Der Innovation verpflichtet

50 Jahre MC-Bauchemie

 Zahlreiche Gäste folgten am 30. Juni dieses Jahres der Einladung der MC-Bauchemie zur Jubiläums-Pressekonferenz nach Bottrop. Nach einem Grußwort der Bürger­meisterin Monika Budke wurde eine Installation vom international durch viele Ausstellungen und Projekte bekannten Künstler Werner Haypeter vorgestellt.

Bei seiner nun präsentierten Installation, die sich auf zwei Wände verteilt und den Raum als visuelle Klammer strukturiert, hat Haypeter bewusst auf die Werkstoffe Beton und Epoxidharz aus dem vertrauten Umfeld der MC zurückge­griffen.

Außerdem war die Pressekonferenz auch Anlass für die Vorstellung eines besonderen Buchprojekts. In enger Zu­sammen­arbeit mit internatio­nalen Hochschullehrern und renom­mierten Bau-Fachleuten entsteht derzeit auf rund 500 Seiten ein „State of the Art Re­port“ zu verschiedenen Tätigkeits­feldern, in denen auch das Jubiläums-Unterneh­men tätig ist. In zahlreichen Fachaufsätzen werden hier unter anderem die Themen „Beton­technologische Entwicklung“, „Oberflächenschutz im dauerwasserbelasteten Bereich“ sowie „Ertüchtigung von Bau­werken durch abdichtende Injektionen“ behandelt. Die Publikation wird voraus­sichtlich im Herbst erhältlich sein.

Frank Huppertz, Bereichsleiter Construction Chemicals bei MC berichtete von der „Evolution“ auf dem Gebiet der Betonzu­satz­­mittel. Diese habe sich in den vergangenen Jahren, besonders angesichts der Tendenz zu immer höheren und filigra­neren Bauten, immens schnell vollzogen. Als Krönung dieser Ent­wicklung seien die Betonzusatzmittel auf Basis von Polycarbo­xylatethern (PCE) einzustufen. „Bereits Mitte der 1990er Jahre erkannte die MC diesen Trend und etablierte eine spezielle chemische Entwicklungs­abteilung. Sie be­schäftigt sich ausschließlich mit diesem Thema und entwickelte schon früh Fließmittel auf PCE-Basis, die die Herstellung optisch ansprechender Ultra-Hochleistungs­betone erlau­ben“, so Huppertz. Um die Flexi­bilität bei der Fertigung und die Verfügbarkeit der für die PCE benö­tigten Grund- und Rohstoffe zu erhöhen, baut die MC-Bauchemie am Standort in Bottrop derzeit eine Anlage zur Herstellung von Polymeren Werkstoffen.

Über innovative Beschichtungssysteme im Industrie­bodenbereich, welche höchsten Herausforderungen an Beanspruchbarkeit und Optik gerecht werden müssen, berichtete Dr. Peer Heine, Leiter Flooring Systems bei MC. „Insbe­sondere mit Bodenbeschichtungssystemen der MC-DUR-Produkt­familie hat MC neue Standards in der Branche setzen können. So wird zum Beispiel bei MC-DUR 2095 durch den Einsatz von Hightech-Werkstoffen und Nano­technologie  eine hohe Oberflächenhärte und eine enorme Reinigungsfähigkeit erzielt. Neben optisch ansprechenden Oberflächen bedeutet das für Bauherren auch ein hohes Maß an Kosteneinsparung durch einen reduzierten Reini­gungsaufwand“, erklärte Heine. Beschichtungs­oberflächen können so veredelt und alte und abgenutzte Oberflächen auf einfache Weise aufgefrischt und repariert werden.

„Wir sehen uns mit den innovativen Produktsystemen auch für die Zukunft auf dem richtigen Weg. Wir wollen diesen konsequent weiter verfolgen, um unseren Partnern immer praxisgerechte und kundenspezifische Lösungen und ein umfassendes Service- und Dienstleis­tungspaket anzubieten“, sagte MC-Geschäftsführer Dr. Bertram R. Müller.

Seit nunmehr 50 Jahren steht das mittel­ständische Unternehmen für avantgardistische Lösungen zur Vergütung von Beton und zur Erhaltung von Bauwerken. MC ist dadurch zu einem führenden internationalen Her­steller bauchemischer Produkte und Techniken geworden. Heute wird in über 20 Fertigungs­stätten geforscht, entwickelt und produziert. In 40 verbundenen Unter­nehmen in Europa und Übersee stehen Fachberater für die Planer, Betreiber und Nutzer von Bauwerken und Anlagen sowie Ausführungs­unternehmen als Ansprechpartner zur Verfügung. Der­zeit beschäf­tigt die Unter­nehmensgruppe rund 1.800 Perso­nen. 80 Prozent des Geschäftes wird außerhalb von Deutschland abgewickelt.

Thematisch passende Artikel:

Bauindustrieverband NRW

Zu Gast bei der MC-Bauchemie

Rund 25 Unternehmer des Bau­industrieverbandes NRW besuchten Ende November die MC-Bauchemie in Bottrop. Sie informierten sich vor Ort über die Tätigkeitsfelder sowie das umfangreiche...

mehr
Ausgabe 2013-05 MC-Bauchemie

Dauerhafter Schutz von Kläranlagen

Der Schutz der Betonkonstruktion spielt bei abwassertechnischen Anlagen eine besondere Rolle: Die im Wasser gelösten Schadstoffe greifen den Beton an und gefährden so die Tragfähigkeit des...

mehr
Ausgabe 2014-02 MC-Bauchemie

Zur Mühlen verstärkt Geschäftsführung

Dr. Ekkehard zur Mühlen ist zum 1. Januar 2014 zum Geschäftsführer der MC-Bauchemie Müller GmbH & Co. KG, Bottrop, berufen worden. Er wird die Verantwortung für die kaufmännischen Bereiche sowie...

mehr

MC-Bauchemie: Jubilare geehrt

Alle Jahre wieder … Es ist Tradition bei der Firma MC-Bauchemie, dass die Geschäftsführung die Jubilare des Jahres am ersten Donnerstag im Dezember bei einem traditionellen Festessen im Gasthof...

mehr
Ausgabe 2013-10 MC Bauchemie

Brasilianische WM-Countdown-Uhren

Brasiliens Fußball-Idol Pelé weihte genau ein Jahr vor Beginn der FIFA Fußball-WM in Brasilien die offizielle Countdown-Uhr in Rio de Janeiro ein. Die vom Architekten Oscar Niemeyer gestaltete Uhr...

mehr