Landschaftsgärtner und die Verarbeitung von Betonprodukten

Fehlervermeidung von Anfang an

Die Kundenanforderungen steigen ständig und die Betonfertigteilhersteller müssen mittels Neuentwicklungen diesen Wünschen auch gerecht werden. Betonprodukte werden edler, die Abmessungen größer und somit ist der Einbau auch eine immer größere Herausforderung.

Mit diesen neuen Produkten ist auch der Landschaftsgärtner konfrontiert, meist aber auch am geringsten informiert. Welche Einbauvoraussetzungen sind notwendig, um dem kritischen Verbraucherauge standzuhalten?

Nach wie vor bleibt es doch ein Produkt aus natürlichen Materialien, das Schwankungen in der Oberfläche (Optik) ausgesetzt ist. Dazu kommen Toleranzen in den Abmessungen, Durchbiegungen, Rauigkeit und so weiter. Gerade in diesen Beurteilungskriterien bestehen oft große Unterschiede zwischen dem Hersteller und dem Endkunden / Verbraucher. Die für diese Parameter existierenden Regelwerke kennt der Verbraucher meist gar nicht oder sie interessieren ihn schlichtweg nicht.

In der Folge werden dann auch wegen Nichtigkeiten vom Kunden Gelder einbehalten, die für manche GaLaBau-Betriebe existenzbedrohend sind. Internetplattformen und Einbauempfehlungen haben dazu Rat gegeben. Gutachter und Gerichte werden beschäftigt wegen minimalistischen Haarrissen, einem Schlenker im Fugenbild, Pfützen in geschüsselten, großformatigen Platten, Ausblühungen und Farbabweichungen beziehungsweise Veränderungen. Die optische Begutachtung ist meist im Vordergrund der hohen Kundenansprüche. Nicht immer ist der Verarbeiter schuld, aber wie heißt es so schön: „Den Letzten beißen die Hunde.“ Betonprodukte sind beratungsintensiver geworden. Schulungen der Händler über die tollen neuen Innovationen mit all ihren wichtigen Regeln zu Einbau und Pflege könnten helfen, eine Lücke zu schließen. Jeder Händler / Verkäufer sollte sein Produkt kennen und auf die Anwendung entsprechende Beratung vornehmen können.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2009-08 Einfach und zuverlässig

Prüfsystem macht Qualität von Betonfertigteilen transparent

Nach einer Kundenumfrage von der Cemex Beton-Bauteile GmbH aus dem Jahr 2008 halten zwar mehr als 90 Prozent der Bauunternehmen die Hersteller von Betonfertigteilen für technisch kompetent, sie...

mehr
Ausgabe 2018-12 Weckenmann Anlagentechnik

Amerikanischer Betonfertigteilhersteller investiert in die Zukunft

Mitte des Jahres 2017 hat der amerikanische Betonfertigteilhersteller Kerkstra seinen Produktionsstandort erweitert. In Trenton, einem Vorort von Detroit/Michigan wurde eine 34.000 m² große...

mehr
Ausgabe 2018-12 COLUMBIA MACHINE

Josef Ott neuer Direktor Formentechnologie

Rick Goode, CEO der Columbia Machine Inc., hat heute den Eintritt von Josef Ott als Direktor für Formentechnologie bei Columbia bekannt gegeben. In seiner neuen Funktion wird Herr Ott die...

mehr