Kleihues startet Sichtbeton-Fertigung mit qualitativ hochwertigen Kipptischen von Tecnocom

Mit Sichtbeton-Elementen für Infrastruktur- und Gewerbebau baut Kleihues einen neuen Produktbereich auf. Die dafür notwendigen hochwertigen Kipptische kommen vom Schalungsspezialisten Tecnocom.

Seit mehr als 50 Jahren erfolgreicher Unternehmensgeschichte ist die in Emsbüren ansässige Kleihues Betonbauteile GmbH & Co. KG auf dem deutschen Markt einer der führenden Spezialisten individuell gefertigter Sonderbauteile für den Tiefbau aus Beton. Während die Bereiche Rahmenbau, Schachtbau und Sonderbau lange Jahre überwiegend das Gesicht des Unternehmens prägten, entschloss sich der erfolgreiche Mittelständler 2018 zum Aufbau eines neuen Produktbereichs: der Fertigung von Sichtbeton-Elementen für den Infrastrukturbau sowie für den Gewerbebau.

Um den hohen Ansprüchen an die dazu erforderliche Produktionstechnik in Form von Kipptischen gerecht zu werden, wählte Kleihues den Schalungsspezialisten Tecnocom, ein Unternehmen der Progress Group, als technischen Partner zur Umsetzung des Projekts.

 

Mittelständler mit Tradition

Die Anfänge der Kleihues Betonteile GmbH & Co. KG gehen auf Paul Großkopff sowie dessen Vater Paul Großkopff sen. zurück. Nach nur kurzer Tätigkeit in der elterlichen Kaffeerösterei erwarben Großkopff jun. und sen. 1964 ein Betonsteinwerk in Neuenkirchen. Anfangs konzentrierte sich das Unternehmen auf die Herstellung von Bordsteinen und Falzrohren im Handrüttelverfahren. Schon kurze Zeit später kamen Rohre, Rahmen und Schächte dazu. Das neu gegründete Unternehmen entwickelte sich rasch, sodass 1977 die Grundsteinlegung für den heutigen Unternehmensstandort in Emsbüren erfolgte. Mit zwei weiteren Werksgründungen, einem hochmodernen Werk für Schachtbauwerke und Rahmen in Oranienbaum bei Dessau 1994 und einem Werk bei Schweinfurt 2004, expandierte das Unternehmen auf den ostdeutschen und süddeutschen Markt.

Heute verfügt Kleihues unter Führung von Dipl.-Ing. Paul-Martin Großkopff und Oliver Großkopff über 150 hoch qualifizierte Mitarbeiter am Standort Emsbüren sowie über mehr als 250 Mitarbeiter an den drei deutschen Standorten insgesamt.

Auch Mut gehört zum Erfolg

Den Erfolg des Unternehmens sieht Bernhard Drente, Technischer Leiter des Betonfertigteilspezialisten, in einer Reihe von Gründen: „Kleihues zeichnet sich durch flache Hierarchien und kurze Planungszeiten aus. Wir legen großen Wert auf Qualität und haben ein entsprechendes QM-System installiert. Darüber hinaus haben wir uns nie gescheut, neue Herausforderungen anzugehen und Mut zu zeigen. Vor 15 Jahren noch waren wir ein reiner Rohrhersteller; heutzutage haben wir uns zu einem diversifizierten Fertigteil-Spezialisten und Ingenieurbau-Unternehmen entwickelt.“

 

Stärke durch Diversifizierung

Die Stärke des Unternehmens wird gesichert durch eine große Bandbreite anspruchsvoller Produkte, die Schachtbauwerke, Rahmenbauteile, Tunnelelemente, Stahlbeton-U-Kanäle sowie Sichtbeton-Elemente sowohl für den Infrastrukturbau als auch den Gewerbebau umfasst.

Schachtbauwerke verbinden Leitungen und ermöglichen den Zugang zur Infrastruktur. Stahlbeton-Rahmenbauteile finden beispielsweise Anwendung in Form von Rückhaltebecken für Regen-, Brauch- und Schmutzwasser, aber auch für Fußgänger und Radwegetunnel. Tunnelelemente, als rechteckige und trapezförmige Querschnitte, kommen zum Einsatz als Kreuzungsbauwerke unter Verkehrswegen. Stahlbeton-U-Kanäle finden sich in nahezu allen beliebigen Abmessungen für Gerinne, Versorgungskanäle sowie für Brückenbauwerke.

Rund 40 % des Produktportfolios entfallen auf den Bereich Rahmenbau, 20 % auf den Bereich Schachtbau und rund 40 % auf den Bereich Sonderbau. Für manche Sonderprodukte auf dem deutschen Markt bietet nur Kleihues eine Lösung an.

Nicht nur auf dem deutschen Markt ist Kleihues ein geschätzter Lieferant. Dank der hohen Produktanforderungen und Speziallösungen hat sich das Unternehmen auch auf dem europäischen Markt einen Namen machen können: Kleihues liefert in die Niederlande, nach Dänemark, Luxemburg, Frankreich und in die Schweiz – meist in einem Lieferradius von 250 bis 300 km. „Einmal haben wir sogar ein Projekt in Brasilien gemeistert“, berichtet Drente, bereits seit mehr als 40 Jahren im Unternehmen, nicht ohne Stolz.

 

Neues Produktfeld Sichtbeton

Anfang 2018 entschied sich Kleihues für den Start einer Sichtbeton-Produktion am Standort Emsbüren. Hintergrund war ein Großauftrag aus Holland, der letzten Endes die benötigte kritische Masse und den Startschuss für ein neues Produktfeld gab.

Beim Bauen mit Betonfertigteilen stehen in den meisten Fällen funktionale Gesichtspunkte im Vordergrund. Stabilität, Dichtheit und Langlebigkeit sind Faktoren, die Planer vorrangig zu beachten haben. Im Tiefbau – bei Bauwerken, die zu großen Teilen in der Erde verbaut werden – ist es selbstverständlich, dass derartige Aspekte Vorrang vor optischen Anforderungen haben. Sind Betonfertigteile jedoch so eingebaut, dass sie über die Erdoberfläche hinausragen und auch aufgrund ihrer örtlichen Lage optisch gut wahrgenommen werden, dann kommen neben den technischen Anforderungen an die Bauteile vermehrt auch optische Gesichtspunkte mit ins Spiel. Die Lösung lautete für Kleihues bei wichtigen Projekten: Strukturma-trizen in Natursteinoptik. „Dank pfiffiger Strukturmatrizen sehen die Betonfertigteile optisch echten Natursteinen verblüffend ähnlich und tragen somit wesentlich zur äußerlichen Aufwertung des Produkts und seiner späteren Anwendungsumgebung bei“, erklärt Drente. Durch die Umsetzung solcher Herausforderungen im Rahmen von Spezialprojekten sowohl im Infrastrukturbereich als auch im Gewerbebau war für Kleihues ein neues Tätigkeitsfeld geboren.

 

Maschinen und Partnerschaft

Um den hohen Ansprüchen an die erforderliche Produktionstechnik in Form von Kipptischen gerecht zu werden, wählte Kleihues den Schalungsspezialisten Tecnocom, ein Unternehmen der Progress Group, den führenden Anbieter von Maschinen und Lösungen für die Betonfertigteilindustrie, als technischen Partner zur Umsetzung des Projekts. Innerhalb von nur zwei Monaten erfolgten Lieferung, Montage und Inbetriebnahme von vier Kipptischen in Emsbüren.

Drente lobt die schnelle und professionelle Umsetzung des Projekts: „Vorher arbeiteten wir nur im Tiefbau. Sichtbeton wurde selten verlangt. Nun aber war eine extrem hochwertige Oberfläche gefordert. Unsere Entscheidung zur Zusammenarbeit mit dem Schalungsspezialisten Tecnocom hat uns sehr überzeugt – die Beratung war sehr gut, die Lieferung erfolgte wie versprochen in sehr kurzer Zeit und mit sehr guter Qualität. Künftig fertigen wir in dieser neuen Produktion alle Sichtbeton-Fertigteile, inklusive L-Steinwänden, Wänden für Bürogebäude und mehr.“

 

Erfolgreiche Weiterentwicklung

Mit dem Aufbau der neuen Sichtbeton-Produktion hat die Kleihues Betonbauteile GmbH & Co. KG einmal mehr bewiesen, wie auch nach mehr als fünf Jahrzehnten erfolgreicher Unternehmensgeschichte ein kontinuierlicher Weiterentwicklungsprozess erfolgreich umgesetzt werden kann.

Von nur wenigen Ausgangsprodukten vor einigen Jahrzehnten hat das Unternehmen stetig sein Produktportfolio erweitert und auch den zunehmenden Kundenbedarf nach Beratung und Dienstleistungen nicht vernachlässigt. Somit konnte in nur kurzer Zeit in Zusammenarbeit mit einem starken Technologiepartner wie der Progress Group ein neues Tätigkeitsfeld zur weiteren Stärkung und Diversifizierung des Unternehmens aufgebaut werden.

CONTACT

Kleihues Betonbauteile GmbH & Co. KG

Zentralbüro

Siemensstraße 21

48488 Emsbüren/Germany

+49 5903 9303-0

 

Tecnocom S.p.A.

Via Antonio Zanussi 305

33100 Udine/Italy

+39 0432 621222

 

Progress Group GmbH

The Squaire 15 Am Flughafen

60549 Frankfurt am Main/Germany

+49 69 77 044044

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 07/2016 Kleihues

Betonfertigteile in Natursteinoptik

Beim Bauen mit Betonfertigteilen stehen in den meisten Fällen schwerpunktmäßig funktionale Gesichtspunkte im Vordergrund. Stabilität, Dichtheit und Langlebigkeit sind Faktoren, die Planer...

mehr
Ausgabe 08/2016 Kleihues Betonbauteile

Flexible Beton-Modulbauten

Wegen Flüchtlingskrise und Wohnraum-Not entwickelte das Fertigteilwerk Kleihues Betonbauteile mit Sitz im niederrheinischen Emsbüren sein System Flexraum. Nach dem Motto „flexibel Raum schaffen“...

mehr
Ausgabe 01/2016 Kleihues

Unterführung mit nur einer Sperrpause realisiert

Schon lange war die schmale Unterführung in der Östingstraße den Verantwortlichen der Stadt Hamm ein Dorn im Auge. Weil ein separater Weg fehlte, konnten Fußgänger und Radfahrer diese Engstelle...

mehr
Ausgabe 05/2018 Kleihues

Groningen setzt auf Fahrradtunnel aus Betonfertigteilen

Hinter dem Stichwort „Aanpak Ring Zuid“ verbirgt sich für die Hauptstadt der niederländischen Provinz Groningen ein gigantisches Verkehrsprojekt. Große Teile des Verkehrs, der bisher über die 12...

mehr
Ausgabe 04/2015 Kleihues Betonbauteile

Schweiz: Bahnunterführung in 52 Stunden gebaut

Der Bahnhof im schweizerischen Thayngen ist Teil der Bahnlinie von Zürich nach Stuttgart. Von der Europäischen Union ist diese Verbindung als Trans-European Networks-Strecke oder TEN-Strecke...

mehr