Außergewöhnliche Boote aus Beton begeisterten Zuschauer

13. Betonkanu-Regatta

 Am 25. Juni 2011 fand auf dem Salbker See II in Magdeburg die 13. Deutsche Betonkanu-Regatta statt.  Mehr als 700 Studenten und Auszubildende ließen bei dem außergewöhnlichen Wettbewerb ihre selbstgebauten Kanus und Wasserfahrzeuge aus Beton zu Wasser. Die Uni Twente aus Enschede hat sowohl bei den Damen als auch bei den Herren den ersten Preis gewonnen.

Die Damen setzten sich im Finale gegen die Boote der Universität Weimar (2. Platz) sowie gegen die TU Hamburg-Harburg (3.Platz) und die TU Dresden (4. Platz) durch. Bei den Herren wurde die TU Chemnitz hinter den Niederländern Zweite. Nach einem weiteren Boot aus Twente errang die Uni Weimar den vierten Platz. Den Konstruktionswettbewerb gewann die Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg. Den Gestaltungspreis sicherte sich die FH Aachen - zum vierten Mal in Folge.

Die Teilnehmer der Regatta kamen von Fachhochschulen, Universitäten und anderen Institutionen, an denen Betontechnik gelehrt wird. Vor dem Wettkampf mussten sie gemeinsam mit ihren Ausbildern die knifflige Aufgabe lösen, ein Kanu aus Beton zu bauen, das robust sowie wasserundurchlässig ist und darüber hinaus den harten Bedingungen eines Rennens stand hält. Knapp 1.000 Besucher bewunderten am Samstag die 64 Betonboote auf der Regattastrecke. Bei der Bootsparade der „Offenen Klasse“ wurden die skurrilsten Konstruktionen prämiert. Das Boot „Kohlebeisser“ der Hochschule Lausitz, ein Schaufelrad-Bagger aus Beton, gewann den ersten Preis. Das 13 Meter lange Boot mit einem Eigengewicht von über 4 Tonnen besteht aus einer fachwerkähnlichen Konstruktion aus 135 Betonhohlstäben und 42 Betonknoten. Selbst die Schrauben, Muttern und Kugellager sind aus Beton gefertigt. Der zweite Platz ging an das Team der Beuth Hochschule Berlin, die einen überdimensionalen, schwimmenden Fernsehturm präsentierten. Die Deutsche Betonkanu-Regatta wird regelmäßig von der Deutschen Zement- und Betonindustrie veranstaltet. Die vergangene Regatta fand 2009 in Essen auf dem Baldeneysee statt.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2009-08 Außergewöhnliche Boote begeisterten die Zuschauer

Universität Twente und TU Dortmund gewinnen die 12. Deutsche Betonkanu-Regatta

Die Teilnehmer der Regatta kamen von Fachhochschulen, Universitäten und anderen Institutionen, an denen Betontechnik gelehrt wird. Vor dem Wettkampf mussten sie gemeinsam mit ihren Ausbildern die...

mehr
Ausgabe 2017-05 IZB

Betonkanu-Regatta 2017 in Köln

Am 09. Juni 2017 ist es wieder soweit: Bereits zum 16. Mal findet dann die Betonkanu-Regatta statt – diesmal auf der Regattastrecke Fühlinger See in Köln. Die Teilnehmer kommen von Fachhochschulen,...

mehr
Ausgabe 2015-08 Informationszentrum Beton GmbH

Betonkanu-Regatta: Doppelsieg für Universität Twente

Am 20. Juni fand auf dem Beetzsee in Brandenburg die 15. Deutsche Betonkanu-Regatta mit Teilnehmern von insgesamt 45 Hochschulen statt. Mehr als 1.000 Studierende und Auszubildende ließen bei dem...

mehr
Ausgabe 2012-11 Beton Marketing Süd GmbH

Deutsche Betonkanu- Regatta 2013

Den Beweis, dass Beton schwimmen kann, werden im nächsten Jahr wieder die Teilnehmer der Betonkanu-Regatta antreten. Am 21. und 22. Juni 2013 ist es soweit: Bereits zum 14. Mal findet die Regatta der...

mehr
Ausgabe 2012-08 Dyckerhoff AG

Betonboote schwimmen auf dem Rhein

Mit dem Baustoff Beton verbindet man gemeinhin konstruktive Eigenschaften, weniger die Fähigkeit zu schwimmen. So verwundert es nicht, dass die nicht alltägliche Ausstellung mit dem Titel...

mehr