Herrenknecht Formwork: Fertigung in Chengdu gestartet

Die Zeitschrift Forbes erklärte die chinesische Metropole Chengdu jüngst zur schnellst wachsenden Stadt weltweit. Auch Herrenknecht Formwork nutzt die Chancen, die diese Stadt dem gesamten asiatischen Raum bietet. Um Kunden weltweit termingerecht beliefern zu können, eröffnete das Unternehmen 2011 den Produktionsstandort Chengdu.

Die Fertigung in China bringt für die asiatischen Kunden beträchtliche Vorteile: Direkte lokale Ansprechpartner, die mit den örtlichen Gegebenheiten vertraut sind; Kosteneinsparungen durch kürzere Transportwege; schnellere Verfügbarkeit von Equipment, Ersatzteilen und...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 11-2015 Herrenknecht

Karussell-Tübbingproduktion für Boßlertunnel

Zeit, dass sich was dreht. Die „Highspeed-Magistrale durch Europa“ führt mitten durch die Landeshauptstadt Stuttgart. Mit der Neubaustrecke Stuttgart-Ulm investieren die Deutsche Bahn und ihre...

mehr
Ausgabe 2019-09 HERRENKNECHT FORMWORK

25.000 Tübbinge für mehr als 300.000 Menschen

In der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires werden derzeit 25.000 Betontübbinge produziert. Davon profitieren nach Abschluss der Arbeiten über 300.000 Menschen: der zweite...

mehr
Ausgabe 11-2015 Herrenknecht

Bosporus-Unterfahrung mit rund 15.000 Tübbingen

Am 22. August 2015 durchstach vor den Augen des türkischen Premierministers Ahmet Davutoglu ein Mixschild plangenau die Zielschachtwand auf der europäischen Seite von Istanbul. Nach 16 Monaten...

mehr
Ausgabe 2013-08 Herrenknecht Formwork/VMT

Qualitätsmanagement für den Koralmtunnel

Das von der VMT GmbH entwickelte und von der Herrenknecht Formwork Technology GmbH eingesetzte „Segment Documentation System“ (SDS) verbessert laut Anbieterangabe signifikant das...

mehr

IFAT ab 2019 mit drei Veranstaltungen in China

Die Messe München baut ihr Netzwerk an Umwelttechnologiemessen in China weiter aus: Ab kommendem Jahr ist sie mit einer dritten IFAT-Veranstaltung im Reich der Mitte vertreten. Als Lösungsplattform...

mehr