Unitechnik

Steuerungs- und Leitsystem modernisiert

Elbe Decken ist mit 20 Fertigungsbahnen, über 45.000 m2 Lagerkapazität und einer Produktionskapazität von 500.000 m2 pro Jahr einer der führenden Anbieter hochwertiger Spannbeton-Fertigdecken in Deutschland. Bei der Deckenfertigung werden unterschiedliche Betonmengen zu definierten Zeitpunkten im Produktionswerk benötigt. Die automatisierte Mischanlage muss dabei konkret ermitteln, welche Menge Beton in einer entsprechenden Konsistenz am jeweiligen Fertigungsort verfügbar sein muss.

Zur Optimierung der Prozesse entschied Elbe daher zu Beginn des Jahres, seine beiden 1995 in Betrieb genommenen Betonmischanlagen zu modernisieren. Dafür war ein Austausch der Systemsteuerung notwendig, die für die Versorgung der Spannbeton-Fertigdecken-Produktion und für die Mischung der verschiedenen Betonrezepturen verantwortlich ist. Den Auftrag für das neue Steuerungssystem erhielt die Unitechnik Group.

Mischprozess optimiert

Unitechnik tauschte das Steuerungssystem S5 von Siemens gegen eine S7-Steuerung aus und band WinCC als neues Leitsystem an die übergeordneten Steuerungen an. Bei der Programmierung des Leitsystems integrierten die Automatisierungsexperten alle für die Spannbeton-Fertigdeckenproduktion nötigen Abläufe, wie die Rezepturverwaltung, die Lagerhaltung sowie eine Visualisierung mit Störmeldung.

Zudem wurden Human-Machine-Interface-Systeme im Bereich der Mischersteuerung eingesetzt, über deren Panels die Mitarbeiter Prozesse abrufen und überwachen können. Dies ermöglicht eine detailgenaue Überwachung der Produktion und ein schnelles Eingreifen im Notfall. Damit eine exakte Zusammensetzung verschiedener Betonmischungen gewährleistet werden kann, installierte Unitechnik im System eine sensorgesteuerte Feuchtigkeitsregelung und eine neue Wiegetechnik.

Modernisierung

innerhalb von fünf Tagen

Da der Produktionsausfall so gering wie möglich sein sollte, erfolgten alle Maßnahmen innerhalb von nur fünf Tagen in der Zeitspanne zwischen Weihnachten und Neujahr.

„Bei der Modernisierung der Betonmischer hat Unitechnik unsere Erwartungen übertroffen. Mit dem Austausch der Steuerungen und der Anbindung des neuen Leitsystems haben wir unseren Mischprozess optimiert und die Menge der Betonabfälle um bis zu 9 % gesenkt“, erklärt Thomas Münzberg, Werksleiter bei Elbe Decken. „Gleichzeitig profitieren wir von der einfachen Bedienung und dem großen Funktionsumfang der neuen Steuerungs- und Leittechnik.“

CONTACT

Unitechnik Systems GmbH

Wolfgang Cieplik

Fritz-Kotz-Str. 14

51674 Wiehl/Germany

+49 2261 987-208

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-11 Unitechnik Group

Umstrukturierung für mehr Effizienz

Die Unitechnik-Gruppe hat ihre gesellschaftsrechtliche Struktur neu geordnet: Das Geschäft der Unitechnik Cieplik & Poppek AG in Wiehl wurde mit der bisherigen Tochtergesellschaft ICM Airport...

mehr
Ausgabe 2021-09 UNITECHNIK SYSTEMS

Unitechnik feiert 50-jähriges Bestehen

Jubiläum für Unitechnik: Der Experte für Automatisierungslösungen feiert sein 50-jähriges Bestehen. Was die beiden Firmengründer Bernd Cieplik und Heinz Poppek im Jahr 1971 als Ingenieurbüro...

mehr
Ausgabe 2017-02 Unitechnik

Kemmler setzt auf neuen Leitrechner UniCAM.10

Der Bauelemente- und Fertigteillieferant Kemmler Baustoffe GmbH modernisiert seine Leit- und Steuerungstechnik am Standort Tübingen. Das mittelständische Unternehmen setzt dabei auf die Expertise...

mehr
Ausgabe 2009-08 Unitechnik Cieplik & Poppek AG

Neuer Vorstandsvorsitzender

1 Die Unitechnik Cieplik & Poppek AG, weltweiter Hersteller automatischer Systeme für Intralogistik und Produktion, hat zum 1. Mai 2009 Dr. Michael Hohlrieder zum Vorstandsvorsitzenden berufen....

mehr
Ausgabe 2013-05 Unitechnik Cieplik & Poppek AG

Mobile Endgeräte in der BFT-Produktion

Auf der Messe Bauma zeigte Unitechnik, wie sich die Produktion von Betonfertigteilen durch den Einsatz von Tablet-PCs und Smartphones wirtschaftlicher gestalten lässt. Die Hauptargumente für eine...

mehr