PROGRESS GROUP

RBW: Stetige Investitionen sichern Wettbewerbsfähigkeit

Eine kontinuierliche Weiterentwicklung des Maschinenparks und der Einsatz moderner Technologien sind grundlegend für den Erfolg eines jeden produzierenden Unternehmens. Die Betonfertigteilindustrie ist hier keine Ausnahme. Insbesondere auf dem von hohem Kosten- und Konkurrenzdruck geprägten deutschen Markt beeinflussen Lieferzeiten, Flexibilität und Qualität den Erfolg.

Die RBW Rohrdorfer Betonwerke GmbH & Co. KG verfolgt bereits seit Jahren das Ziel, die Produktion an ihren fünf Standorten in Bayern auf dem neuesten Stand der Technik zu halten. Als Teil der Rohrdorfer Gruppe, die mit insgesamt 1.600 Mitarbeitern an über 120 Standorten in Deutschland, Österreich, Italien und Ungarn in der Baustoffbranche tätig ist, stellt Rohrdorfer Betonwerke Doppelwände und Elementdecken, Massivbalkone, Fertiggaragen und Fertigteiltreppen für den deutschen und österreichischen Markt her und investiert fortlaufend in seine Anlagen.

Werk Lanhofen

Ein Beispiel für die permanente Weiterentwicklung der Produktionsprozesse ist das Betonfertigteilwerk für die Herstellung von Elementdecken am Firmenhauptsitz im niederbayrischen Lanhofen: Seit 2013 wurde es bereits dreimal mit neuem Equipment modernisiert. Den Anfang machte ein Schalungs- und Entschalroboter, gefolgt von einer Gitterträgerschweißanlage 2016 und einem Bügelbiegeautomat 2017. Progress Maschinen & Automation, ein Unternehmen der Progress Group, entwickelte und installierte die genannten Lösungen.

„Wir arbeiten schon seit dem Neubau unseres Betonfertigteilwerks in Berglern, das 2009 in Betrieb ging, intensiv mit der Progress Group zusammen“, sagt Manfred Platzer, Geschäftsführer der Rohrdorfer Betonwerke. „Da die Erfahrung absolut positiv war und uns auch die Anlage selbst überzeugte, lag es nahe, eine weitere Zusammenarbeit in Betracht zu ziehen.“

Form Master: Verbesserung von Qualität und Effizienz

Der Schalungs- und Entschalroboter Form Master, der 2013 installiert wurde, war der erste Schritt in Richtung einer hochautomatisierten Produktion. „Wir hatten Probleme mit der Rechtwinkligkeit der Elemente“, sagt Platzer. „Hinzu kamen der Fachkräftemangel und eine geringe Effizienz im Schalen und Entschalen.“ Mit dem neuen Roboter wurden diese Probleme gelöst: Die Absteller werden automatisch und präzise nach CAD-CAM-Vorgaben platziert und wieder entnommen, die entsprechenden Arbeitsschritte erheblich beschleunigt.

Die vollautomatische Gitterträgerschweißanlage VGA Versa, 2016 installiert, führte bei RBW zu einer weiteren Effizienzsteigerung. Dank der automatischen Höhen- und Durchmesserverstellung während der Produktion können verschiedene Gitterträger ohne zeitraubende Umrüstung gefertigt werden. „Auf dem Markt gibt es momentan nichts Vergleichbares“, zeigt sich Platzer zufrieden. Die hohe Flexibilität bringe noch einen weiteren Vorteil mit sich: „Dadurch, dass wir just-in-time produzieren können, brauchen wir keinen Lagerplatz.“ Dies sei besonders wichtig, wenn vorproduziert werde.

Bügelbiegeautomat EBA S

Der Bügelbiegeautomat EBA S, erst in diesem Jahr geliefert, stand laut dem Geschäftsführer „schon lange auf der Wunschliste“ des Unternehmens. Die Gründe dafür seien simpel: „Für die Bedienung braucht es maximal eine Person, zudem ist die Geschwindigkeit dieser Maschine unschlagbar. Die EBA S ist außerdem in der Lage, auch Sonderteile rasch zu produzieren.“ Die hohe Produktivität der Maschine wird durch einen schnellen Drahtwechsel und die automatische Richtsatzverstellung erreicht. Sie sei, kurz zusammengefasst, ein großer Wirtschaftlichkeitsfaktor.

Die gute Auftragslage sorgt derzeit dafür, dass die Elementdeckenproduktion in Lanhofen unter Volllast läuft. Auch die Prognosen, so der Geschäftsführer, seien mehr als zufriedenstellend. Einen Grund für den Erfolg des Unternehmens sieht Platzer auch in den erfolgreich durchgeführten Modernisierungsmaßnahmen. Mit der Durchführung ist er sehr zufrieden: „Man merkt sofort, dass Progress Maschinen & Automation eng mit der Produktion verbunden ist. Der pragmatische und schnelle, zugleich aber innovative Zugang haben die Zusammenarbeit für uns sehr einfach gemacht.“

CONTACT

RBW Rohrdorfer Betonwerke GmbH & Co. KG

Lanhofen 7

84367 Zeilarn/Germany

+49 8572 9684-0

 

Progress Maschinen & Automa­tion AG

Julius-Durst-Straße 100

39042 Brixen/Italy

+ 39 0472 979 100

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-06 PROGRESS SOFTWARE

Big Data, Vernetzung und Wartung in Betonfertigteilwerken

Progress Software Development GmbH ist ein Unternehmen der Progress Group und entwickelt Softwarelösungen für die Betonfertigteil- und Bewehrungsindustrie. Zu den leistungsstarken Produkten gehören...

mehr
Ausgabe 2010-05 Progress-Gruppe

Maschinenbau, Fertigteile, Baustoffe, Fertigbeton und Gebäudesanierung

Unternehmensstruktur Die Progress-Gruppe gliedert sich grundlegend in zwei Geschäftsbereiche: Die Maschinenbausparte mit den Unernehmen progress Maschinen & Automation und Ebawe Anlagentechnik...

mehr
Ausgabe 2017-06 MAX BÖGL/PROGRESS GROUP

Steuerungstausch für Produktionssicherheit

Die Wahrung der Produktionssicherheit war der Hauptgrund, der die Firmengruppe Max Bögl dazu bewog, die Palettenumlauf-anlage am eigenen Hauptsitz in Sengenthal in der Oberpfalz umzustrukturieren und...

mehr
Ausgabe 2017-01 Progress Group

Effizienz- und Qualitätssteigerung durch ­integrierte Softwarelösungen

Moderne ERP-Systeme sind in der Lage, sämtliche Geschäfts- und Produktionsprozesse zu planen und zu steuern – auch in der Betonfertigteilindustrie. Sie leisten damit einen wesentlichen Beitrag zu...

mehr
Ausgabe 2019-07 PROGRESS GROUP

Polnischer Betonfertigteilhersteller inBet nimmt zweite Umlaufanlage erfolgreich in Betrieb

Das im Jahr 1999 gegründete Unternehmen inBet mit Sitz im polnischen Kolbudy kann auf eine zwanzigjährige Erfolgsgeschichte in der Betonfertigteilherstellung in Polen und über die Grenzen hinweg...

mehr