SLG: Erfolgreicher Abschluss der Fortbildung zu Fachpersonen für den Pflasterbau

Die Teilnehmer des EIPOS-Fortbildungskurses folgen interessiert den Ausführungen des Dozenten Dr.-Ing. Mike Wolf (Figure: SLG)

Die Teilnehmer des EIPOS-Fortbildungskurses folgen interessiert den Ausführungen des Dozenten Dr.-Ing. Mike Wolf (Figure: SLG)
Nach dem erfolgreichen Start der Fortbildungsinitiative Anfang 2017 fand nun die vierte Matrikel des berufsbegleitenden Studienkurses zum/zur Fachingenieur*in, Fachplaner*in und Fachbauleiter*in für Pflasterbau, durchgeführt von dem Europäischen Institut für postgraduale Bildung GmbH (EIPOS) in Kooperation mit der TU Dresden, Professur für Straßenbau, im Sommer dieses Jahres in Dresden einen erfolgreichen Abschluss.

Die 13 Teilnehmer hatten sich seit Jahresbeginn in 90 Unterrichtsstunden mit allen Fragen rund um den Pflasterbau auseinandergesetzt und stellten ihr Wissen in einer 90-minütigen schriftlichen Klausur unter Beweis. Die Ausbildung zum Fachingenieur erforderte darüber hinaus eine auf rund 30 Stunden ausgelegte Hausarbeit sowie eine mündliche Prüfung. „Wir gratulieren den frisch gebackenen Fachkräften für Pflasterbau. Besonders freut es uns“, so SLG-Geschäftsführer Dietmar Ulonska, „dass – wie bei den ersten drei Studienkursen – wieder Vertreter aus SLG-Mitgliedsunternehmen teilgenommen und die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben.“ Sieben Trägerverbände und Institutionen, unter anderem der Betonverband Straße, Landschaft, Garten (SLG), unterstützen die Fortbildungsmaßnahme von Beginn an maßgeblich.

Ab dem 21. Januar 2021 bietet EIPOS in Kooperation mit der TU Dresden – Professur für Straßenbau – zum 5. Mal die berufsbegleitende Fachfortbildung als deutschlandweit einmaliges Fortbildungsangebot im Pflasterbau an. Ziel ist es, Planern, Bauingenieuren, Mitarbeitern von Ingenieur- und Planungsbüros sowie Bauunternehmen fundierte Kenntnisse zu Verkehrsflächenbefestigungen mit Pflasterdecken, Plattenbelägen und versickerungsfähigen Systemen zu vermitteln. Die Teilnehmer lernen, qualifizierte Planungen und korrekte Ausschreibungen zu erstellen, Pflasterdecken und Plattenbeläge richtig auszuführen sowie die Überwachung und Abnahme der Bauarbeiten fachgerecht durchzuführen. Sie profitieren von erfahrenen Dozenten, einem intensiven Erfahrungsaustausch mit den führenden Fachexperten auf diesem Gebiet und den Berufskollegen innerhalb der Seminargruppe sowie von der Übertragbarkeit der vermittelten Inhalte in die täglichen Aufgaben. Weitere Informationen sind der Internetseite www.eipos.de zu entnehmen.

 

CONTACT

Betonverband Straße, Landschaft, Garten e. V. (SLG)

Schloßallee 10

53179 Bonn/Germany

+49 288 95456-21

www.betonstein.org

Thematisch passende Artikel:

2018-12 IZB/SLG

Fortbildung für den Pflasterbau geht in dritte Runde

Nach dem sehr erfolgreichen Abschluss der beiden ersten Matrikeln der Fortbildungsmaßnahme zum Fachingenieur/Fachplaner/Fachbauleiter für den Pflasterbau 2017 und 2018 hat das Dresdener...

mehr
2018-06 SLG/TU DRESDEN/EIPOS

Erfolgreicher Abschluss von Fachingenieuren für Pflasterbau

Nach dem erfolgreichen Start der Fortbildungsinitiative Anfang 2017 fand nun der zweite berufsbegleitende Studienkurs zum Fachingenieur/Fachplaner/Fachbauleiter für Pflasterbau am 20. April 2018 in...

mehr
2020-02 Vorstellung der Weiterbildung

„Fachingenieur / Fachplaner / Fachbauleiter für Pflasterbau“

In Deutschland sind weit über die Hälfte der urbanen Verkehrsflächen im kommunalen und privaten Bereich mit Pflasterdecken und Plattenbelägen befestigt. Obwohl in Deutschland ein umfangreiches...

mehr
2018-02 Berufsbegleitende Fachfortbildungen

Weiterbildung zum Fachingenieur / Fachplaner / Fachbauleiter für Pflasterbau (EIPOS)

In Deutschland sind etwa 50?% der kommunalen Verkehrsflächen mit Pflasterdecken und Plattenbelägen befestigt. Auch im privaten Bereich, im Bereich des Garten- und Landschaftsbaus und bei der...

mehr

Weiterbildung zum Fachingenieur/Fachbauleiter Pflasterbau

In Deutschland sind weit mehr als die Hälfte der urbanen Verkehrsflächen im kommunalen und privaten Bereich mit Pflasterdecken oder Plattenbelägen befestigt. Obwohl für diese Bauweisen ein...

mehr