Betontechnologie

Luftschadstoffreduktion mit TioCem®

Umwelt- und Klimaschutz ist in allen westlichen Industrieländern ein topaktuelles Thema. Die Bereitschaft, etwas für den Klimaschutz zu tun steigt permanent. In vielen deutschen und europäischen Großstädten ist die Luftqualität ein massives Problem. Neben dem viel diskutierten Feinstaub sind es vor allem Stickstoffoxide (NOX) und flüchtige organische Verbindungen (VOC), die die Luftqualität massiv beeinträchtigen. Mithilfe der Photokatalyse kann NOX oxidiert und damit unschädlich gemacht werden. Mit TioCem®, einem Zement, der photokatalytisch aktives Titandioxid enthält, steht jetzt ein Normzement zur Verfügung, der als Rohstoff zur Produktion photokatalytisch aktiver Betonprodukte dient.

In vielen deutschen und europäischen Großstädten ist die Luftqualität ein massives Problem. Neben dem viel diskutierten Feinstaub sind es vor allem Stickstoffoxide (NOX) und flüchtige organische Verbindungen (VOC), die die Luftqualität massiv beeinträchtigen. Für den Menschen ist die Aufnahme von Stickstoffdioxid über die Atmung –und damit eine mögliche Schädigung der Atemwege – von besonderer gesundheitlicher Relevanz. Bei langfristiger Exposition gegenüber NO2-Außenluftkonzentrationen mit 10 bis 80 g/m3 treten laut [1] Atemwegserkrankungen wie Husten, Bronchitis und Lungenfunktionsbeeinträchtigungen häufiger auf. Hiervon sind besonders Menschen betroffen, die an verkehrsreichen Straßen leben. Zudem sind in bodennahen Schichten Stickstoffoxide zusammen mit den VOCs die Vorläufersubstanzen von Ozon, welches ebenfalls als gesundheitsschädlich gilt.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-12 Heidelberg Cement

Umweltaktive Beton-Fahrspuren für Busbahnhof Mengede

Nicht erst seit die Europäische Union europaweit einen neuen Stickstoffdioxid-Grenzwert von 40 µg/m³ im Jahresmittel verordnet hat, steht in Dortmund der Umweltaspekt auf der Agenda. Daher wurden...

mehr

Betonpflaster entlastet die Umwelt

Die Autostadt in Wolfsburg und die Gemeinde Markt Feucht in Bayern gehen mit gutem Beispiel voran: Sie nehmen ihre Verantwortung für die Umwelt ernst und leisten einen aktiven Beitrag zur...

mehr
Ausgabe 2016-03 Steag

Hightech-Straßenpflaster gegen Stickoxide

Im Sommer 2015 rügte die EU-Kommission rügte Deutschland wegen der jahrelang anhaltenden Überschreitung des Grenzwerts von 40 µg/m³ für den Luftschadstoff Stickstoffdioxid (NO2). Das...

mehr