Thermodur: Hallen aus Leicht­betonelementen

Großformatige Wandelemente aus Leichtbeton vereinen in sich gleich mehrere Vorteile: Die Elemente mit maximalen Abmessungen von 11 x 3 m erlauben großzügige Stützenraster, haben geringes Eigengewicht bei hoher Festigkeit und bieten durch den Leichtzuschlag Naturbims einen ausgezeichneten Wärmeschutz sowie einen exzellenten Schallschutz. Hinzu kommt noch, dass der Baustoff der Elemente nicht brennbar ist.

Diese Vorteile können auch beim Bau von Sport- und Freizeithallen genutzt werden. In kürzester Zeit lassen sich nutzungsfertige Hallen errichten mit ansprechender Architektur und funktionaler...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-02 Thermodur Wandelemente GmbH & CO. KG

Winzerhalle aus Leichtbetonwandelementen

Das Investitionsvolumen lag bei ca. 2,5 Mio. Euro. Planung und Bauleitung des Projekts managte die bott bau GmbH. Die Industriehalle, das Gutshaus und die Außenanlage wurden von der Bauunternehmung...

mehr
Ausgabe 2018-05 THERMODUR

Funktionshalle für Weingut mit Leichtbeton-Elementen

Anfang 2018 ging für die Brüder May ein Wunsch in Erfüllung. Ihre neue Massivhalle wurde zügig fertiggestellt und stellt nun dringend benötigte Flächen zur Verfügung. „So stellt man sich als...

mehr
Ausgabe 2022-11 WECKENMANN

Thermodur produziert Wandelemente durch variierbare Schalungshöhen effizienter

Heute so, morgen so: Hersteller von Fassadenelementen müssen zügig und flexibel auf Kundenwünsche reagieren können. Nicht selten neuralgischer Punkt: die Schalungshöhe. Thermodur, etablierter...

mehr
Ausgabe 2015-02 Sandwichelemente aus haufwerksporigem Leichtbeton

Hochwärmedämmende dreischichtige Außenwandelemente

Die europäische Union hat sich das Ziel gesetzt, die CO2-Emissionen in den nächsten Jahren deutlich zu verringern. Hierzu wurden in den letzten Jahren einige Richtlinien, Gesetze und Verordnungen...

mehr
Betonmarketing Nordost

Studenten bringen Beton in Form

Wie führt man Architekturstudenten an spätere Bauaufgaben heran? Wie bekommen Sie ein Gefühl für Baustoffe? Wie lehrt man sie, Bauaufgaben in räumliche Strukturen umzusetzen? „Nur durch...

mehr