Neue Filigran-Zulassung in Einklang mit aktueller Bemessungsnorm

Betonstahl in Ringen BSt 500 KR für DIN 1045-1:2008-08

Filigran Trägersysteme GmbH & Co. KG hat zusätzlich zur Herstellung von Gitterträgern und Durchstanzbewehrung die Produktion von Betonstahl in Ringen aufgenommen. Das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) hat hierzu am 5. Mai 2009 die bauaufsichtliche Zulassung Z-1.2-241 für kaltverformten, gerippten Betonstahl in Ringen BSt 500 KR(A) für die Nenndurchmesser 6 mm, 8 mm, 10 mm und 12 mm erteilt.

Die 2009 neu erschienene Norm für Betonstahl DIN 488:2009-08 regelt zwar im Teil 3 auch Betonstahl im Ring. Die Aufnahme dieser Norm in die Bauregelliste A Teil 1 steht jedoch noch aus, so dass derzeit noch eine allgemeine bauaufsichtliche Zulassung für die Lieferform im Ring erforderlich ist. Erst nach einer bauaufsichtlichen Einführung der Betonstahlnorm, die in der zweiten Jahreshälfte 2010 zu erwarten ist, kann Betonstahl in Ringen auf der Grundlage der neuen DIN 488 beurteilt und zertifiziert werden.

Die aktuelle Zulassung Z-1.2-241 berücksichtigt bereits die Anforderungen der neuen DIN...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-04 Filigran Trägersysteme

Großes Interesse an Betonbauteilen mit Gitterträgern

Im Februar lud die Firma Fili-gran Trägersysteme GmbH & Co. zur Seminarreihe „Filigran-Bauteile nach Eurocode 2“ ein. An den fünf Terminen in Hannover, Leipzig, Fürth, Bad Soden und Melle nahmen...

mehr
Ausgabe 2017-01 Filigran Trägersysteme

Elementfugen im Durchstanzbereich optimiert

Flachdecken werden wirtschaftlich mit Fertigteilplatten und Aufbetonschicht erstellt. Eine sichere Ausführung erfordert eine genaue Planung. Im Durchstanzbereich sind die Anordnung der...

mehr
Ausgabe 2014-02 Durchstanzversuche an Elementdecken führen zur europäischen Zulassung (ETA)

Mit überragenden Schlaufen zur Höchstlast –

Flachdecken aus vorgefertigten Stahlbetonplatten mit Gitterträgern und einer mittragenden Aufbetonschicht sind wirtschaftlich. Trotzdem wurden Flachdecken – anders als liniengelagerte Decken –...

mehr
Ausgabe 2020-02 Gitterträger und Durchstanzbewehrung unter Ermüdungsbeanspruchung

Nachweiskonzept auf der Grundlage von Wöhlerlinien

Für Stahlbetondecken unter häufig wiederkehrender Beanspruchung, z. B. durch Gabelstaplerverkehr, ist ein Nachweis gegen Ermüdung zu erbringen. Dieses gilt auch für Bauteile, welche mit...

mehr
Ausgabe 2014-08 Schöck Bauteile

Erste Zulassung für Glasfaserbewehrungsstab

Das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) hat kürzlich den geraden Glasfaserbewehrungsstab Schöck ComBar mit den Nenndurchmessern 8, 12, 16, 20 und 25 Millimetern bauaufsichtlich zugelassen....

mehr