MBK MASCHINENBAU

Zum Tod von Albert Pfender

Albert Pfender, Geschäftsführer der mbk Maschinenbau GmbH, verstarb am 14. Mai 2017 im Alter von 62 Jahren. Das teilte das Unternehmen mit Sitz in Kißlegg jetzt mit.

Albert Pfender führte das Unternehmen seit 1985. In den folgenden Jahren baute er das Unternehmen mit viel Engagement und Unternehmergeist Schritt für Schritt aus bis zu der Marktführerposition, die mbk Maschinenbau heute im Bereich Schweißmaschinen und Anlagen für die Bau- und Betonindustrie weltweit hat.

Wie beliebt und geschätzt ­Albert Pfender nicht nur in seiner beruflichen Schaffenssphäre war, lässt sich an der Vielzahl der Traueranzeigen in der regionalen Presse ablesen: Unter anderem war Pfender im Reservistenmusikzug der Bundeswehr Bodensee-Oberschwaben als Saxophonist aktiv, im Traktorliebhaber-Verein Bulldog und Schlepperfreunde Kißlegg e.V. oder im Motorradclub Kißlegg e.V.

Mario Pfender, Sohn von Albert Pfender, wird das Unternehmen mbk Maschinenbau GmbH weiterführen. Er hat die Geschäftsführung bereits seit sechs Jahren inne.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-11 Bewährtes Unternehmen

MBK Maschinenbau feiert 50-jähriges Bestehen

1961 von Georg Pfender, dem Vater des heutigen Geschäftsführers Albert Pfender, als mechanische Dreherei gegründet, hat die Firma im vergangenen halben Jahrhundert einen unübersehbaren Aufschwung...

mehr