EINGEREICHT VON: PREML

Innovation: Qualitätskontrolle von Betonbauteilen mit künstlicher Intelligenz

Brüche, Risse und Abplatzungen in Betonbauteilen sind sicherheitsrelevant für Bauprojekte und sollten minimiert werden. Hersteller kontrollieren deshalb zu verschiedenen Zeitpunkten im Fertigungsprozess die Qualität der Elemente, um Beschädigungen auszuschließen. Die Kontrolle durch das menschliche Auge birgt jedoch eine hohe Fehleranfälligkeit, aufgrund der möglichen Ermüdung durch die monotone Arbeit. Des Weiteren besteht eine Varianz zwischen verschiedenen Mitarbeitern bei der Begutachtung. In manchen Fällen ist eine vollständige manuelle Kontrolle aufgrund von geringen Taktzeiten nicht möglich. Um diesen Vorgang bei der Fertigung von Tunnelsegmenten zu vereinfachen und Fehlerquellen zu minimieren, hat das Unternehmen Preml ein System mit eigener KI entwickelt.

Dafür werden Kameras auf die zu untersuchenden Bauteile ausgerichtet, von denen hochauflösende Bilder an einen Computer gesendet und in Taktzeit analysiert werden. Ein Algorithmus erkennt den Zustand der Bauteile und entscheidet, ob diese weiterverarbeitet werden können, oder aussortiert beziehungsweise repariert werden müssen. Der Vorgang dauert rund 15 Sekunden und beinhaltet die Speicherung der Bild- und Metadaten für eine lückenlose Qualitätsdokumentation. Durch eine visuelle Anzeige werden Entscheidungen der KI nachvollziehbar dargestellt, um Mitarbeiter bei Reparatur- oder Sortiervorgängen zu leiten. Durch die KI sind die Systeme gegen  die teils schwierigen Bedingungen, wie staubige Umgebungen, geschützt und schnell auf sich ändernde Gegebenheiten, beispielsweise durch kundenabhängige Qualitätsanforderungen, anpassbar. Das für den Fertigungsprozess von Tunnelsegmenten entwickelte System kommt auch für Kleinbetonprodukte und weitere vorgefertigte Bauteile zum Einsatz.

Contact

Preml GmbH

Breitmatten 36

77933 Lahr/Germany

+49 7821 9801169

www.preml.io

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 01/2013 FRAUNHOFER IRB

Querkrafttragfähigkeit von historischen Betonbauteilen

Im Fraunhofer IRB Verlag ist ein 148 Seiten starkes Buch erschienen mit dem Titel „Querkrafttragfähigkeit von historisch mit Betonstabstahl bewehrten und mit geklebter Bewehrung biegeverstärkten...

mehr
Ausgabe 02/2017 Robotergestützte Spritztechnologie

Additive Fabrikation von Betonbauteilen

Die additive Fertigung hat sich in den vergangenen Jahren von den Ursprüngen des „Rapid Prototyping“ zu einer zukunftsweisenden Fertigungstechnologie entwickelt. In vielen Bereichen werden heute...

mehr

Broschüre: „Beton-Bauteile für den Wohnungsbau“

Betonbauteile sind aus dem modernen Wohnungsbau kaum noch wegzudenken. Gerade in Zeiten, in der Qualität, Baukosten und kurze Bauzeiten bei der Auftragsvergabe eine immer wichtigere Rolle spielen,...

mehr
Ausgabe 11/2012 Fraunhofer IRB

Buch zur Querkrafttrag- fähigkeit von historischen Betonbauteilen

Im Fraunhofer IRB Verlag ist ein 148 Seiten starkes Buch erschienen unter dem Titel „Querkrafttragfähigkeit von historisch mit Betonstabstahl bewehrten und mit geklebter Bewehrung biegeverstärkten...

mehr
Ausgabe 02/2013 Mangel trotz bestandener Frostprüfung? (Rechtliche Beurteilung)

Abplatzungen über gesunden, oberflächennahen Gesteinskörnern?

Die Mängelbeurteilung erfolgt nach Rechtsregeln und nicht nach Technikregeln. Zugrunde gelegt wird der Bauvertrag, den der Besteller mit dem Werkunternehmer abschließt. Auch wenn der Werkunternehmer...

mehr