Kipptischfertigung mit kranankoppelbarem Betonverteiler für das dänische Unternehmen Give Elementfabrik A/S

Die dänische Give Elementfabrik A/S ist ein führender Anbieter von Beton- und Leichtbetonelementen für die Landwirtschaft und den Industriebau. Das Unternehmen verfügt mit den insgesamt drei Produktionsstätten in Give, Nørre Snede und Gedsted über Fertigungskapazitäten von mehr als 18.000 m² pro Woche.

Die Fa. Give Elementfabrik A/S ist ein führender Anbieter von Beton- und Leichtbetonelementen für die Landwirtschaft und den Industriebau. Das 1964 von Jens Hessellund Eskildsen gegründete und heute von seinen Söhnen Jens Henrik und Finn geführte Unternehmen verfügt mit den insgesamt drei Produktionsstätten in Give (hier befindet sich auch die Firmenzentrale), Nørre Snede und Gedsted über Fertigungskapazitäten von mehr als 18.000 m² pro Woche.

Im engen Dialog mit den Kunden werden immer wieder neue Produkte entwickelt und auf den Markt gebracht. Waren das in der Vergangenheit überwiegend Erzeugnisse für die Landwirtschaft, hat sich die Give Elementfabrik mehr und mehr auch zu einem der führenden Anbieter von hochwertigen Fassadenelementen entwickelt.

In den letzten Jahren wurden daher auch immer wieder Neuinvestitionen getätigt. Zum einen aufgrund der sich ständig verändernden Nachfrage nach hochwertigen Fassadenelementen, zum anderen aber auch mit dem Ziel, den CO2-Ausstoß zu reduzieren und Verbesserungen bezüglich eines Nachhaltigen Bauens vorzunehmen.

So entstanden unter anderem ein modernes Verwaltungsgebäude und eine neue Fertigungshalle. Darüber hinaus wurde in eine zentrale Mischanlage mit Recyclinganlage und Kübelbahnen für den Betontransport investiert. Vieles davon in Eigenleistung, sogar die Planung erfolgte durch eigene hochqualifizierte Mitarbeiter.

Durch die oben beschriebenen Investitionsmaßnahmen ist die Give Elementfabrik heute in der Lage, Sandwich- und Massivwände mit max. 15 m Länge und 4 m Breite in beliebigen Dicken und bis zu 30 t Gesamtgewicht herzustellen, zu verladen und auf der Baustelle zu verarbeiten.

Herstellung hochwertiger Fassadenelemente auf Kipptischen

Nachdem die Fa. Avermann in den letzten Jahren bereits mehrfach Kipptische für die Give Elementfabrik A/S geliefert hatte (u. a. Mitte der 2000er Jahre drei Kipptische à 75 m Länge zur Produktion von Fertigteilen für die Landwirtschaft) und man äußerst zufrieden mit den früheren Lieferungen war, wurden auch die Ausrüstungen für die neue Produktionshalle wieder bei dem deutschen Anlagenbauer angefragt.

Getreu der Philosophie von Give, Betonfertigteile ohne Belegungsverluste auf ultralangen Kipptischen herzustellen, wurden 2020 erneut zwei Stück Großflächenschaltische à 75 m Länge, jedoch mit einer Breite von 4,0 m und mit einer Belastungskapazität von 7,5 kN/m² geliefert - inklusive der Hochfrequenz-Rütteltechnik zur Verdichtung der Betonelemente.

Sämtliche Randschalungen sowie auch die hydraulische Gleichlaufregelung mittels Zahnradmengenteiler wurden kundenseitig beigestellt.

Auf den Tischen werden überwiegend Sandwichelemente mit aufwändiger Fassadengestaltung (Waschbeton-, Klinker-, Strukturfassaden etc.) aber auch Massivelemente sowohl für den Wohnungs- als auch für den Industriebau produziert.

Betoniereinrichtung zur Beschickung der Kipp-
tische

Anfang 2021 wurden weitere Maßnahmen ergriffen, die Kipptischfertigung noch effektiver zu gestalten. Ein zusätzlicher Hallenkran wurde benötigt und ein Betonverteiler zum Beschicken der Kipptische sollte angeschafft werden. Verbunden mit dem Anspruch, das Betonieren auf den Kipptischen möglichst in allen Bereichen der Halle kontinuierlich und ohne permanente Unterbrechungen durch zeitaufwendiges Heranschaffen des Betons von der Mischanlage zu ermöglichen.

Eine Kübelbahnanlage zum Betontransport in die Fertigungshalle war bereits vorhanden, sodass die vielfach von Avermann gelieferte Lösung eines 20 t-Spezialkranes mit kranankoppelbarem Betonverteiler zur Anwendung kam (siehe hier auch das Foto auf der Titelseite dieser BFT-Ausgabe).

Der Zweiträger-Brückenkran mit 20 t Traglast wurde in spezieller Ausführung mit abgesenkter Katzspur geliefert. Um den Kran jedoch für normale Aufgaben wie das Abheben der hergestellten Betonfertigteile nutzen zu können, wird der Betonverteiler lediglich am Kran eingehängt und über einen entsprechenden Adapter am Katzrahmen geführt.

Das An- und Abkoppeln der Maschine inklusive automatischer Stromzuführung dauert gerade einmal zwei Minuten.

Die Betonzubringung erfolgt über die Kübelbahn. Nachdem der Bediener Beton angefordert hat, wird über eine entsprechende Steuerung die richtige Mischung in der Mischanlage hergestellt und mittels Kübelbahn zu dem Kran mit Betonverteiler transportiert. Zeitsparend kann nun an jeder beliebigen Stelle in der Halle die Betonübergabe erfolgen.

Das Fassungsvermögen des Betonverteilers beträgt 2,5 m³. Über eine eigene hydraulische Hubeinheit und in Verbindung mit einer Dreheinheit wird der Beton auf die Kipptische passgenau ausgetragen. Alle Funktionen sind funkferngesteuert.

Fazit und Ausblick

Der Bedarf an qualitativ hohen Betonfertigteilen in unterschiedlichster Ausführung wird für die kommenden Jahre  als sehr hoch eingeschätzt.

Die Fa. Give Elementfabrik A/S stellt sich diesen aktuellen Herausforderungen. Das künftige Bauen wird zunehmend geprägt durch die veränderte Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Betonfertigteilen, aber auch durch die Anforderungen hinsichtlich der Reduzierung von CO2-Ausstoß und Nachhaltigem Bauen.

Seit mehr als 75 Jahren liefert die Fa. Avermann ihren Kunden Ausrüstungen und Maschinen zur Herstellung von Betonfertigteilen. Auch besondere Herausforderungen stellen kein Hindernis dar; hier sind Kreativität und maßgeschneiderte Lösungen gefragt.

CONTACT

Give Elementfabrik A/S

Hjortsvangen 19

7323 Give/Denmark

+45 7670 1540

www.elementer.dk

Avermann Betonfertigteiltechnik GmbH & Co. KG

Lengericher Landstr. 35

49078 Osnabrück/Germany

+49 5405 505-0

www.avermann.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-04 Avermann Betonfertigteiltechnik

Neugründung

Zum 01. Januar 2017 hat die Osnabrücker Firma Avermann die bisherigen Unternehmensbereiche Betonfertigteiltechnik und Umwelttechnik verselbständigt. Der Unternehmensbereich Betonfertigteiltechnik...

mehr
Ausgabe 2010-05 Kipptischfertigung in Dänemark

Betonverteiler als Adapterlösung

Einleitung Ambercon ist aus S.E. Beton hervorgegangen. Um die Kapazitäten zu erweitern und die Produktion des Unternehmens zu erhöhen, wurde neu geplant. Die Maschinen und Produktionsanlagen waren...

mehr
Ausgabe 2020-05 AVERMANN

Hochflexible Palettenumlaufanlage zur Herstellung von Massiv- und Sandwichwänden für BWE Bau in Lemwerder

Im Jahre 2019 verlegte das zur Zech Group gehörende Unternehmen BWE Bau Fertigteiltechnik GmbH die Produktion vom Standort Wiefelstede nach Lemwerder. Die Fa. BWE Bau fertigt ganz unterschiedliche...

mehr
Ausgabe 2021-07 MCT ITALY

Hochmoderner Betonverteiler Typ BR von MCT

Unter den von MCT angebotenen Lösungen für Betonverteilsysteme zur Optimierung des Betondurchflusses in Betonfertigteilwerken gilt der Betonverteiler vom Typ BR als das intelligenteste System und...

mehr
Ausgabe 2021-01

Hochflexible Palettenumlaufanlage für Massiv- und Sandwichwände bei BWE-Bau in Lemwerder

Im Jahr 2019 verlegte das zur Zech Group gehörende Unternehmen BWE-Bau Fertigteilwerk GmbH die Produktion vom Standort Wiefelstede nach Lemwerder. Die Zech Group SE ist eine strategische...

mehr