Bundesverband Porenbetonindustrie e. V.

Einbau von Feuerschutztüren in
Porenbeton-Wände

Wärmedämmende Wände aus Porenbeton besitzen im Vergleich zu anderen Baustoffen eine hohe Feuerwiderstandsdauer. Bereits 100 mm dicke, nichttragende raumabschließende Wände der Feuerwiderstandsklasse F90-A können mit Brandschutztüren oder -toren versehen werden.

Das überarbeitete Merkblatt 17 des Bundesverbandes der Porenbetonindustrie gibt einen Überblick über fach- und materialgerechte Ausführung von Feuerschutztüren und -toren. Es enthält eine Sammlung von Planungsgrundlagen mit maßgebenden Brandschutzbestimmungen sowohl für den Porenbeton allein als auch im Zusammenhang mit dem Einbau auf...

Thematisch passende Artikel:

Bundesverband Porenbeton: Porenbeton-Bericht 25 „Brandschutz mit Porenbeton“

Gerade erschienen ist der neu verfasste Porenbeton-Bericht 25 „Brandschutz mit Porenbeton“ in 1. Auflage. Kompakt aufbereitet bietet er topaktuelles Wissen rund um den baulichen Brandschutz mit...

mehr
Ausgabe 2012-08 Bundesverband Porenbetonindustrie e. V.

Eurocode 6 – Porenbeton-Fachtagungen

Nach der Aufnahme in die Listen der Technischen Baubestimmungen der Länder sind die Eurocodes seit dem 01. Juli 2012 Pflicht. Auch der Eurocode 6 für Mauerwerksbau kann bereits über eine...

mehr
Ausgabe 2013-05 BUNDESVERBAND PORENBETONINDUSTRIE

Wärmebrückenkatalog  für Konstruktionen aus Porenbeton

Der mehr als 1.000seitige, mit Unterstützung des Fachbereichs Bauphysik der Fachhochschule Ostwestfalen-Lippe und Dipl.- Ing. Jürgen Lange, Ingenieurbüro für Fort- und Weiterbildung Paderborn,...

mehr
Ausgabe 2015-01 Bundesverband Porenbeton

Fundiertes Wissen zur EnEV 2014

Fundiertes Wissen zur Energieeinsparverordnung 2014 und zum Bauen mit Porenbeton bietet Architekten und Planern das neugefasste Berichtsheft 19 des Bundesverbandes Porenbeton. Es informiert über...

mehr
Ausgabe 2011-03 Stabwechsel in der Porenbetonindustrie

Reinhard Schramm geht in Ruhestand

Sein Nachfolger ist Dipl.-Ing. Georg Flassenberg (51), beim Bundesverband bisher zuständig für den Bereich Technik und Normung. Auf Beschluss der Mitglieder des Verbandes wird zudem der Sitz der...

mehr