise für Bauwerke mit hohen Nutzungsanforderungen

Beim Entwurf und der Ausführung von WU-Konstruktionen sollte man sich diesen Leitsatz* (A.R. Dykes, Scottish Branch, Institution of Structural Engineers/1946) immer wieder ins Bewusstsein rufen, um...

mehr
Ausgabe 11/2020

Strategien zur Erhöhung des Feuerwiderstandes von Bauwerken aus hochfestem Beton

Die Widerstandsfähigkeit ist ein entscheidender Parameter für Bauwerke, die zur lebenswichtigen Infrastruktur gehören. Betonbauten weisen eine hohe Belastbarkeit im Sinne der Sicherheit,...

mehr

IZB: Fachtagungsreihe WU-Bauwerke aus Beton

Das InformationsZentrum Beton führt im Frühjahr eine Fachtagungsreihe zum Thema „WU-Bauwerke aus Beton – Theorie und Praxis nach neuer Richtlinie“ durch. Die Fachtagungsreihe, die bereits im Jahr...

mehr
Ausgabe 12/2017

R-Betone für Betonwaren und Betonfertigteile

R-Betone mit anteilig rezyklierten Gesteinskörnungen aus Beton- und Mauerwerkbruch nach Norm sind geregelte Normalbetone, die bis zur Festigkeitsklasse C30/37 in Deutschland eingesetzt werden...

mehr