FGSV-Regelwerke

ZTV Pflaster, Merkblatt „Lärmarme Pflasterbauweisen“

Die inhaltliche Überarbeitung der ZTV Pflaster-StB wurde vor dem Hintergrund der 2012 erschienenen RStO und der zwischenzeitlich gewonnenen Erfahrungen zu den ungebundenen Bauweisen notwendig. Für die Befahrbarkeit von Plattenbelägen – unter Einhaltung bestimmter Voraussetzungen – wird sich die ZTV voraussichtlich öffnen. Danach würden sich die Pauschalempfehlung „Platten gehören nicht in befahrene Bereiche“ und der sich seit über 30 Jahren hartnäckig haltende Hinweis auf fehlende Erfahrungen endlich aus dem Regelwerk – zugunsten praxisgerechter Hinweise – verabschieden. Quantitative...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-04 FGSV

Neuerscheinung: Lieferbedingungen für Bauprodukte für Pflasterdecken

Die Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV) hat die „Technischen Lieferbedingungen für Bauprodukte zur Herstellung von Pflasterdecken, Plattenbelägen und Einfassungen“ in...

mehr
Ausgabe 2019-02 Aktueller Stand der Regelwerke ZTV Pflaster, EN 1338 ff.

Merkblatt „Lärmarmes Pflaster”

Derzeit ist eine Reihe von Regelwerken des Straßenbaus in der Bearbeitung beziehungsweise kurz vor der Veröffentlichung. Die Neufassung der ZTV Pflaster-StB (zuletzt Ausgabe 2006) wurde nach der...

mehr
Ausgabe 2013-10 FGSV

Merkblatt für versickerungsfähige Verkehrsflächen

Die Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV) hat das „Merkblatt für Versickerungsfähige Verkehrsflächen“ (M VV), Ausgabe 2013, neu herausgegeben. Das Merkblatt ersetzt das...

mehr
Ausgabe 2017-02 Tag 1: Dienstag, 14. Februar 2017

Straßen-, Landschafts- und Gartenbau

17 Environmental requirements for public street spaces – Potentials for concrete block pavements Umweltanforderungen an den öffentlichen Straßenraum – Potenziale für die Betonpflasterbauweise...

mehr
Ausgabe 2016-06 FGSV

RStO 12: Richtlinien zum Oberbau von Verkehrsflächen in Englisch

Die Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen hat die „Richtlinien für die Standardisierung des Oberbaus von Verkehrsflächen“ („Guidelines for the standardisation of pavement...

mehr