Mall

Regelrichtiger Rückhalt von ­wassergefährdenden Stoffen

Für Betriebsabläufe rund um wassergefährdende Stoffe kommt ein neues, bundeseinheitliches Regelwerk. Technische Umsetzungen folgen variantenreich den Anforderungen des Einzelfalls. In jedem Fall aber sind höchste Gütestandards ein Muss zum Schutz von Wasser und Boden.

Wasser und Boden sind die höchsten naturräumlichen Schutzgüter. Ihre Unversehrtheit ist Grundlage allen Lebens. Folglich birgt der Umgang mit wassergefährdenden Stoffen ein extremes ökologisches Risikopotenzial. Er gehört deshalb zu den vordringlichsten Normierungsbereichen im Umweltrecht. Aktuell löst eine neue Bundesverordnung...

Thematisch passende Artikel:

Seminar „Landwirtschaftliches Bauen mit Beton“

Das landwirtschaftliche Bauen umfasst eine Vielfalt unterschiedlicher Bauaufgaben, die oftmals hohen bau- und wasserrechtlichen Anforderungen genügen müssen. Bei der Auswahl des geeigneten...

mehr

IZB-Seminare zu landwirtschaftlichem Bauen mit Beton

Bei der Auswahl des geeigneten Baumaterials im landwirtschaftlichen Bauen fällt die Wahl häufig auf den Baustoff Beton. Er muss hohen bau- und wasserrechtlichen Anforderungen genügen und dabei...

mehr
Ausgabe 2015-01 Mall

Speicher für Pellets oder ­Regenwasser

Auf der Baufachmesse „Bau“ in München zeigt die Mall GmbH ihre Produktvielfalt: Ob Nutzung und Versickerung von Regenwasser, Pumpstationen für ­Regen- und Abwasser oder Lagerung von Holzpellets...

mehr
Ausgabe 2013-01 Mall GmbH

Regenwasser vor Ort nutzen

Auf ihrem BAU-Messestand in Halle A1 zeigt die Mall GmbH ihre Kompetenz rund ums Regenwasser: Mit professionellen und auf fugenlosen Stahlbetonbehältern basierenden Systemen zur Nutzung, Versickerung...

mehr
Ausgabe 2014-03 Architekt Aberle

Silowandsystem aus Betonfertigteilen

Da Fahrsiloanlagen dauerhaft sicher sein müssen, wird derzeit eine neue bundeseinheitliche Verordnung über Anlagen zum Umgang mit Wasser gefährdenden Stoffen erstellt. Da etwa 75?% der bei...

mehr