Nemetschek präsentiert ein neues Treppenprogramm

Vom Treppenlauf zum Treppenhaus

Treppenprogramme zur Planung von Fertigteiltreppen sind seit Jahren am Markt verfügbar, dennoch herrscht eine latente Unzufriedenheit über deren Leistungsfähigkeit. Dies nahm die Nemetschek Engineering GmbH zum Anlass, ein neues Programm zu entwickeln. Den Lösungsansatz definierte das Softwareunternehmen dabei von der kaufmännisch-betrieblichen Seite.

Die Treppe ist kein hochpreisiges Produkt, daher ist es für die Hersteller wichtig, dass der Planungsaufwand gegen null tendiert. Geometrisch allerdings ist eine Treppe relativ komplex, daher muss der Informationsfluss zwischen Architekt und Fertigteilwerk organisiert und unterstützt werden. Die Produktion benötigt Pläne für den Schalungsbau und die Bewehrungsführung, der Kaufmann braucht Daten für Abrechnung, Materialwirtschaft und Statistik. Letztgenannte Daten müssen automatisiert und ohne zusätzlichen Aufwand direkt aus der Planung kommen.

Anforderungen anders definiert
Die Anforderungen an das Programm ergeben sich aus oben genannten Randbedingungen: Der Aufwand für die Planerstellung und die Generierung sämtlicher Daten soll innerhalb eines Zeitraums von weniger als 15 Minuten machbar sein. Informationen müssen programmgestützt abruf- und übermittelbar sein. Dies wiederum impliziert eine extrem einfache und intuitive Bedienung durch den Anwender.

x

Thematisch passende Artikel:

Auf dem Weg nach oben

Fertigteiltreppen zeitgemäß produzieren

Ursprünglich war das Unternehmen auf Spindeltreppen spezialisiert. Mit diesem Nischenprodukt wuchs man stetig im Betontreppenmarkt. Vor 12 Jahren begann man damit, komplette Treppen zu fertigen und...

mehr
Ausgabe 2014-03 Schöck Bauteile

Verbessertes Schallschutzprogramm erhältlich

Seit Februar ist das neue Schallschutzprogramm „Tronsole“ des Bauteileherstellers Schöck über den Bauspezialartikelhandel erhältlich. Das bestehende Programm läuft Ende 2014 aus. Als...

mehr
Ausgabe 2009-10 Thermowand / Sandwichwand

Ein neues Modul von Allplan Precast mit gewinnenden Vorzügen

Der heutige Anspruch an ein modernes Programm ist vereinfacht schnell definiert: Produktionsdaten für die Maschinen; Komplette Materialwirtschaft; Abrechnungsdaten nach individuellen...

mehr
Ausgabe 2020-03 Eingereicht von: Voxeljet

Innovation: Mit 3D-Druck effizienter zur komplexen Betonschalung

Beim Bau des Hauptsitzes der Sächsischen Aufbaubank in Leipzig sollte eine halbgewendelte Treppe mit Zwischenpodest errichtet werden, die auf einer Tragwand aufgesattelt ist. Um ihr einen sanften und...

mehr
Advertorial/Anzeige

Optimiert für die Fertigteilbauweise – Die neue Schöck Tronsole® Typ P für filigrane Treppenpodeste

Effizienter Bauablauf bei zuverlässigem Schallschutz: Mit der neuen Tronsole<sup>®</sup> Typ P von Schöck lassen sich filigrane Fertigteilpodeste aus Sichtbeton ganz einfach in das bestehende Treppenhaus einheben und direkt begehen. Das vom DIBt zugelasse

Fertigteiltreppen und -podeste lassen sich schnell und einfach auf der Baustelle einbauen und stellen damit eine zeit- und kostenbewusste Alternative zur Ortbetonbauweise dar. Weiterer Vorteil von...

mehr