GRIP SAFETY COATINGS

Strandbad: Beschichtung macht nassen Sichtbeton rutschsicher

Das Luzerner Lido gilt als eines der schönsten Seebäder und liegt mitten in der Zentralschweiz. Das geschwungene Gebäude der Architekten Max Bosshard und Christoph Luchsinger schmiegt sich an die Uferlinie am Vierwaldstätter See. Das Ausflugsziel für Jung und Alt bietet Badespaß vor einem atemberaubenden Alpenpanorama.

45.000 m2 Fläche, 300 m Sandstrand, bei Rekordtemperaturen bis zu 6.000 Besucher täglich – das ist die Bilanz eines der größten helvetischen Strandbäder. Der große Andrang zwingt zur Aufstockung der Infrastruktur. Das Lido handelte im letzten Frühjahr rechtzeitig und vorausschauend: „Wir hatten immer wieder beobachtet, dass bei den Garderoben und vor den Dusch- und Toilettenbereichen eine spiegelglatte Fläche entstand“, erinnert sich Marcel Wiesler, Geschäftsleiter der Strandbad Lido AG Luzern. Der Sichtbetonboden wurde zu einer wahren Rutschbahn. „Vor allem für rennende Kinder und ältere Menschen war das ein echtes Risiko in unserem Bad“, so Wiesler.

Auf der Suche nach einer schnellen und pragmatischen Lösung entschied sich der Betreiber für die GriP-Antirutsch-Beschichtung. Zuständig für die Anbringung war Dieter Stelker, technischer Leiter der GriP Safety Coatings AG. Er rührte vor Ort die wasserbasierte Zwei-Komponenten-Beschichtung an, um sie dann mit einer Rolle gleichmäßig zu applizieren. „Das Produkt ist transparent und lösungsmittelfrei – die Oberfläche wird daher weder verändert noch beschädigt“, so Stelker.

Nach nur zwölf Stunden ­wieder begehbar

Sein Arbeitseinsatz erfolgte während des Badebetriebs in kleinen Etappen an vier Tagen. Nach bereits 12 h waren die Teilflächen wieder begehbar. Auf den insgesamt 80 m2 wurde GriP-AntiRutsch-Boden aufgetragen, diese Spezifikation garantiert die Rutschsicherheitsklasse R11. Die einzige weltweit zertifizierte Antirutsch-Beschichtung entspricht damit den Anforderungen im kommerziellen Einsatz und sorgt für dauerhafte Rutsch- und Sturzsicherheit.

Die körnige Fläche bietet richtig guten Halt, davon ist der Lido-Chef Wiesler überzeugt: „Früher bewegte man sich wie auf einer Eisscholle. Unsere Besucher sind heilfroh über diese Veränderung. Ich bekomme viele positive Rückmeldungen.“ Und auch die Pflegeleichtigkeit ist im Freibad ein wichtiges Argument: GriP-AntiRutsch erfüllt alle gängigen Hygienestandards und ist unempfindlich gegenüber Desinfektionsmitteln. Die Oberfläche kann mit üblichen Bodenreinigern, Hochdruckreinigern und Saugbürstenmaschinen mühelos gereinigt werden.

CONTACT

Grip Safety Coatings AG

Industriestraße 13

6343 Rotkreuz/Switzerland

+41 417262080

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-11 Grip Safety Coatings

Neuer Verkaufsleiter Deutschland bei der Grip Safety

Andreas Peschke hat zum 01. September 2017 die Position als neuer Verkaufsleiter Deutschland bei der GriP Safety Coatings AG übernommen. Das Unternehmen mit Sitz in Rotkreuz in der Schweiz vertreibt...

mehr

Grip AntiRutsch ist jetzt Swiss Grip

Grip AntiRutsch wurde Mitte der neunziger Jahre entwickelt und wurde in den zwei Jahrzehnten seit Gründung zu einer der weltweit am häufigsten verwendeten Antirutschbeschichtungen. Wegen des immer...

mehr