ACAD-Decke

CAD-Planung von Fertigteildecken mit AutoCAD

Seit mehr als 25 Jahren entwickelt die Idat GmbH CAD-Programme für die Betonfertigteilplanung. Die Basissoftware AutoCAD garantiert hierbei ein Maximum an Innovation, Kompatibilität und Akzeptanz bei den Anwendern. Nachfolgend werden die Softwaremodule für die Planung von Fertigteildecken detailliert beschrieben.

Vom planerischen Standpunkt aus ist die Decke ein scheinbar einfaches Produkt, da hier keine komplizierten und aufwändigen Bauteilgeometrien wie bei der Wand oder bei Fassaden vorkommen. Allerdings sind andere Parameter zu berücksichtigen, die auch eine Decke zu einer durchaus anspruchsvollen Aufgabe für den Planungsingenieur macht.
Wie alle CAD-Module der Idat GmbH ist auch das Deckenmodul vollständig im Gebäudemodell integriert und bedient sich dort, wo es sinnvoll ist, der BIM-Funktionalität. Für die Praxis bedeutet dies, dass Decken direkt in einem vorhandenen Gebäudemodell geplant werden können und mit anderen Gebäudebauteilen interagieren. So wird z.B. bei der Erzeugung eines Deckenfeldes die aktuelle Geschosshöhe aus dem Gebäudemodell ausgelesen und die Decke automatisch in korrekter Höhe platziert.
Das Modul bietet die Möglichkeit zur Planung von Massivdecken, Elementdecken, Rippendecken sowie vorgespannten Hohlkörperdecken. Je nach Deckentyp stehen verschiedene Bewehrungsmodule zur Verfügung, die neben der Standardarmierung auch bauseitige Zulagen – wie die obere Lage bei Elementdecken oder die Ringankerbewehrung bei Massiv- und Hohlkörperdecken – abdecken können.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-03

Idat GmbH · Hall B1, booth 124

Die Idat GmbH präsentiert am Stand B1.124 ihre innovativen CAD-Lösungen für Betonfertigteile. Auf Basis des Industriestandards AutoCAD sind Programmmodule zur Planung von Massiv- und Doppelwänden...

mehr
Ausgabe 2022-05-2022 IDAT

40 Jahre Idat: Von der Lochkarte zum Global Player

Was vor 40 Jahren von zwei Studenten der TU Darmstadt als Zweimannbetrieb gegründet wurde, ist längst ein international agierendes Softwareunternehmen mit ca. 30 MitarbeiterInnen geworden. Denn in...

mehr
Ausgabe 2020-04 SUBMITTED BY/Eingereicht von: Vollert

Neues Verfahren zur Herstellung von Spannbeton-Hohldecken

Hohlkörperdecken sind bis zu ca. 40% leichter als Massivdecken und benötigen weniger Beton in der Herstellung. Daher sind sie weltweit stark verbreitet. Die Deckenbreiten sind jedoch herstellbedingt...

mehr
Ausgabe 2010-11 Einsatz moderner 3-D CAD Software zur Planung von Betonfertigteilen

Zeitersparnis und Kostenreduzierung

Dies führt häufig dazu, dass wertvolle Zeit für Planung verwendet wird, die später besser für das Projekt Verwendung finden würde. Mit selbsterstellten Markos kann die Planungsarbeit schon...

mehr
Ausgabe 2016-06 Idat

ERP, BIM und Industrie 4.0 in der Betonfertigteilproduktion

Was für hoch automatisierte Branchen wie die Autoindustrie bereits Standard ist, hält auch Einzug in die Betonfertigteilwerke. Begriffe wie Industrie 4.0 oder BIM-Integration sind Schlagwörter und...

mehr