SYSPRO GRUPPE BETONBAUTEILE

„Unsere Qualitätsgemeinschaft begeht ihr 30jähriges Jubiläum“

In der Septemberausgabe (BFT 9/2021, S. 8/9) berichteten wir über den neu gewählten Vorstand der Syspro-Gruppe Betonbauteile sowie deren Beitritt zum Netzwerk „SolidUnit“. Ende August traf nun BFT-Chefredakteur Silvio Schade den Vorstandsvorsitzenden der Syspro-Gruppe, Matthias Schurig, und den Geschäftsführer Dr. Thomas Kranzler (v.l.n.r.) im Betonwerk Oschatz zum Interviewtermin.

BFT International: Herr Dr. Kranzler, zunächst herzlichen Glückwunsch zu Ihrer neuen Position als Geschäftsführer. Angenommen, wir würden sie nicht bereits kennen, wie würden Sie die Syspro-Gruppe Betonbauteile mit nur wenigen Worten beschreiben?

T. Kranzler: Vielen Dank. Bei der Syspro-Gruppe Betonbauteile e.V., handelt es sich um einen Zusammenschluss innovativer mittelständischer Unternehmen der Fertigteilindustrie zu einer Qualitätsgemeinschaft. „Syspro“ stellt dabei die Dachmarke dar, wobei die einzelnen Mitgliedsunternehmen mit ihren kompetenten Beratungsteams als Marktpartner für Planer und Bauherren fungieren.

BFT International: Auch Ihnen, Herr Schurig, unsere Gratulation zur Wahl als neuem Vorstandsvorsitzenden. Mit welchen persönlichen Zielen sind Sie dabei angetreten?

M. Schurig: Ich hoffe, dass es mir und unserem neuen Geschäftsführer gelingt, auch weiter so fokussiert die immer wieder spannenden Themen zu erfassen und erfolgreich voranzubringen. Neben unseren bekannten Produkten wird es Weiterentwicklungen geben (mit Syspro-green Funktionsintegrationen in bekannte Produkte, Carbonbeton, Schaumbeton, 3D-Druck, Recylingbeton u.v.m.), Produktionsabläufe und Maschinen werden neu gedacht, das Bauen wird durch CO2 und Ökobilanzen verändert werden, der Bauablauf und die Planung durch BIM geprägt.

Dabei werden wir selbstverständlich unterstützt vom ebenfalls neu gewählten bzw. im Amt bestätigten Syspro-Vorstand.

BFT International: Wie hat sich die Gruppe seit ihrer Gründung entwickelt und wie würden Sie den derzeitiger Status Quo definieren?

T. Kranzler: Das ist ein gutes Stichwort – in diesem Jahr begehen wir unser 30jähriges Jubiläum. Der Anspruch unserer Gruppe liegt seit ihrer Gründung 1991 darin, Präzisionsbauteile aus Beton auf höchstem Niveau unter Wahrung von eigenen Qualitätsmerkmalen, welche über die normativen Anforderungen hinausgehen, zu gewährleisten. Hauptanliegen war ursprünglich der Erfahrungsaustausch über die Betonfertigteilproduktion auf automatisierten Umlaufanlagen, die damals neu auf den Markt gekommen waren.

M. Schurig: Elf Hersteller waren Gründungsmitglieder. Aktuell gehören der Syspro 15 Mitglieder an, davon zwei aus Österreich und je eines aus Südtirol und aus Belgien. Wir selbst als Betonwerk Oschatz sind seit 1997 dabei und meine Person seit 1999.

Nach über 25 Jahren als Geschäftsführer der Syspro-Qualitätsgemeinschaft beendet übrigens Dr.-Ing. Herbert Kahmer in diesen Tagen seine Tätigkeit aus Altersgründen. Sein Nachfolger ist wie bereits geschildert Dr.-Ing. Thomas Kranzler.

BFT International: Wie muss man sich die Tätigkeit der Syspro-Mitglieder im Detail, also von der Entwicklung bis zur eigentlichen Fertigteilproduktion, für das Erreichen dieser Ziele vorstellen?

T. Kranzler: Da ist mehr als nur ein Punkt zu erwähnen: unsere Mitglieder fertigen ressourcenschonend mittels vollautomatisierter und optimierter Produktionsabläufe unter Einsatz modernster Anlagentechnik. In Verbindung mit der stetigen Optimierung von Rohstoffeinsatz und Betonrezepturen entstehen dadurch innovative Bauteile, die alle Anforderungen an Statik, Bauphysik und Optik mehr als nur erfüllen. Gelebte Praxis sind dabei der regelmäßige Know-how-Austausch der Führungskräfte, gemeinsame Mitarbeiterfortbildung sowie Produktentwicklung, Rationalisierung und Marketing.

M. Schurig: Mit Sysprogreen bekennen wir uns zu unserer Verantwortung zum Klimaschutz und somit dem Gedanken der Nachhaltigkeit und dem energetischen Bauen in seiner höchsten Ausprägung. Mit hohen Investitionen in die Weiterentwicklung unserer Werke und Produkte – um z. B. die Verwendung von Öko- und Recylingbeton oder das Thema Thermowandabsorber zu nennen – unterstreichen wir unser Ziel, zum Erreichen der Energie- und Klimaziele beitragen.

BFT International: Können Sie bereits sichtbare Erfolge an konkreten Beispiele benennen?

T. Kranzler: Da wären z. B. die Patente und Zulassung für die Thermowand 2002 und zugehörige GFK-Pins (Syspro-Perfect-Stäbe) 2011 zu Optimierung der Wärmedämmeigenschaften der Thermowand: Seit Ende der 1990er Jahre gelang mit der Thermowand eine Erweiterung durch den Einbau der Dämmung im Werk.

Schnell verfeinerte sich die Thermowand zur ästhetischen Betonfassade mit den bekannten klassischen Oberflächenveredelungen. Es entstand ein neues Bausystem, das bei hoher Tragfähigkeit einen ausgezeichneten Wärme-, Schall-, Brand- und Feuchteschutz bietet.

M. Schurig: Erste EPDs hatten wir bereits in 2010 und seit 2012 die Zulassung zur Verwendung von Öko-Beton, sprich zementreduzierter Beton. Ein Syspro-Mitglied war Hauptpartnerin im EU-Projekt SeRaMCo. Außerdem engagieren wir uns bei diversen Projekten zu Textil- und Faserbeton beim Einsatz in Doppelwänden und Elementdecken.

BFT International: Herr Schurig, Herr Dr. Kranzler, besten Dank für das Gespräch und viel Erfolg!

CONTACT

Syspro-Gruppe Betonbauteile e. V.

Matthias-Grünewald-Str. 1-3

53175 Bonn/Germany

www.syspro.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2021-09 SYSPRO GRUPPE BETONBAUTEILE

Neuer Vorstand und Beitritt zum Netzwerk SolidUnit

Matthias Schurig, Geschäftsführer der Betonwerk Oschatz GmbH, wurde am 24. Juni 2021 zum neuen Vorstandsvorsitzenden der Syspro-Gruppe Betonbauteile e. V. gewählt. Er tritt die Nachfolge von...

mehr

Syspro Gruppe Betonbauteile: Neuer Vorstand und Beitritt zum Netzwerk SolidUnit

Matthias Schurig, Geschäftsführer der Betonwerk Oschatz GmbH, wurde am 24. Juni 2021 zum neuen Vorstandsvorsitzenden der Syspro-Gruppe Betonbauteile e. V. gewählt. Er tritt die Nachfolge von...

mehr
Ausgabe 2021-02 SYSPRO GRUPPE

Generationenwechsel in der Syspro-Geschäftsführung

Nach über 25 Jahren als Geschäftsführer der Syspro-Qualitätsgemeinschaft (Syspro-Gruppe Betonbauteile e.V.) beendet Dr.-Ing. Herbert Kahmer im Laufe des Jahres seine Tätigkeit aus Altersgründen....

mehr
Ausgabe 2018-08 BMG/QG DOPPELWAND/SYSPRO

Positionspapier zur Anwendung der WU-Richtlinie

Die Fachvereinigung Betonbauteile mit Gitterträgern e.V. (BmG), die Qualitätsgemeinschaft Doppelwand Bayern GbR und die Syspro-Gruppe Betonbauteile e.V. haben ein gemeinsames Positionspapier zur...

mehr
Ausgabe 2014-08 Syspro-Gruppe Betonbauteile

Neuauflage Ladeempfehlung

Betonfertigteile sicher von A nach B zu transportieren – das kann doch nicht so schwer sein? Doch zwischen dem Aufladen im Werk und dem Abladen auf der Baustelle lauern Risiken – Risiken, die die...

mehr