Quarry Life Award:
Über 300 Vorschläge
zur Förderung der
Artenvielfalt!

Bis zum Ende der Abgabefrist am 17. Februar konnten mehr als 300 Projektideen für den ersten „Quarry Life Award“ verzeichnet werden, der von HeidelbergCement mit seinen nationalen Gesellschaften ins Leben gerufen wurde. Studenten und Forscher aus Europa, Afrika, Asien und Ozeanien wurden aufgefordert, sich mit Projektvorschlägen zum Schwerpunkt Schutz und Förderung der Artenvielfalt und Biodiversitätsmanagement in den Abbaugebieten des Konzerns zu beteiligen.

Von den nationalen Fachjurys werden derzeit alle Vorschläge ausgewertet. Ab März können die Kandidaten ihre Forschungsprojekte vor Ort...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-08 HeidelbergCement

Neue Broschüre über Umweltschutz-Engagement

Schon seit vielen Jahrzehnten engagiert sich Heidelberg Cement in Umweltschutz-Projekten. Wie das konkret aussieht, das zeigt die neue Broschüre mit dem Titel „Auf eine saubere Zukunft bauen:...

mehr

Lafarge: Joint Venture im Vereinigten Königreich

Lafarge und Anglo American melden die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens unter dem Namen Lafarge Tarmac. Dieses Joint Venture fasst die Aktivitäten in den Bereichen Zement, Zuschlagstoffe,...

mehr
Ausgabe 2013-05 Lafarge Zement GmbH

Umweltfreundlicher Zementklinker entwickelt

In einem Industrieversuch hat Lafarge im Dezember 2012 erfolgreich einen neuen Aether-Klinker hergestellt. Bei dessen Produktion werden laut Herstellerangabe bis zu 30 % weniger CO2 als bei...

mehr
Ausgabe 2012-07

EU Kommission zeichnet INSU-SHELL aus

Die Europäische Kommission hat das Projekt INSU-SHELL mit dem Best of the Best Life Environment Award ausgezeichnet. Die Projektpartner RWTH Aachen, DuraPact, Saint Gobain Technical Fabrics und...

mehr