Verarbeitbarkeit von Zementsuspensionen

Nutzung von Leistungs-Ultraschall zur Verbesserung der Verarbeitbarkeit von Zementsuspensionen

 In der Betontechnologie beschreibt der Begriff Verarbeitbarkeit die Eigenschaft eines Betons, wie einfach und gleichmäßig dieser gemischt, eingebracht, verdichtet und nachbehandelt werden kann (ACI-Std. 116R-90). Verarbeitbarkeit steht daher als Oberbegriff für einzelne „Etappen“ des Herstellungsprozesses eines frischen Betons. Die Fließfähigkeit spielt in diesem Zusammenhang eine herausragende Rolle. Sie beeinflusst beispielsweise Mischzeiten, Pumpbarkeit oder benötigte Verdichtungsarbeit. Die im vorliegenden Beitrag dargestellten Ergebnisse zeigen, dass Leistungs-Ultraschall (LUS) nicht nur eine attraktive Methode zur Beschleunigung von Erstarrungs- und Erhärtungsvorgängen darstellt, sondern auch in der Lage ist, verarbeitungsrelevante Eigenschaften positiv zu beeinflussen.



Akustische Schwingungen im Frequenzbereich zwischen 20 und 100 kHz werden als Ultraschall bezeichnet [1]. Überschreitet die Energiedichte dieser Schallwellen die Intensität von 1 W/cm², so spricht man von Leistungs-Ultraschall. Als Folge dieser hohen Energiedichte können durchschallte Körper zerstört oder gezielt verändert werden [2]. In einem Fluid bewirkt der Eintrag von LUS das Entstehen von Kavitation. Kavitation ist die Bildung und Auflösung von Hohlräumen in Flüssigkeiten infolge von Druckschwankungen und wird als wichtigster Effekt infolge einer Beschallung gesehen [3]. Es wird...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-07 Aptifirst

Test der Beton-Verarbeitbarkeit

CTPT 3 ist ein Computer gesteuertes Gerät zur Messung der Verarbeitbarkeit von Zementmörteln und Betonmischungen. Schnell stellt es die exakten Parameter zu Fließfähigkeit und Verarbeitbarkeit...

mehr
Ausgabe 2014-10

Kompatibilität von Hochleistungsfließmitteln mit zementgebundenen Stoffen

1  Charakterisierung der Interaktion von Hochleistungsfließmitteln mit mineralischen Zusatzstoffen Die immer breitere Anwendung von Hochleistungsbetonen in den vergangenen zwei Jahrzehnten hat die...

mehr
Ausgabe 2021-02

Optimale Verdichtung leichtverarbeitbarer Betone

Leichtverarbeitbare Betone (LVB) mit fließ-fähiger Konsistenz (Konsistenzklassen F5 und F6) eignen sich besonders zur Herstellung von Bauteilen mit komplexer Geometrie oder hohem Bewehrungsgrad....

mehr
Ausgabe 2011-04 Studie zu polypropylenfaserbewehrten Mörteln und Betonen

Rheologische Eigenschaften von polypropylenfaserbewehrtem Frischmörtel und Frischbeton

Die erste Phase des Versuchsaufbaus bestand in der Identifikation des rheologischen Verhaltens von PFFM und PFFB, was durch experimentell ermittelte Fließkurven und die Anwendung geeigneter Modelle...

mehr