Unitechnik Cieplik & Poppek

High Tech unterstützt Qualitäts­management

Maßnahmen zur Qualitätssicherung haben das Ziel, Fehler so früh wie möglich im Produktionsprozess zu erkennen. Außerdem sollte die gelieferte Qualität dokumentiert werden. Zur Kontrolle der Position und Vollständigkeit von Schalungen und Einbauteilen eignet sich am besten das Laserprojektionssystem Unilaser. Bevor die Palette betoniert wird, kann die Kontur der zu fertigenden Betonelemente und die Position der Einbauteile angezeigt werden. Wahlweise wird auf Palettenniveau oder auf der Oberseite der Schalungen projiziert. Bei Einbauteilen wird die Höhe automatisch aus den CAD-Daten herausgelesen und die Markierung höhenrichtig angezeigt. Bei der Doppelwandproduktion werden die Gitterträger der ersten Schalen auf der zweiten Schale angezeigt. So können Kollisionen beim Einwenden verhindert werden.

Nachweis der Qualität

Zum Nachweis der Qualität bietet sich die Fotodokumentation an. Bevor die Palette zur Betonier­station fährt, wird sie von einer automatischen Industriekamera aufgenommen. Das Bild wird zum Leitrechner Unicam über­tragen und dort unter der eindeutigen Fertigungseinheit-Nummer archiviert. Die Maß­ha­l­tig­keit der fertigen Elemente lässt sich durch 3D-Vermessung überprüfen. Dazu hat Unitechnik einen 3D-Scanner entwickelt. Das gemessene Abbild der Teile wird mit den CAD-Daten vergli­chen. Abweichungen werden auf einem Monitor am Abhebeplatz angezeigt.

Vorteile im Überblick

Die Vorteile sind neben der allgemeinen Verbesserung der Qualität und der Verringerung von Ausschuss das Erkennen von internen Schwachstellen, die Reduzierung von Reklamationen, die Möglichkeit der langfristigen Archivierung, optische Systeme in robuster Industrieausführung und Integration in das Automatisierungssystem von Unitechnik.

CONTACT

Unitechnik Cieplik & Poppek AG

Fritz-Kotz Straße 14

51674 Wiehl-Bomig/Germany

+49 2261 987-0

www.unitechnik.com

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-11 Unitechnik Group

Umstrukturierung für mehr Effizienz

Die Unitechnik-Gruppe hat ihre gesellschaftsrechtliche Struktur neu geordnet: Das Geschäft der Unitechnik Cieplik & Poppek AG in Wiehl wurde mit der bisherigen Tochtergesellschaft ICM Airport...

mehr
Ausgabe 2009-08 Unitechnik Cieplik & Poppek AG

Neuer Vorstandsvorsitzender

1 Die Unitechnik Cieplik & Poppek AG, weltweiter Hersteller automatischer Systeme für Intralogistik und Produktion, hat zum 1. Mai 2009 Dr. Michael Hohlrieder zum Vorstandsvorsitzenden berufen....

mehr
Ausgabe 2013-05 Unitechnik Cieplik & Poppek AG

Mobile Endgeräte in der BFT-Produktion

Auf der Messe Bauma zeigte Unitechnik, wie sich die Produktion von Betonfertigteilen durch den Einsatz von Tablet-PCs und Smartphones wirtschaftlicher gestalten lässt. Die Hauptargumente für eine...

mehr
Ausgabe 2021-09 UNITECHNIK SYSTEMS

Unitechnik feiert 50-jähriges Bestehen

Jubiläum für Unitechnik: Der Experte für Automatisierungslösungen feiert sein 50-jähriges Bestehen. Was die beiden Firmengründer Bernd Cieplik und Heinz Poppek im Jahr 1971 als Ingenieurbüro...

mehr
Unitechnik Cieplik & Poppek AG

Bauma: Mobile Endgeräte in der BFT-Produktion

Unitechnik zeigt vom 15. bis 21. April auf der Messe Bauma in Halle B1, Stand 129 wie sich die Produktion von Betonfertigteilen durch den Einsatz von Tablet-PCs und Smartphones wirtschaftlicher...

mehr