FDB

Schriftliche FDB-Mitgliederversammlung 2020: Neuer Vorstand gewählt

Die Fachvereinigung Deutscher Betonfertigteilbau e.V. hat sich in 2020 den Besonderheiten der Corona-Pandemie gestellt und führte ihre jährliche Mitgliederversammlung auf rein schriftlichem Wege zum 09.10.2020 durch. Die FDB-Mitglieder hatten – wie dies auch im Rahmen einer Präsenzveranstaltung möglich gewesen wäre – bei Rückfragen zu einzelnen Beschlusspunkten die Möglichkeit, diese zu zwei Video-Sprechstunden im Vorfeld an den Vorstand und an die Geschäftsführung zu richten.

Alle Formalien einer regulären Mitgliederversammlung wurden per Stimm- und Wahlbögen durchgeführt; dies betraf die Entlastung des Vorstands und der Geschäftsführung für 2019, die Genehmigung des Haushaltsplanes für das kommende Jahr, die Wahl der Rechnungsprüfer und die Wahl des Vorstandes.

Vorsitzender Christian Drössler wiedergewählt

Alter und neuer FDB-Vorsitzender ist Dipl.-Ing. Christian Drössler (Geschäftsführer Benno Drössler GmbH & Co. Bauunternehmung KG, Siegen). Als sein Stellvertreter wurde Dipl.-Ing. Christian Reckefuß (Geschäftsführer Betonwerk Werste GmbH, Bad Oeynhausen) gewählt. Er folgt Klaus-Peter Krüger, der viele Jahre stellvertretender Vorsitzender der FDB war und ihr auch weiterhin als Vorstandsmitglied erhalten bleibt. Außerdem wurden wiedergewählt:

Steffen Daum, Schwarzwälder Beton-Fertigteile-Werk GmbH & Co. KG;

Dipl.-Ing. Hubertus Dreßler, Dreßler Bau GmbH;

Dipl.-Ing. Markus Frenken, Florack Bauunternehmung GmbH Fertigteilwerk;

Dipl.-Ing. Josef Knitl, Max Bögl Fertigteilwerke GmbH & Co. KG;

Dipl.-Ing. Klaus-Peter Krüger, GP Papenburg Betonfertigteilwerk GmbH

Dr.-Ing. Matthias Molter, Bremer AG;

Dipl.-Kfm. Christof Rekers, Rekers Betonwerk GmbH & Co. KG und

Dipl.-Ing. (FH) Heiko Schulzki, Heidelberger Betonelemente GmbH & Co. KG.

Erstmals in den FDB-Vorstand wurde Dipl.-Ing. (FH) Thomas von Glahn (Geschäftsführer BWE-Bau Fertigteilwerk GmbH, Lemwerder) gewählt.

Das Team der FDB unter der Federführung von FDB-Geschäftsführerin Dipl.-Ing. Dipl. Wirt-Ing. Elisabeth Hierlein freut sich nach der Freigabe des Haushaltplanes für 2021 auf die vielfältigen Aufgaben in den Bereichen Technik, Nachhaltigkeit und Umwelt sowie der Öffentlichkeitsarbeit.

Eine neue Herausforderung – wie für so viele – ist die Verlagerung von Vortragsveranstaltungen und Seminaren von Präsenz- zu Online-Formaten. Die FDB sieht sich hier gut gerüstet, in 2020 haben bereits viele Arbeitskreistreffen online mit guter Resonanz und konstruktivem Austausch stattgefunden. Die FDB bereitet zum Beispiel aktuell gemeinsam mit dem InformationsZentrumBeton und der TU Darmstadt die Online-Durchführung der renommierten Weiterbildungsveranstaltung „Darmstädter Betonfertigteiltage“ im März 2021 vor.

Einen kleinen Wermutstropfen gibt es trotz aller guten Meldungen dennoch zu beklagen: Die FDB-Familie konnte sich zur Mitgliederversammlung nicht persönlich wiedersehen und insbesondere die Feier zum 50. Geburtstag der FDB musste auf das kommende Jahr verschoben werden.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-08 VBF Nord

VBF Nord weiter in sicherem Fahrwasser unterwegs

Am 23. Juni fand in Bremen die 83. Ordentliche Mitgliederversammlung des VBF Nord statt. Präsident Dr. Eike Bielak und Geschäftsführer Dr. Jens Uwe Pott begrüßten die Teilnehmer und Gäste auf...

mehr
Ausgabe 2016-12 FBS

Neuer Vorstand gewählt

Am 08. November fand in Frankfurt am Main die diesjährige ordentliche Mitgliederversammlung der Fachvereinigung Betonrohre und Stahlbetonrohre e.V. statt. Entsprechend dem dreijährigen Rhythmus...

mehr

Ergebnisse der FBS-Mitgliederversammlung

Am 29. September fand in Berlin die diesjährige Ordentliche Mitgliederversammlung der Fachvereinigung Betonrohre und Stahlbetonrohre e.V. statt. Nach der Begrüßung durch den Geschäftsführer,...

mehr
Ausgabe 2011-11 Bestens aufgestellt

Neuausrichtung der FDB wird von Mitgliederversammlung befürwortet

Die Mitgliederversammlung mit über 50 Teilnehmern entlastete Vorstand und Geschäftsführung für das Jahr 2010, wählte einen neuen Vorstand, bestätigte die beiden Rechnungsprüfer in ihrem Amt,...

mehr