Erfolgreich geprüft

Neue Schutzwand-Fertigteile der Nordbeton GmbH

 Die Nordbeton GmbH hat ihr Produkt erfolgreich bei der TÜV-Süd Automotive GmbH in München auf die Aufhaltestufe T3/W2 und T1/W1 geprüft.

Beide Prüfungen wurden in der niedrigsten Anprall­heftigkeitsstufe „A“ (ASI<1,0) absolviert, welche die höchste Stufe der Sicherheit für Fahrzeuginsassen gemäß DIN EN 1317 bedeutet. Speziell entwickelt wurde diese Wand für den Einsatz als Mitteltrennung zwischen entgegengesetzt gerichteten Verkehrsströmen in Baustellenbereichen (Bereich „E“ und „D“ der ZTV-SA).

Besonderen Wert wurde bei der Entwicklung der Nordbeton GmbH darauf gelegt, dass die empfindliche Fahrbahnoberfläche möglichst unbeschadet bleibt. Erreicht wird dies über eine größtmögliche Auflagerfläche, um das notwendige Gewicht der...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-08

Nach der erfolgreichen Premiere im Jahr 2011 veranstaltete die Deutsche Tourenwagen Meisterschaft (DTM) auch im Sommer 2012 ein Sonderevent. Es fand am 14. und 15. Juli zusätzlich zu den...

mehr
Ausgabe 2009-10 Pflastersteine und Stadtmöbel

Angestrebt wurde ein Beton, der recycelten Zuschlag als Ausgangsmaterial und nicht nur als Zuschlagsmaterial oder Zusatzstoff zulässt und grundsätzlich zielt das Projekt auf einen hohen Anteil an...

mehr
Ausgabe 2017-02 Praktische Auswirkungen des Korbwandbewehrungssystems

Vor einem Jahr wurde das Korbwand-System von Rapperstorfer Auto­mation anlässlich der Ulmer BetonTage erstmals in Deutschland präsentiert. Der Innovationspreis der Zulieferindustrie ­Betonbauteile...

mehr
Ausgabe 2019-11 Konecranes

Herausfordernde Bedingungen Wöhrl Ziegel & Fertigteile produziert bis zu 9 m lange Beton- und Ziegelfertigteile mit einem Stapelgewicht von bis zu 16 t. Nach ihrer Herstellung werden sie auf...

mehr
Brugg Contec

Der Einsatz von Fertigteilen im Infrastrukturbereich ist nicht wirklich neu. Seit vielen Jahren werden kleinere Teile wie Schächte, Kanäle und Befahrbarkeitsplatten für feste Fahrbahnsysteme ebenso...

mehr