Zukunftsorientierte Instandhaltung – digital unterstützt

Maschinen und Produktionsanlagen zur Fertigung von Betonsteinen haben sich in den letzten Jahrzehnten sowohl hinsichtlich ihrer Komplexität als auch ihrer Technik enorm weiterentwickelt. Die Erfassung des Ist-Zustandes einzelner Komponenten oder Baugruppen wird bei modernen Anlagen zu einer immer größeren Herausforderung, da mehr Technik auch eine Zunahme möglicher Fehlerquellen bedeutet. Betroffen von Alterungs- und Verschleißprozessen sind PCs, SPS- und weitere Elektronikkomponenten.

Mit wachsendem Wettbewerbsdruck um Qualität und Produktivität rückt gleichzeitig die Sicherstellung einer möglichst hohen Anlagenverfügbarkeit in den Fokus eines Betonstein-Produzenten. Ein geeignetes Instandhaltungsmanagement wird somit zur wahrscheinlich wichtigsten Stellschraube für den Betreiber, denn es hat direkten Einfluss auf den Erhalt der Funktionsfähigkeit von Maschinen bzw. der kompletten Produktionsanlage, die Wahrung von Sicherheit für Mensch und Maschine, die Verlängerung der Lebensdauer der Maschinen sowie die Minimierung von Ausfallzeiten und Kosten. Der Wissens- und Erfahrungsstand des Bedienpersonals der Produktionsanlage ist dabei ein nicht zu unterschätzender Faktor. Gerade hier sind jedoch immer öfter Defizite feststellbar, da sich die Suche nach geeignetem Bedienpersonal bei wachsender Komplexität der Anlagen als zunehmend schwieriger gestaltet. Zur Kompensierung dieser Entwicklung setzt Masa auf einen Mix verschiedener Service-Leistungen und Tools, die das Instandhaltungsmanagement des Anlagenbetreibers aktiv unterstützen können.

Digitale und maschinennahe Strategien der Instandhaltung

Bei der Erreichung der Instandhaltungsziele spielen in modernen Betonsteinfertigungsanlagen vorbeugende und vorausschauende Instandhaltungsstrategien eine immer größere Rolle. Die Maßnahmen werden längst nicht mehr nur schadensabhängig durchgeführt, sondern können präventiv, vorausbestimmt, zustandsorientiert oder prospektiv sein.

A: Digitale Strategien

Mit digitalen Backup- und Überwachungslösungen bietet Masa verschiedene Tools zur schnellen Diagnostizierung von Fehlerursachen bei tatsächlichen Ausfällen sowie zur vorausschauenden Erkennung von möglichen Ausfällen an.

Masa Smart Backup

Eine der möglichen Fehlerursachen bei Industriecomputern ist beispielsweise der Ausfall von Festplatten. Zur Verringerung des damit verbundenen Datenverlusts integriert Masa so genannte NAS Systeme (Network Attached Storage) in die Produktionsanlagen. Das als Smart Backup benannte System ist eine mit vier NAS-Festplatten bestückte Backup Station. Die gewünschte Datenredundanz wird durch die Sicherung aller relevanten Anlagendaten auf jeweils zwei Festplattenpaaren erreicht. Beim Ausfall einer Festplatte können die Daten von den anderen Festplatten wiederhergestellt werden. Die Sicherung umfasst die Rezept- und Betriebsdatenerfassungs-Datenbank der Produktionsanlage sowie alle zur Automatisierung benötigten Steuerungsprogramme. Die Koordinierung und Durchführung der vollautomatischen Datensicherungen werden durch das Masa Smart Backup System erledigt, das stets im Hintergrund aktiv ist. Die Wiederherstellung der Daten kann auf diese Weise problemlos von Masa-Technikern online vorgenommen werden.

Masa Monitoring Solutions

Masa Monitoring Solutions (MoSo) setzen auf eine seitens des Masa Online Supports durchgeführte Zustandsüberwachung der Anlagen-Computer sowie der Onlineverbindung über den RED-Router (Remote Ethernet Device).

Hier spielen zwei Punkte eine entscheidende Rolle. Insbesondere im Falle einer Maschinen- oder Anlagenstörung ist eine stabile Onlineverbindung zum Masa Online Support unerlässlich. „Überraschungen“ wie eine fehlende Onlineverbindung führen zu unnötigen Verzögerungen. Deshalb ist die regelmäßige Überwachung der Verbindung zum RED-Router extrem wichtig.

Zum anderen ist eine Kontrolle des Ist-Zustands der Anlagencomputer hilfreich, um ein Überschreiten von Grenzwerten frühzeitig zu erkennen. In definierten Zeitabständen werden relevante Werte wie Temperatur, Speicherkapazität, Erreichbarkeit oder Lüfterdrehzahl analysiert. Werden dabei die festgelegten Grenzwerte überschritten, kann zeitnah ein Wartungsstopp eingeplant werden. Das Risiko für ungeplante Ausfälle sinkt hierdurch signifikant. Die Darstellung der Ist-Zustände der Anlagencomputer erfolgt in einem dreistufigen System:

Up: Der Ist-Zustand liegt im Soll-Bereich.

Warning: Der Ist-Zustand überschreitet Grenzwerte.

Down: Die Komponente ist ausgefallen.

Fieldbus Monitoring

Feldbussysteme wie Profibus oder Profinet bilden die Grundlage für den Betrieb moderner Anlagen. Die Kommunikation und der Datenaustausch zwischen den einzelnen Bus-Teilnehmern ist die Voraussetzung für einen störungsfreien Anlagenbetrieb. Komponenten wie Stecker, Kabel oder die Interfacemodule (IM) unterliegen jedoch ebenfalls Alterung oder Verschleiß. Mittels Überwachung der Kommunikationsprotokolle und der Leitungsphysik kann ein direkter Hinweis auf Schwachstellen im Anlagenbetrieb erfolgen. Baugruppen können somit schon vor einem Ausfall getauscht werden. Da sich die Fehlersuche im Feldbus bekanntermaßen als sehr aufwändig gestaltet, ist eine solche Diagnose und Überwachung überaus hilfreich. Masa beschäftigt sich seit einigen Monaten sehr intensiv mit dem Thema Fieldbus Monitoring und prüft derzeit die Integrationsmöglichkeiten  in zukünftige und bestehende Anlagen.

   Generell sind für Masa zukünftig auch cloudbasierte Anwendungen durchaus vorstellbar.

Masa Online Support 24/7

Masa bietet bereits seit etlichen Jahren einen zuverlässigen 24/7 Online Support an. Mittels geeigneter Fernwartungs-Hard- und Software kann schnell und effizient auf Anfragen reagiert werden. Mehrere mögliche Kommunikationswege gewährleisten eine sehr hohe Erreichbarkeit des Masa Online Supports.

Im Falle einer Störung kann das Masa Support-Team Diagnosen und „Erste Hilfe“-Maßnahmen rund um die Uhr erheblich schneller und einfacher durchführen. Stillstandzeiten werden verringert, Vor-Ort-Einsätze der Masa Service-Techniker sind seltener notwendig. Zudem sind Updates und Funktionserweiterungen an der Produktionsanlage komfortabel und schnell (innerhalb der Masa Bürozeiten) durchführbar.

Die kundenspezifische Dokumentation jeder durchgeführten Masa Online Support Aktion wird in einer umfangreichen Datenbank vorgenommen und gewährleistet eine ständige Nachvollziehbarkeit der Maßnahmen. Die Anlagenbetreiber können die dokumentierten Störungs- und Entstörungshistorien jederzeit einsehen. Damit haben sie die Möglichkeit, Rückschlüsse zur schnelleren Fehlerdiagnose bzw. -behebung zu ziehen bzw. mögliche Auslöser sich wiederholender Störungen zu recherchieren.

Masa Smart Service

In Verbindung mit dem Masa Online Support und unter Berücksichtigung weiterer kundenseitiger Voraussetzungen (schnelle und stabile Internetverbindung per Festnetz oder UTMS, WLAN-Abdeckung an den Einsatzstellen) kann ergänzend die Live-Verbindung des Masa Smart Services genutzt werden. Mittels sprachgesteuertem Head-up-Display mit Kamera (Datenbrille) wird diese zwischen dem Techniker des Kunden und dem Masa Online Support Mitarbeiter hergestellt. Die mit der Schutzklasse IP66 (staub- und wasserdicht) zertifizierte Datenbrille ist stoßfest bis zu 2 m Fallhöhe und wird an einem herkömmlichen Schutzhelm befestigt. Die Freisprechfunktion und Sprachsteuerung der Datenbrille ist auch bei Fremdgeräuschen bis zu 95 dB nutzbar. Über eine Masa Service-App wird ein Livestream mit dem Masa Online Support aufgebaut. Der Masa Online Support Mitarbeiter begleitet nun visuell die Person vor Ort, leitet sie und unterstützt somit aktiv bei den Wartungsarbeiten oder der Fehlersuche. Hierbei sind Funktionen wie das Versenden von Hinweisen/Markierungen auf das Display, das Versenden von Dokumenten auf das Display (Screensharing) oder die Erstellung von Fotos in HD-Qualität hilfreiche Features der Datenbrille. Zur Verifizierung bei der Anmeldung sowie zur Dokumentation und Nachverfolgung wird jeweils eine Session-ID vergeben. Auf Wunsch kann jede Session aufgezeichnet werden. Die Kommunikation über den Masa Smart Service bietet erhebliche Vorteile: Zum einen ist die visuelle Kontrolle der Maschinenfunktionen sowie eine vereinfachte Unterstützung bei verfahrenstechnischen Problemen möglich. Zum anderen erfolgt bei mechanischen, hydraulischen oder elektrischen Störungen eine begleitete und geleitete Unterstützung bei der Fehlersuche. Wichtige Informationen aus Schalt- oder Hydraulikplänen können auf das Head-up Display projiziert werden.

B: Maschinennahe Strategien

Nach wie vor liegt der zweite Schwerpunkt der Masa Service-Leistungen und Tools zur Unterstützung des Instandhaltungsmanagements auf maschinen- und bauteilnahen Maßnahmen. Die vor Ort durchgeführten konventionellen Inspektionen, Wartungen und Instandsetzungen können durch den Masa Health Check erweitert werden. Für den Austausch von Bauteilen steht zudem der Masa Ersatzteil-Service beratend zur Seite.

Herkömmliche Inspektion, Wartung und Instand-

setzung

Masa unterstützt fachkundig bei der Inspektion einer Produktionsanlage. Der Ist-Zustand der Anlage wird erfasst, dokumentiert und beurteilt. Die Funktionsweise der gesamten Anlage sowie alle Anlagenteile, Einstellungen und Werte werden kontrolliert. Bauteile werden auf Verschleißerscheinungen untersucht (Sichtprüfung), anschließend wird der Abnutzungsgrad bewertet. Wartungsarbeiten sollen das Fortschreiten der Abnutzung verzögern und minimieren, im besten Fall sogar verhindern. Der Soll-Zustand ist wiederherzustellen.

Masa stellt im Rahmen der Anlagendokumentation Wartungspläne zur Verfügung, die verschiedene Arbeitsschritte zur Wartung der jeweiligen Baugruppen beinhalten.

In den Wartungsplänen sind beispielsweise festgelegt:

Reinigungsarbeiten,

Pflegearbeiten,

Überprüfung von Einstellungen,

Erfassung von Messwerten,

Prüfung, exakte Einstellung, Austausch von Anlagenteilen,

Überprüfung von Füllständen,

Schmier- und Störbehebungspläne.

Regelmäßige Inspektionen und Wartungen wirken sich positiv auf die Abnutzung von Maschinen und Anlagen aus. Dennoch können auch bei bestimmungsgemäßem Einsatz abnutzungsbedingte Schäden auftreten, die eine umgehende Instandsetzung erfordern. Defekte Teile oder ganze Baugruppen müssen repariert oder ausgetauscht werden. Für Wartungsarbeiten in Produktionsanlagen oder eine anstehende „Winterreparatur“ hält Masa ein geschultes Service-Team bereit. Entsprechende Anfragen werden von der Service-Abteilung gerne beantwortet und terminlich eingeplant.

Masa Health Check

Im Rahmen einer präventiven Wartungs- und Instandsetzungsmaßnahme kann die Maschineninspektion „Masa Health Check” gebucht werden. Erfahrene Masa Techniker übernehmen dann die Inspektion und überprüfen unter Berücksichtigung einer definierten und detaillierten Checkliste objektiv und zuverlässig den Zustand der Steinfertigungsmaschine. Bei jedem Health Check erstellt Masa einen Bericht, der sowohl einen Aktionsplan als auch Ersatzteil- und Einstellungsempfehlungen beinhaltet. Sofern dieser Aktionsplan vom Anlagenbetreiber eingehalten wird, ist der Masa Health Check ein mögliches Instrument, um die Maschinenproduktivität und Verfügbarkeit auf einem konstant hohen Level zu halten.

Im Hinblick auf die Anlagenproduktivität verfolgt der Masa Health Check folgende Ziele:

Wenige ungeplante Stillstandzeiten innerhalb einer Fertigungszeit,

Kurze Instandsetzungszeiten an der Maschine,

Geringe Auswirkungen von Stillstandzeiten auf den Produktionsablauf.

In Abhängigkeit von der tatsächlichen Einhaltung der Empfehlungen kann die Lebensdauer der Maschine verlängert werden. Die Planung von (empfohlenen) Aktionen wie z. B. Prüfen, Einstellen, Austausch von Verschleiß- und Ersatzteilen wird vereinfacht.

Für die Realisierung der oben genannten Ziele ist die alleinige Definition und Durchführung von Inspektionen und Wartungsaufgaben nicht ausreichend. Von großer Bedeutung ist vielmehr auch eine reibungslose Verschleiß- und Ersatzteilversorgung. Aus den Informationen des Masa Health Check erstellt Masa eine Empfehlung zur präventiven Bevorratung von Verschleiß- und Ersatzteilen. Der Anlagenbetreiber kann seinen Bestand entsprechend prüfen und ggf. nach Bedarf und mit Hinblick auf geplante Instandsetzungsarbeiten ergänzen.

Ersatzteile und Ersatzteillogistik

Bereits kurze Stillstandzeiten in einer Produktionsanlage kosten Zeit und Geld. Die Verfügbarkeit von Original-Ersatzteilen, die auf Masa Maschinen und Anlagen bestmöglich abgestimmt sind, und eine effiziente Ersatzteillogistik wirken sich positiv auf die Anlagenproduktivität aus. Daher fließen im Hause Masa über Jahrzehnte gesammelte Erfahrung und Know-how in die Entwicklung und Herstellung von Masa Original Ersatzteilen ein.

Masa konzentriert sich im Ersatzteil-Service auf eine weitere, umfassende Dienstleistung: Kompetente Techniker im Ersatzteilvertrieb unterstützen bei der Identifizierung des richtigen Ersatzteils und beraten beim Kauf immer individuell abgestimmt auf die jeweiligen Anlagenkomponenten. Jede Bestellanfrage wird vor dem Versand einer technischen Prüfung durch Masa Spezialisten unterzogen. Mit der Auftragsfreigabe werden Masa Original Ersatzteile anschließend fachgerecht verpackt und geliefert. Masa arbeitet dabei ausschließlich mit weltweit agierenden Speditionen, um eine reibungslose Lieferung zu garantieren.

Eine durchdachte Ersatzteil- und Versandlogistik erlaubt eine unverzügliche Annahme und Bearbeitung der Ersatzteilanfragen sowie eine schnellstmögliche Versendung der Masa Original Ersatzteile. Die enge Zusammenarbeit zwischen den Masa Standorten weltweit sowie die Vor-Ort-Betreuung der Kunden haben sich dabei bewährt.

CONTACT

Masa GmbH

Masa-Straße 2

56626 Andernach/Germany

+49 2632 9292-0

www.masa-group.com

Thematisch passende Artikel:

Masa mit neuem Marketing-Mann

Seit dem 01. Januar 2014 unterstützt Hyun-Dee Ro das Marketing der Masa GmbH am Standort Andernach, Rheinland-Pfalz. In seiner Funktion als Marketingverantwortlicher ist er zuständig für den Ausbau...

mehr
Ausgabe 2010-03

Masa · Hall B1, booth 317/420

Ausgestattet mit der Erfahrung aus mehr als einem Jahrhundert ist Masa heute einer der weltweit führenden Hersteller von Maschinen, Anlagen und Komponenten für die Baustoffindustrie. Als...

mehr
Ausgabe 2017-09 Masa

Ersatzteilversandhalle schafft Kapazitäten

Auf ihrem Firmengelände in Andernach hat die Masa GmbH jüngst eine neue Halle für den Ersatzteilversand in Betrieb genommen. Das Gebäude bietet mit einer Fläche von 740 m2 ausreichend Platz...

mehr
Ausgabe 2016-06 Megapore

Neue modulare NAAC-Produktionsanlage

Megapore bietet für die Herstellung von nicht autoklavierten Porenleichtbausteinen und Paneelen bis hin zu kompletten Sandwich-Wandelementen (NAAC) die für die Produktion erforderlichen Anlagen. Die...

mehr
Ausgabe 2010-03

KBH Maschinenbau, Baustoffweke Gebhart & Söhne GmbH & Co. · Hall B1, booth 110

KBH-Maschinenbau – präsentiert auf der diesjährigen bauma wieder mit Lösungen von Produzenten für Produzenten um Diversifikation zu ermöglichen. Die von KBH entwickelten und eingehend getesteten...

mehr