Querkrafttragfähigkeit unter Längszug

Stahlbetondecken mit integrierten Hohlräumen

Im Hochbau werden Stahlbetondecken häufig als Installationsraum für die Gebäudetechnik verwendet. Insbesondere die horizontale Verteilung von Leitungen führt zu einer Schwächung des Querschnittes und damit zu einer nennenswerten Minderung der Querkrafttragfähigkeit von nicht querkraftbewehrten Stahlbeton-decken. An der TU Kaiserslautern wurde in den vergangenen Jahren die Querkrafttragfähigkeit von Stahlbetondecken mit integrierten Leitungen eingehend erforscht. Die entwickelten Bemessungskonzepte stehen der Baupraxis als Teil der nationalen Erläuterungen zu DIN EN 1992 in DAfStb Heft 600 zur...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-02 Rechenbeispiele zum Verlust an Querkrafttragfähigkeit

Bemessung von Massivdecken mit integrierten Leitungen –

Ausgangssituation Die Nutzung von Stahlbetondecken als Installationsraum ist zunehmend gängige Praxis. Leitungsführungen für Lüftungstechnik, für Elektroinstallationen, aber auch für die Nutzung...

mehr
Ausgabe 2017-02 Mitwirkende Breite für Querkraft

Querkrafttragfähigkeit von Platten unter Einzellasten

Der aktuelle Bemessungsansatz für die Querkrafttragfähigkeit von Stahlbetonbauteilen ohne Querkraftbewehrung nach Eurocode 2 wurde anhand einer Datenbank kalibriert, die hauptsächlich aus...

mehr
Ausgabe 2014-02 Steigerung der Tragfähigkeit im Bereich von integrierten Leitungen

Wirksamkeit von Gitterträgern –

Die Verwendung von Gitterträgern in Stahlbetondecken ist eine weit verbreitete Bauweise im üblichen Hochbau. Schätzungsweise 70?% der Hochbaudecken werden als Elementdecken mit Gitterträgern...

mehr
Ausgabe 2015-02 Verbunddecken mit Leicht- und Normalbeton

Neues Bemessungsmodell für die Querkrafttragfähigkeit

Stahlbetonbauteile ohne Schubbewehrung werden mithilfe eines semiempirischen Modells bemessen, das auf dem Zahnmodell nach Reineck [1] aufbaut. Wesentliche Traganteile sind dabei die Dübelwirkung der...

mehr
Ausgabe 2013-01 FRAUNHOFER IRB

Querkrafttragfähigkeit von historischen Betonbauteilen

Im Fraunhofer IRB Verlag ist ein 148 Seiten starkes Buch erschienen mit dem Titel „Querkrafttragfähigkeit von historisch mit Betonstabstahl bewehrten und mit geklebter Bewehrung biegeverstärkten...

mehr