Malaysischer Branchenführer baut bei Implementierung hochmoderner Automatisierungslösungen auf europäische Expertise

Die IJM Corporation, einer der größten Mischkonzerne Malaysias, schwimmt auf der Welle des Wandels in der Bauindustrie des Landes mit. Nun sah man den richtigen Zeitpunkt gekommen, um das Geschäft auf vorgefertigte, in Malaysia auch unter dem Begriff „industrielle Bausysteme“ (IBS) geläufige Systeme auszuweiten. Die in diesem Bereich tätige hundertprozentige IJM-Tochter IJM IBS hat ihren Sitz im florierenden Gewerbegebiet von Bestari Jaya im malaysischen Bundesstaat Selangor. Dank der Integration modernster Industrie-4.0-Technologie der Progress Group, einem führenden europäischen Zulieferer der Fertigteilindustrie, kann IJM IBS das revolutionäre Konzept des „Smarter Way to Build“ umsetzen.

Die Zukunft des Bauens transformieren

Die Bauindustrie leidet aktuell unter zahlreichen Problemen wie der niedrigen Produktivität, dem Fachkräftemangel und der steigenden Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Wohngebäuden. Das neu eingeführte Fertigteilsystem von IJM IBS schafft hier Abhilfe: Das Unternehmen bietet eine umfassende Komplettlösung für Fertigbauten, die Entwurf, Kalkulation, Herstellung, Lieferung und Montage vor Ort umfasst. Mit dem Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation verfügt IJM IBS über gute Voraussetzungen, um die sich in diesen Bereichen bietenden Chancen zu nutzen. Die strategische Zusammenarbeit mit der Progress Group, einem der Marktführer in der Automatisierung von Fertigteilwerken, erweitert die Möglichkeiten des Unternehmens. Progress bietet modernste Maschinen und Software an und betreibt darüber hinaus ein eigenes Fertigteilwerk. Der Zulieferer hat sich ebenso wie IJM IBS der Mission verschrieben, bessere Lebensbedingungen zu schaffen. Mit der eingegangenen Partnerschaft kann IJM IBS hochmoderne Lösungen implementieren und damit neue Maßstäbe für die Branche setzen.

 

Vorfertigung als zukunftsfeste Technologie

Der Markt für Betonfertigteile wird durch Faktoren wie die steigende Nachfrage nach erschwinglichem Wohnraum, Urbanisierung, Umweltbelange und technologischen Fortschritt beeinflusst und umfasst eine große Produktvielfalt. IJM IBS spielt in dieser Landschaft eine Schlüsselrolle und bietet eine breite Palette von Elementen an, darunter Stützen, Träger, Platten (BubbleDeck/Halbplatte/Vollplatte), einfache und anpassbare Wandpaneele (letztere mit Oberflächenfinish), Nasszellen, Treppen, architektonische Gestaltungselemente und vieles mehr. Die vorgefertigten Bauteile ermöglichen eine schnellere, sicherere und effizientere Bautätigkeit bei gleichzeitiger Abfallreduzierung.

In ganz Malaysia kommt dieser innovative Ansatz bereits bei Bürogebäuden, Logistikzentren, Werkhallen und Hochhaus-Wohnprojekten zum Tragen. Darüber hinaus werden derzeit im staatlichen Sektor zahlreiche Bauvorhaben wie Schulen, Krankenhäuser, Wohnkomplexe für Mitarbeitende des öffentlichen Dienstes und Bürobauten realisiert, was die wachsende Reichweite und das Potenzial von Betonfertigteilen für die Baubranche unterstreicht.

 

Vorreiter für Nachhaltigkeit in der Baubranche

Mit den hochmodernen Werken und dem innovativen Ansatz setzt IJM IBS neue Maßstäbe für die Produktion von Fertigteilen in Spitzenqualität bei gleichzeitiger Minimierung des Abfalls. Durch den Einsatz modernster Technik und Prozessrationalisierung konnte das Unternehmen den Abfallanteil in beeindruckender Weise auf unter 1,0 % senken. Dieser Fokus auf die Umwelt kommt nicht nur unserem Planeten zugute, sondern ermöglicht es IJM auch, Fertigteile effizienter und kostengünstiger herzustellen.

 

Firmeninterne Prozessautomation ermöglicht maßgeschneiderte Lösungen

Durch den Einsatz hochmoderner automatisierter Anlagen kann IJM Stab- und Mattenbewehrung hochpräzise und genau nach Vorgaben im eigenen Haus fertigen. Modernste Technik wie die Mattenschweißanlage M-System Evolution, die mit einer Magnettraverse für die automatisierte Logistik ausgestattet ist, gewährleistet präzise Aussparungsschnitte und Stababstände. Der EBA-Bügelbiegeautomat biegt die Drähte ausgehend von den Konstruktionsdaten hochgenau, sodass keine manuelle Nacharbeit mehr erforderlich ist. Das Ergebnis: eine maßgeschneiderte, betonagefertige Mattenbewehrung, die nur minimale zusätzliche Anpassungen erfordert und damit die Effizienz steigert.

 

Automation sorgt für müheloses Arbeiten und optimiert den Fertigungstakt

Mit den hochmodernen automatisierten Anlagen von Progress setzt IJM IBS einen nahtlosen Produktionsprozess um, der keinen Raum für Ungenauigkeiten lässt. Die Maschinen sorgen bei jedem Arbeitsschritt für höchste Präzision – von der Fixierung der Matten bis hin zur Übergabe auf die Palette. Selbst die Platzierung der Schalungsmagneten erfolgt mithilfe eines Roboters. Das Ergebnis: ein von Anfang bis Ende rationalisierter Fertigungstakt, der nur minimale menschliche Eingriffe erfordert.

Mit den hochmodernen Maschinen lassen sich die Fertigteile auf der Palette gleichzeitig verdichten und rütteln und so makellose Endprodukte herstellen. Der Form Master, der zusammen mit dem Lagerroboter für das Ein- und Ausschalen sorgt, handhabt die Schalungen vollautomatisch und trägt so zu höherer Präzision, beschleunigten Arbeitsabläufen und noch größerer Sauberkeit bei, da er mit einer Palettenreinigungsvorrichtung ausgestattet ist.

Darüber hinaus hat IJM IBS die Arbeitsumgebung durch die Einführung von Palettenhebe- und -transportgeräten komplett umgestaltet. Diese reduzieren den Anteil schwerer körperlicher Arbeit erheblich und schaffen damit ein attraktiveres Arbeitsumfeld. Ebenso wendet die vollautomatische Kippvorrichtung mühelos die gesamte Palette – auch hier wird deutlich, dass sich das Unternehmen der Effizienz und Mühelosigkeit verschrieben hat.

Zudem hat IJM IBS einen Betonverteiler installiert, der nur die erforderliche, von einer ausgefeilten, direkt mit der Anlage verknüpften Software ermittelte Betonmenge verwendet und so den Betonabfall drastisch reduziert. Dieser innovative Prozess trägt nicht nur zur ökologischen Nachhaltigkeit bei, sondern unterstreicht auch das Engagement des Unternehmens für die Ressourcenschonung.

Im finalen Arbeitsgang sorgt der Flügelglätter für makellose Oberflächen und hebt damit die Gesamtqualität des Produkts auf ein neues Niveau. Mit dieser akribischen Liebe zum Detail und dem unermüdlichen Streben nach Exzellenz stellt IJM sein Engagement für perfekte, über den Branchenstandard hinausgehende Arbeitsergebnisse unter Beweis.

 

Digitales Werk

Die Progress Group unterstützt IJM IBS auch als Partner auf dem Weg zum volldigitalisierten Werk. Das breite Portfolio an Softwarelösungen der Progress Group – basierend auf den drei Säulen BIM, ERP und MES – sorgt für eine perfekte Integration aller Geschäfts- und Produktionsprozesse aus einer Hand. Mit der spezialisierten MES-Software ebos konnte IJM bereits die Effizienz der automatisierten Anlage steigern. ebos ist eine Software-Komplettlösung für die Arbeitsvorbereitung, das Produktions- und Prozessmanagement sowie die Steuerung und Analyse und bildet damit den gesamten Fertigungsprozess ab. Darüber hinaus lassen sich mit der mobilen Anwendung mebos die Lagersteuerung und manuelle Anpassungen im Außenlager einfach handhaben. Neben dem MES-System hat sich IJM auch für die von Progress speziell für die Betonfertigteilindustrie entwickelte ERP-Lösung erpbos entschieden. Über erpbos lässt sich die gesamte Prozesskette steuern, sodass IJM stets einen vollständigen Überblick über sein Geschäft und seine Performance hat. Dank der Offenheit der Progress-Software ließ sich erpbos auch problemlos an SAP anbinden – SAP dient unternehmensweit als ERP-System für Finanzen und Beschaffung. Eine zentrale digitale Plattform sorgt nun dafür, dass die Mitarbeitenden von einem beliebigen Ort auf die Daten zugreifen können, was vollständige Transparenz schafft. Der Fertigungszyklus wird kontinuierlich auf aktuellem Stand gehalten, sodass Entscheidungen in Echtzeit getroffen werden können und Kosten und Termine unter Kontrolle bleiben. Eine genaue Ressourcenplanung und Verbrauchskontrolle sowie eine optimierte Fertigungsplanung erhöhen die Produktivität erheblich und verhindern Produktionsausfälle dank stets auf bedarfsgerechtem Niveau gehaltener Lagerbestände.

Chan Huan Ong, Assistant General Manager bei IJM IBS SDN. BHD, äußerte sich zufrieden über die Kooperation: „Wir sind begeistert von den automatisierten Anlagen der Progress Group. Diese haben die Effizienz, Qualität, Flexibilität und Sicherheit deutlich gesteigert und zu erheblichen Kosteneinsparungen in unserer Betonfertigteilproduktion geführt.“ Er zeigte sich sehr angetan von der Zusammenarbeit und fasste sie unter dem Motto „Simply a Smarter Way to Build“ zusammen.


CONTACT

IJM IBS SDN. BHD.

Wisma IJM Annexe,

Jalan Yong Shook Lin,

46050 Petaling Jaya,

Selangor/Malaysia

www.ijm.com

 

EBAWE Anlagentechnik GmbH

Dübener Landstraße 58

04838 Eilenburg/Germany

+49 3423 6650

www.ebawe.de

 

Progress Maschinen & Automation AG

Julius-Durst-Straße 100

39042 Brixen/Italy

+ 39 0472 979100

www.progress-m.com

 

Progress Software Development GmbH

Julius-Durst-Straße 100

39042 Brixen/Italy

+39 0472 979159

www.progress-psd.com


INFOBOX

Die IJM Corporation Berhad wurde 1983 in Malaysia gegründet. Das Unternehmen begann als kleine Baufirma und hat sich seitdem zu einem diversifizierten globalen Konzern entwickelt, der in den Bereichen Bau, Immobilienentwicklung, Fertigung, Häfen und Infrastruktur tätig ist. Heute ist die IJM Corporation einer der größten Mischkonzerne Malaysias und in mehr als zehn Ländern weltweit vertreten.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 01/2020

Gamuda IBS revolutioniert Malaysias Bauindustrie

Malaysia ist bekannt für seine Strände, Regenwälder und die vielfältigen Kulturen und Menschen. Die Hauptstadt Kuala Lumpur vereint Tradition und Moderne. Herrenvillen aus der Kolonialzeit,...

mehr
Ausgabe 01/2017 Progress Group

Effizienz- und Qualitätssteigerung durch ­integrierte Softwarelösungen

Moderne ERP-Systeme sind in der Lage, sämtliche Geschäfts- und Produktionsprozesse zu planen und zu steuern – auch in der Betonfertigteilindustrie. Sie leisten damit einen wesentlichen Beitrag zu...

mehr

Gamechanger Bausoftware: S&B Strategy präsentiert Kurzanalyse

Die Digitalisierung hat bereits in vielen Branchen einen tiefgreifenden Wandel ausgelöst, wobei die Bauindustrie dabei keine Ausnahme darstellt. Besonders die Digitalisierung der Baustelle gewinnt...

mehr

Erneut ausgebucht: Große Nachfrage beim Ratec Asia Seminar

Nach der erfolgreichen ersten Ausgabe des Ratec Asia Seminars im November 2018 luden die Ratec GmbH und Ratec Asia dieses Jahr erneut zu einem praxisorientierten Workshop. Unter dem Titel „Better...

mehr
Ausgabe 11/2022 Progress Group

Größtes automatisiertes Fertigteilwerk in Ungarn nimmt Produktion auf

Mit Automatisierung die Zukunft sichern und gestalten Die Viastein Kft., die zur 100 % ungarischen Unternehmensgruppe Bayer Construct gehört, hat neben dem bereits bestehenden Pflastersteinwerk die...

mehr