NOE

Sinuswelle als Fassade

Der Norden Ingolstadts hat einen neuen Bahnhof. Der Komplex besteht aus einem Bürogebäude mit angegliedertem Parkhaus und einem Busbahnhof mit Reisezentrum im Erdgeschoss. Das Bürogebäude verfügt über drei Obergeschosse, das Parkhaus über vier Parkgeschosse und ein Dachgeschoss.

Die Fassade ist geprägt von 224 schmalen, jeweils 13,20 m langen, vertikal angeordneten elfenbeinfarbigen Beton-Lisenen, deren Ausbuchtungen in der Flucht die Form einer Sinuswelle haben. Durch die Lisenen-Fassade werden die unterschiedlichen Gebäudenutzungen optisch zusammengefasst und ein einheitliches Äußeres...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-04 NOE-Schaltechnik/FDB

Neues förderndes Mitglied der FDB

Seit dem 1. März 2014 ist NOE-Schaltechnik Mitglied der Fachvereinigung Deutscher Betonfertigteilbau e. V. (FDB). Damit wird das Unternehmen mit Sitz in Süssen Teil eines starken Verbunds zum Nutzen...

mehr
Ausgabe 2013-07 Hebau/NOE/Inter-Minerals

Beton in seiner schönsten Form präsentiert

Gemeinsam mit den Kooperationspartnern Inter-Minerals und NOE präsentierte Hebau auf der Bauma 2013 „Beton in seiner schönsten Form“: Hebau als Spezialist für die Veredelung von Betonoberflächen...

mehr
Ausgabe 2014-03 NOEplast

Strukturmatrize Camargue mit Schilfmotiv

Das neue Gymnasium in der südfranzösischen Gemeinde Sérignan besticht mit seiner Sichtbeton-Fassade. Ihr Relief bildet Schilfbündel ab. Die Bündel waren in der Region in der Vergangenheit das...

mehr
Die etwas andere Art der Betontechnik

Holz- und Leinenoptik dank Strukturmatrizen und Pigmenten

Das 4,50 m lange, aus vier Teilen bestehende Kanu mit dem Namen „Timberjack“ wurde aus Leichtbeton mit einer Wandstärke von 8 mm hergestellt. Durch Verwendung von porösen Körnern aus so genanntem...

mehr
Ausgabe 2009-12 Sechs auf einen Streich

Mit Noeplast in die dritte Dimension

Schon seit vielen Jahren ist der Europa-Park Rust(Deutschland) bekannt für seine Attraktionen und das ansprechend gestaltete Ambiente. Zahlreiche kreative Ideen, die für den Freizeitpark entwickelt...

mehr