Mangel trotz bestandener Frostprüfung?

Abplatzungen über gesunden, oberflächennahen Gesteinskörnern?

Die üblichen Betonnormen geben je nach Expositionsklasse Vorgaben an die Ausgangsstoffe und Grenzwerte für die Betonzusammensetzung. Damit wird unterstellt, dass der Beton ausreichend dauerhaft ist. Anforderungen an das Aussehen oder die Vermeidung von einzelnen „Fehlstellen“ sind normativ nicht geregelt.

In einigen Regelwerken, wie ZTV-Ing, ZTV-W, ZTV-Beton oder auch in den Regelwerken für Blockstufen DIN EN 13198 oder Gehwegplatten, werden als Nachweis der Frost-Tausalz-Beständigkeit (XF4) Prüfungen mit dem CDF-Test gefordert. Hier werden nach 28 Wechseln in Salzlösung unter definierten...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2022-09

Transportanker für Betonteile und Verfahren zur Fertigung eines Transportankers für Betonteile

(10) DE 10 2020 215 445 A1 (22) 07.12.2020 (43) 09.06.2022 (57) Die Erfindung betrifft einen Transportanker für Betonteile, insbesondere für Doppelwände aus Beton, mit einem Bügel, der zwei...

mehr
Ausgabe 2016-07 VDB

Fachtagung des Verbands Deutscher Betoningenieure

Zahlreiche Betontechnologen folgten im Mai 2016 der Einladung des Verbands Deutscher Betoningenieure e. V. (VDB) zur Fachtagung in das Graf-Zeppelin-Haus in Friedrichshafen. Die fast 2.000 Mitglieder...

mehr
Ausgabe 2009-04

April 2009

Dränbeton im Straßenbau

Fast jeder Verkehrsteilnehmer kennt es: Bei Regen verursachen die vorausfahrenden Autos Sprühnebel. Und wenn das Regenwasser dazu nicht schnell genug von der Fahrbahnoberfläche abfließt, entsteht...

mehr
Ausgabe 2013-04 Deutscher Beton- und Bautechnik-Verein e. V.

Ausführung von Tragwerken aus Beton

Das neue Regelwerk zur Bauausführung im Beton- und Stahlbetonbau in Deutschland setzt sich aus der europäischen Norm DIN EN 13670 und den zugehörigen nationalen Anwendungsregeln in DIN...

mehr