Wie schmeckt denn nun Beton?

Elektronisch Riechen und Schmecken

Elektronische Äquivalente menschlicher Sinne sind spezielle Sensoren, die die subjektiven Sinnesempfindungen in objektive Messgrößen überführen und damit den Schritt in die Eröffnung ganz neuer Welten gehen. Im Beuth- und im Behr`s Verlag ist dazu eine erste Monografie [1] erschienen. Die Autoren haben über viele Jahre an der Erforschung und Entwicklung solch einer elektronischen Sinnessensorik gearbeitet und stellen nun die Ergebnisse einigermaßen nachvollziehbar vor.

Medizin und Lebensmittel sind interessante Applikationsgebiete, die dieser neuen Objektivität bedürfen. Aber auch Technik und Umwelt profitieren. Sogar die Baubranche kann dieses nutzbringend in Anwendung bringen.

 

Temperatur- und Feuchtemessung [2]

Im Bauwesen ist die Messung von Temperatur und relativer Feuchte eine wichtige Information für die Bewertung des Aushärtungsprozesses von Beton- und Estrichschichten. Dazu dient die Temperatur/Feuchte - Sensoriccard®. Im Sensormesskopf ist ein mikroelektronischer Schaltkreis „Sensmitter SHT 15“ der Firma Senserion AG angeordnet, der einen Temperatur-...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-06 Liebherr

Litronic-FMS – perfekte Feuchtemessung

In vielen Industriebereichen ist der Feuchtegehalt im Ausgangsprodukt ausschlaggebend für die spätere Qualität des Endprodukts. Auch bei der Betonherstellung ist die exakte Ermittlung der...

mehr
Ausgabe 2015-03 Multisensoric

Elektronische Zunge zum „Schmecken“ von Beton

Ein Prinzip, das auf die Konstruktion einer Elektronischen Zunge angewendet werden kann, besteht in der Erzeugung elektrochemischer Spannungen wie bei einem galvanischen Element, aber auch wie bei der...

mehr
Ausgabe 2015-03 Hydronix

Alle Feuchtesensoren und Software überarbeitet

Hydronix hat alle angebotenen digitalen Feuchtesensoren überarbeitet, um höhere Prozessorgeschwindigkeiten und größere Speicherkapazitäten voll ausnutzen zu können. Zudem wird derzeit eine neue...

mehr
Ausgabe 2016-05 Submitted by/Eingereicht von: Multisensoric

Elektronische Zunge

Seit etwa 100 Jahren ist dank Prof. Walther Nernst bekannt, dass unterschiedliche Elektro­den aus elektrisch leitenden Materialien durch die im Stoff vorhandenen Ionen eine elektrische Spannung...

mehr
Ausgabe 2014-09 ACO

Neuer Feuchtesensor für Schüttgüter

Aus einer Kombination bewährter Messsysteme, langjähriger Erfahrung und enger Zusammenarbeit mit den Kunden entstand im Hause Aco eine neue Sensorgeneration. Mit dem Feuchtemesssensor AMMS bietet...

mehr