Haarup Maskinfabrik

Großer Gegenstrommischer in Dänemark installiert

Als das zur Heidelberg Cement Group gehörende Unternehmen DK Beton ein Betonwerk im dänischen Avedøre, Seeland, modernisieren wollte, entschied man sich für Haarup Maskinfabrik A/S als Lieferant der Anlagentechnik. Erfolgte die bestehende Produktion noch mit einem 3.000/2.000 l Mischer, so war dessen Ersatz durch einen neuen 6.000/4.000 l Mischer geplant.

Da sich die Anlage inmitten der dänischen Hauptstadt Kopenhagen befindet, musste der neue Mischer in der Lage sein, fertig gemischten Qualitätsbeton zu liefern und in Lkw zu entleeren, weil die kurzen Fahrzeiten keine Nachmischzeit in den Transportbeton-Fahrzeugen gestatten.

DK Beton entschied sich deshalb dafür, den laut Haarup mit 6.000 l weltweit größten Gegenstrommischer mit zwei Ausläufen zu montieren. Dies bedeutet, dass ein Transportbeton-Fahrzeug ständig unter dem Mischer bereitstehen kann, während ein anderes Fahrzeug befüllt wird.

31.000 m3 Beton in nur zwei Monaten

Zur Mischanlage gehört eine Siloanlage für zehn verschiedene Zuschläge, die auf zwei Wiegebänder dosiert, was bei Bedarf auch gleichzeitig erfolgen kann. Ein Schrägband transportiert die Zuschläge von den Wiegebändern zu einem 6.000 l Aufzug, der die Zuschläge in den neuen 6.000/4.000 l Mischer übergibt.

Die Pulverdosierung erfolgt über mit Schnecken ausgestattete Zementsilos, die zwei Pulverwaagen befüllen. Unter dreien der insgesamt sechs Silos befindet sich ein gemeinsames Gestell, wodurch Platz für die Lagerung von Zusatzmittelbehältern, Pumpen und anderem geschaffen wird. Für die Zusatzmitteldosierung sind sechs verschiedene Sorten mit dazugehörigen Zusatzmittelwaagen zur Entleerung in den Mischer zum jeweils richtigen Zeitpunkt vorhanden. Die Wasserdosierung erfolgt über eine Wasserwaage in Verbindung mit einem Durchflussmesser für die Feindosierung.

Die Anlage wurde am Anfang August 2014 in Betrieb genommen, wobei die Montage insgesamt lediglich vier Tage Stillstand für das Werk verursacht hatte. Nur zwei Monate später waren bereits 31.000 m3 Beton produziert worden.

Nach der Inbetriebnahme äußerte sich Jørn Dam, Technischer Leiter bei DK Beton, positiv: „Die exakten Dosierungstoleranzen, die mit dieser neuen Anlage erreicht werden können, beeindrucken uns sehr.“ Geschäftsführer Niels Søndergaard-Pedersen ergänzte: „Wir sind sehr stolz auf unser neues Werk und freuen uns über die gute Zusammenarbeit ­aller Projektpartner.“

CONTACT

Haarup Maskinfabrik A/S

Haarupvej 2

8600 Silkeborg/Denmark

+45 8684 6255

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-03 Haarup Maskinfabrik

Neues energieeffizientes ­Mischergetriebe entwickelt

Nach intensiver Arbeit des Haarup-Kon-struktionsteams wurde eine neue Getriebe­generation für die 3.000 l- und 3.750 l-Betonmischer des dänischen Herstellers entwickelt. Damit profitieren die...

mehr
Ausgabe 2012-01

Haarup Dosier- und Mischanlage

Das Unternehmen Wiesensee GmbH & Co. KG hat seine vorhandene Produktion jetzt durch eine weitere Dosier- und Mischanlage erweitert. Die Herausforderung dabei bestand vor allem darin, dass die neue...

mehr
Ausgabe 2012-03

Kompakte Dosier- und Mischanlage

Als das Teknologisk Institut in Dänemark beschloss, ein hochmodernes Betonlabor einzurichten, wurde Haarup Maskinfabrik A/S ausgewählt, eine Dosier- und Mischanlage für Beton zu liefern. Die Anlage...

mehr
Personal aufgestockt

Neuer Verkäufer bei Haarup

Haarup hat sich entschieden, wieder gegen den Strom zu schwimmen und kürzlich einen neuen Verkäufer eingestellt. Herr Jacob Niclassen soll ab sofort die Verkaufsabteilung stärken. Er hat...

mehr
Ausgabe 2020-05 AVERMANN

Hochflexible Palettenumlaufanlage zur Herstellung von Massiv- und Sandwichwänden für BWE Bau in Lemwerder

Im Jahre 2019 verlegte das zur Zech Group gehörende Unternehmen BWE Bau Fertigteiltechnik GmbH die Produktion vom Standort Wiefelstede nach Lemwerder. Die Fa. BWE Bau fertigt ganz unterschiedliche...

mehr