Wasa

Wetcast: Flüssiges Polyurethan für kreative Betonmanufakturen

Bereits vor geraumer Zeit, im Jahr 2006, startete Wasa im süd-thüringischen Neubrunn mit der Herstellung von Wetcast-Formen aus Polyurethan für hochwertige Betonwaren. Heute werden an dem Standort Wetcast-Formen mit modernen Dosier- und Mischanlagen für Klein- oder Großserien produziert.

Als das neue Geschäftsfeld erschlossen werden sollte, stellte sich die Frage, welche auf dem Markt verfügbaren synthetischen Harze aus Polyurethan am besten für den späteren, mitunter sehr harten Einsatz im Betonwerk geeignet sind. Schnell war klar, dass die üblichen Standard-Polyurethane den Ansprüchen an Qualität und Beständigkeit nicht gerecht werden – zumal bei der Produktion von Formen für die Herstellung von großzügigen und eleganten Betonwerksteinen, wie sie zunehmend gefordert wurden.

 

Wetcast-Formen für ­Steinideen

Mit Rampf Polymer Solutions, einem führenden Spezialisten für hochwertige Gießharze, wurden gemeinsam mit Wasa und exklusiv für das Unternehmen spezielle auf die Betonindustrie abgestimmte Polyurethansysteme entwickelt. Seit 2013 werden diese speziellen Materialien bei Wasa verarbeitet und tausende ausgelieferte Wetcast-Formen sind weltweit bei Kunden erfolgreich im Einsatz.

Der Herausforderung, Wetcast-Formen mit einfachen Mitteln für eine Kleinserie oder für eine Steinidee zu produzieren, stellen sich heute kreative Betonwerker. Als besonderes Angebot für eine eigene Herstellung von Wetcast-Formen können nun Betonmanufakturen mit dem neuen Wasa Pur auf ein bewährtes System zurückgreifen.

 

Detailgetreue Abbildung der Vorlage

Wasa Pur besteht aus einer A-Komponente 25 kg und einer B-Komponente 4,5 kg. Die Verarbeitung erfolgt nach Gewichtsanteilen. Das dünnflüssige Zwei-Komponenten-Gießharz ist dank der niedrigen Viskosität beider Komponenten und einer verlängerten Topfzeit von mindestens 30 Min. im offenen Handverguss einfach zu verarbeiten.

Wasa Pur bietet dem Anwender unter anderem folgende Vorteile: einfaches homogenes Mischen beider Komponenten; schnelle Entlüftung und Ausniveauregulierung der Gießmasse; abgestimmte, praxiserprobte Trennmittel für die Modellabformung und Betonwerksteinproduktion sind vorhanden; die Form bildet die Vorlage detailgetreu ab; kein Abfärben auf das Endprodukt; frei von Weichmachern und Quecksilber; sämtliche Anforderungen der Europäischen Chemikalienverordnung REACH werden erfüllt.

 

Made in Germany

Wasa Pur wird in Deutschland hergestellt und mit kurzer Lieferzeit direkt zum Kunden versendet. Das Gießharz hat eine lange Haltbarkeit und ist im Zeitraum von bis zu zwölf Monaten nach Produktionsdatum zu verbrauchen.

Wasa greift bei der Beratung auf umfangreiche Erfahrung im Formenbau zurück und bespricht mit dem Kunden auch wirtschaftliche Alternativen. Der Kunde hat die Möglichkeit, seine vorbereiteten Modelle mit Gießrahmen bei Wasa anzuliefern. Der Abguss erfolgt mit maschineller und computergesteuerten Verfahrenstechnik.

CONTACT

Wasa AG

Europaplatz 4

64293 Darmstadt/Germany

+49 6151 7808-500

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-03

Wasa GmbH · Hall B1, booth 415

Wasa deckt mit seinem breiten Produktsortiment an Weichholz- und Hartholzbrettern sowie an Vollkunststoffplatten der Uniplast®-Familie das gesamte Spektrum an Produktionsunterlagen für die...

mehr
Ausgabe 2015-03 Wasa

Wetcast-Pionier wählt Wasa-Formen

Die Firma Greystone Ambiente & Style GmbH & Co. KG ist ein führender deutscher Hersteller von Wetcast-Produkten. Im Jahre 2003 wurde von Greystone am Standort Eggesin im Bundesland...

mehr
Ausgabe 2016-10 Wasa

Schimpf ergänzt technische Geschäftsleitung

Mit Wirkung zum 01. September 2016 ergänzt Dr. Arno Schimpf die technische Geschäftsleitung der Wasa Compound GmbH & Co KG sowie der Wasa Management GmbH in Neubrunn, Thüringen, und tritt damit...

mehr

Tobias Hess wird neues Vorstandsmitglied der Wasa AG

Mit Wirkung zum 1. Juli 2020 tritt Tobias Hess in den Vorstand der Wasa AG ein. Hess studierte Elektrotechnik, Informatik und europäisches Wirtschaftsrecht und verfügt über eine mehr als...

mehr
Ausgabe 2017-02 Wasa

Neue Generation von PUR Wetcast-Formen

Betonwerksteine, hergestellt im Wetcast-Verfahren, verstehen sich heute als hochwertiges Designprodukt. Der Trend hat sich gewandelt von groben Naturstein-Imitaten hin zu großzügigen, eleganten und...

mehr