Lafarge Zement

Zementwerk in der Ukraine verkauft

Lafarge gibt den Verkauf seiner Zementaktivitäten in der Ukraine mit einem Unternehmenswert von 96 Millionen EUR an CRH plc. bekannt. Das Zementwerk, das im Nassverfahren arbeitet, befindet sich in der Region Lwow im Westen des Landes. Die Transaktion, die noch der Genehmigung durch die ukrainischen Behörden bedarf, soll in diesem Jahr abgeschlossen werden.

Die Lafarge Gruppe bleibt wei­terhin in der Ukraine aktiv. Sie beliefert aus drei Steinbrüchen den ukrainischen, russi­schen und polnischen Markt mit Zuschlagstoffen.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-09

Wechsel in der Geschäftsleitung in Deutschland

Ab 1. August 2012 übernimmt Danilo Buscaglia die Führung der Geschäftsleitung von Lafarge in Deutschland. Er tritt damit die Nachfolge von Ulrich Aumüller an, der nach drei Jahren in Deutschland...

mehr

Lafarge: Zement-Allianz mit Strabag

Lafarge und der Baukonzern Strabag bündeln ihre Zementaktivitäten in mehreren zentraleuropäischen Ländern. Zu diesem Zwecke unterzeichneten die Unternehmen einen Vertrag zur Gründung der Holding...

mehr

Zementwerk Wössingen beantragt Umweltverträglichkeitsprüfung

Das Lafarge Zementwerk in Wössingen bei Karlsruhe plant weitere Maßnahmen zur Reduzierung von CO2-Emissionen und zur Schonung natürlicher Ressourcen. Um diese Ziele im Rahmen seiner Lafarge...

mehr
Ausgabe 2012-10 Lafarge

Verkauf von Unternehmensanteilen in den USA

Lafarge gibt den Verkauf seiner Unternehmensanteile in den Sparten Zement, Beton und Zuschlagstoffe in Missouri und Oklahoma für 446 Mio. US-Dollar an die Eagle Materials Inc. bekannt. Die...

mehr
Ausgabe 2013-09 Lafarge Deutschland

Neuer Leiter Anwendungsberatung

Seit dem 1. August 2013 steht die Anwendungsberatung von Lafarge in Deutschland unter der Leitung von Dr. Carsten Geisenhanslüke. Er tritt die Nachfolge von Frank-Peter Kugler an, der nach mehr als...

mehr