Schöck Bauteile/Fiberline Composites

Produktionsausbau für GF-Bewehrung am Standort Halle [Video]

Am 06. Oktober 2017, nach zehn Monaten Bauzeit, weihte Schöck am Standort Halle eine neue Produktionshalle ein. Mit dem symbolischen Durchschneiden des Bands eröffnete die Unternehmensleitung das 1.000 m2 große,10 m hohe und rund 2,1 Mio. Euro teure Gebäude. In der Produktionshalle wird eine Dosieranlage für die Fertigung von Elastomerlagern aufgebaut. Die Lager sind Bestandteil des Produkts Schöck Tronsole, das zur Trittschalldämmung von Treppen in Mehrfamilienhäusern verbaut wird.

Der Schöck-Standort Halle an der Saale befindet sich im Gewerbegebiet Halle-Ost bei Landsberg. Er ist einer von sechs Produktionsstandorten der Schöck-Gruppe und besteht bereits seit 1994. Auf dem bestehenden Firmengelände und im Rahmen des kürzlich gegründeten Joint Ventures mit dem langjährigen Schöck-Partner Fiberline Composites AS mit Hauptsitz in Middelfart, Dänemark, sollen in den kommenden Jahren insgesamt weitere 30 Mio. Euro in den Standort investiert werden.

 

Weiterentwicklung der GF-Bewehrung

„Halle ist ein immens wichtiger, dynamisch wachsender Standort. Der nächste Schritt in der technologischen Entwicklung steht bereits fest: Für das Joint Venture, das wir mit Fiberline Composites A/S gegründet haben, wird hier in den nächsten Jahren eine neue, 7.000 m2 große Fertigungshalle gebaut und 50 neue Arbeitsplätze werden geschaffen“, sagt Dr.-Ing. Harald Braasch, Vorstand Technik der Schöck AG. Zweck des Joint Ventures ist die Weiterentwicklung und Herstellung von Glasfaserbewehrung für verschiedene Produkte von Schöck. Die Produktion der Glasfaserbewehrung soll ab 2019 starten.

Die Produkte von Schöck leisten einen Beitrag zur Wärmedämmung von Gebäuden. „Ein Passivhaus mit auskragenden Balkonen ist ohne Schöck und ohne die Produktion am Standort Halle gar nicht denkbar. Hier werden Produkte und Komponenten gefertigt, die Schöck zum Branchenführer machen“, so Braasch. Am Standort Halle werden unter anderem Betondrucklager mit ultrahochfestem Beton (UHPC) produziert, die Druckkräfte von der Balkonunterseite durch die Wärmedämmung in die Gebäudedecke leiten und dabei drohende Heizenergieverluste über die Wärmebrücke auf ein Minimum reduzieren.

CONTACT

Schöck Bauteile GmbH

Vimbucher Straße 2

76534 Baden-Baden/Germany

+49 7223 967-0

 

Fiberline Composites AS

Barmstedt Alle 5

5500 Middelfart/Denmark

+45 70 137713

https//:fiberline.de

Thematisch passende Artikel:

Schöck Bauteile/Fiberline Composites

Produktionsausbau für GF-Bewehrung am Standort Halle

Am 06. Oktober 2017, nach zehn Monaten Bauzeit, weihte Schöck am Standort Halle eine neue Produktionshalle ein. Mit dem symbolischen Durchschneiden des Bands eröffnete die Unternehmensleitung das...

mehr
Ausgabe 2017-09 Schöck/Fiberline Composites

Joint Venture für die Herstellung von Glasfaserbewehrung

Die Branchenspezialisten Schöck AG, Baden-Baden, Deutschland, und Fiberline Composites A/S, Middelfart, Dänemark, starten ein Joint Venture. Zweck des Unternehmens ist die Weiterentwicklung und...

mehr

Schöck: Innovativ bauen mit Glasfaserbewehrung

In München beginnt am 25. Oktober die zweite Staffel des Schöck Symposiums 2016 „Bemessen und Konstruieren mit Glasfaserbewehrung“. Die Veranstaltung kann zudem am 26. Oktober in Stuttgart sowie...

mehr

Schöck-Symposien: Bewehrung mit Glasfasermaterial

Am 7. November beginnt die zweite Staffel des diesjährigen Symposiums von Schöck „Bemessen und Konstruieren mit Glasfaser- bewehrung“ in Aachen. Am 8. November findet die gleiche Veranstaltung in...

mehr
Ausgabe 2018-05 Schöck

Joint Venture fördert Weiterentwicklung der Glasfasertechnologie

Um besonderen Anforderungen an die Bewehrung gerecht zu werden, bedarf es spezialisierten Lösungen. Insbesondere im Tunnelbau, beim Bau von Tram-Systemen, Strominfrastruktur und...

mehr