Xbloc-Elemente

Entwicklung und Einsatz innovativer Betonformsteine für den Wellenschutz

Der Xbloc ist ein innovatives, einlagig einzubauendes Deckwerkselement aus Beton. Derartige Betonformsteine werden bei Küstenschutzbauwerken und Wellenbrechern in der äußeren Deckschicht eingesetzt und erfüllen zwei grundlegende Funktionen. Einerseits soll die Wellenenergie durch Dissipation in der Deckschicht absorbiert und damit die Wellenreflexion, der Wellenauflauf und der Wellenüberschlag minimiert werden. Zum anderen schützt die schwere Deckschicht die kleineren Kornfraktionen der Filterschicht und des Bauwerkskerns vor Auswaschungen. Konventionelle schwere Deckschichten bestehen aus in zwei Lagen eingebauten gebrochenen Natursteinen. Die Stabilität einer solchen Deckschicht wird dabei hauptsächlich durch das Gewicht sichergestellt. Unter erschwerten Umweltbedingungen (z. B. bei einem Wellenbrecher an einer exponierten Meeresküste) sind häufig Steine in einer Größe erforderlich, die zu unwirtschaftlichen Lösungen führen bzw. nicht verfügbar sind. Für Deckwerke, die starken Seegangsbelastungen ausgesetzt sind, wurde daher der Xbloc entwickelt, dessen Herstellung und Anwendungen in diesem Beitrag dargestellt werden.

Wellenbrecher wurden in den vergangenen Jahrhunderten an immer exponierteren Standorten errichtet. Für Orte, an denen der Einsatz von Natursteinen nicht möglich ist, wurden unbewehrte Betonformsteine entwickelt, die als Deckschichtelement eingesetzt werden. Die ersten Elemente aus Beton wurden, wie sonst bei Wasserbausteinen üblich, zweischichtig eingebaut, und deren Stabilität ergab sich ebenfalls vorwiegend aus dem Gewicht der Blöcke. Ein Beispiel für ein solches Deckschichtelement ist der einfache Betonquader, der in den 1950er-Jahren eingesetzt wurde. Nachfolgend wurden weitere...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 01/2022 BB BETON

Blaue Betonquader aus Zeulenroda für „Vårbergs Jättar“

„Mach‘s dir gemu?tlich! So entspannt wie Va?rbergs Ja?ttar – der Riese von Va?rberg – seit kurzem auf einer Wiese in Stockholm liegt, sollen sich auch die Menschen auf ihm tummeln“, titelte...

mehr
Ausgabe 03/2013

Baustoffe, insbesondere Bausteine, Beton und Beton-Elemente mit bakterizider Wirkung

(10) DE 10 2011 109 015 A1 (22) 30.07.2011 (43) 31.01.2013 (71) Karl Krüger GmbH & Co. KG, 31134, Hildesheim, DE (57) Zusammenfassung: Die Erfindung betrifft Baustoffe, insbesondere Bausteine, Beton...

mehr
Ausgabe 09/2015 Beta

Per Knopfdruck sicher gewendet

Wendevorgänge von Lasten mithilfe von Hebezeugen sind oftmals mit Risiken verbunden. Um diese Gefahren zu minimieren beziehungsweise auszuschließen, bietet sich der Einsatz von speziellen...

mehr
Ausgabe 09/2012

Klangvolle Namen in Beton

Im Frühjahr wurde auf dem Kokerei-Areal des UNESCO-Welterbes Zollverein in Essen nach 15 Monaten Bauzeit der neue Unternehmenssitz der RAG Montan Immobilien eingeweiht. Der zweigeteilte, mit einer...

mehr
Ausgabe 02/2020 Unbewehrter ultrahochfester Beton (UHPC)

Eine Deckschicht für Sandwichwandtafeln

Mehrschichtige Stahlbetonwandtafeln bestehen aus einer Trag- und Vorsatzschale aus Stahlbeton sowie einer innen liegenden Dämmschicht. Die als Fassade fungierende Vorsatzschale verfügt über eine...

mehr