Die etwas andere Art der Betontechnik

Holz- und Leinenoptik dank Strukturmatrizen und Pigmenten

Anfang des Jahres gab Prof. Hans Paschmann, Fachdozent für Baustoffkunde im Fachbereich Bauingenieurwesen, den Startschuss für das Projekt. Sieben angehende Bauingenieure stellten sich unter der Obhut von Franz-Josef Basner, technischer Mitarbeiter im Baustofflabor, der Herausforderung das beste Betonkanu der Regatta am Baldeneysee zu bauen.

Das 4,50 m lange, aus vier Teilen bestehende Kanu mit dem Namen „Timberjack“ wurde aus Leichtbeton mit einer Wandstärke von 8 mm hergestellt. Durch Verwendung von porösen Körnern aus so genanntem Blähglas ist dieser Leichtbeton nur etwa halb so schwer wie üblicher Beton. Für die Aufnahme der Zugkräfte sorgen eingelegte Bewehrungsnetze aus Glasfasern.
 
„Besonderen Wert haben wir auf die Konstruktion und Gestaltung des Kanus gelegt“, erläutert Markus Schössow, einer der Konstrukteure. "Durch die Verwendung von Noeplast Strukturmatrizen und Farbpigmenten ist es uns gelungen, für den Rumpf des Bootes eine täuschend echte Holzoptik, für den Deckel eine Leinenoptik zu simulieren.“ Hierbei entschieden sich die Studenten für Produkte der Firma Noe-Schaltechnik aus Süssen. Sie zeichnet sich durch ihre filigrane Oberflächengestaltung aus. Bei der Leinenstruktur kam Noeplast flüssig zum Einsatz. Dabei handelt es sich um ein Zweikomponenten-System, das zur Herstellung von PU, dem Grundstoff der Matrizen, eingesetzt wird. Neben einem großen Sortiment an Standardstrukturen bietet das Unternehmen die Möglichkeit, Matrizen mit individueller Gestaltung zu verwirklichen. Das Unternehmen steht dabei mit Fach­wissen und hilfreichen Informationen zur Seite.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 08/2011 Außergewöhnliche Boote aus Beton begeisterten Zuschauer

13. Betonkanu-Regatta

Die Damen setzten sich im Finale gegen die Boote der Universität Weimar (2. Platz) sowie gegen die TU Hamburg-Harburg (3.Platz) und die TU Dresden (4. Platz) durch. Bei den Herren wurde die TU...

mehr
Ausgabe 08/2015 Informationszentrum Beton GmbH

Betonkanu-Regatta: Doppelsieg für Universität Twente

Am 20. Juni fand auf dem Beetzsee in Brandenburg die 15. Deutsche Betonkanu-Regatta mit Teilnehmern von insgesamt 45 Hochschulen statt. Mehr als 1.000 Studierende und Auszubildende ließen bei dem...

mehr
Ausgabe 05/2017 IZB

Betonkanu-Regatta 2017 in Köln

Am 09. Juni 2017 ist es wieder soweit: Bereits zum 16. Mal findet dann die Betonkanu-Regatta statt – diesmal auf der Regattastrecke Fühlinger See in Köln. Die Teilnehmer kommen von Fachhochschulen,...

mehr
Ausgabe 12/2009 Sechs auf einen Streich

Mit Noeplast in die dritte Dimension

Schon seit vielen Jahren ist der Europa-Park Rust(Deutschland) bekannt für seine Attraktionen und das ansprechend gestaltete Ambiente. Zahlreiche kreative Ideen, die für den Freizeitpark entwickelt...

mehr
Ausgabe 12/2015 NOE-Schaltechnik

Außergewöhnlicher Hochwasserschutz dank Strukturmatrizen

Dresden, die Landeshauptstadt Sachsens, liegt an der Elbe und wird aufgrund ihres Kunstreichtums sowie der ansprechenden Architektur auch „Elbflorenz“ genannt. In den Hochwasserjahren 2002, 2006 und...

mehr