DBV

Neues DBV-Merkblatt „Brückenmonitoring“

Der Deutsche Beton- und Bautechnik-Verein E.V. (DBV) erweitert seine Merkblattsammlung und hat das DBV-Merkblatt „Brückenmonitoring – Planung, Ausschreibung und Umsetzung“ in der Rubrik „Bautechnik“ herausgegeben.

Infolge der sich einerseits rasant entwickelnden technischen Möglichkeiten und des andererseits weiterhin wachsenden Bedarfes an Ertüchtigungen von Bestandsbauwerken ist „Monitoring“ ein Thema, welches zunehmend an Bedeutung gewinnt. Dabei ist es von entscheidender Bedeutung, dass die entsprechenden Methoden zielgerichtet ausgewählt werden und alle Beteiligten „mit der gleichen Sprache“ sprechen. Da es in dieser Hinsicht bisher keine Regelwerke, Leitfäden oder Handlungsempfehlungen gab, wurde im Rahmen des DBV-Arbeitskreises „Brückenbau“ die Arbeitsgruppe „Monitoring“ gebildet, die das neue DBV-Merkblatt „Brückenmonitoring“ erarbeitet hat.

Der Anwendungsbereich des neuen Merkblattes umfasst vorrangig Brücken, kann aber auch auf andere Ingenieurbauwerke übertragen werden. Das Monitoring wird dabei als ein Gesamtprozess verstanden, der mit der Definition der Überwachungsaufgabe beginnt, die Auswahl des Messsystems und der Datenerfassung beinhaltet und mit der Bewertung der Messergebnisse abschließt.

Das Merkblatt beschreibt die Anwendungsmöglichkeiten innerhalb des Lebenszyklus von Brückenbauwerken, wobei der Schwerpunkt auf der Betriebsphase liegt. Aber auch in der Planungs- oder Neubauphase kann ein Monitoring bereits sinnvoll sein. Neben der Beschreibung der Anwendungsziele wird darüber hinaus das Monitoring als Unterstützung der Bewertung von Schäden und als Instrument der Bauwerksprüfung diskutiert. Zusätzlich werden Monitoring-Anwendungen für Instandsetzungs- und Verstärkungsmaßnahmen sowie den Rückbau von Bestandsbauwerken aufgezeigt.

Die neue 2018er Fassung erscheint auf 54 Seiten, A5, broschiert, zum aktuellen Preis von 32,10 € für DBV-Mitglieder bzw. 64,20 € für Nichtmitglieder.

Ab Januar 2019 wird der Preis 37,45 € für DBV-Mitglieder und 74,90 € für Nichtmitglieder betragen, zzgl. Versand- und Bearbeitungskosten.

CONTACT

Deutscher Beton- und Bautechnik-Verein E. V.

Kurfürstenstraße 129

10785 Berlin/Germany

+49 30 236096-45

www.betonverein.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-04 DBV

Betonbau-Merkblatt überarbeitet

Der Deutsche Beton- und Bautechnik-Verein E.V. (DBV) hat seine Merkblattsammlung aktualisiert und das DBV-Merkblatt „Betonierbarkeit von Bauteilen aus Stahlbeton – Planungs- und...

mehr
Ausgabe 2018-07 DBV

Neuauflage Merkblatt „Parkhäuser und Tiefgaragen“

Das DBV-Merkblatt „Parkhäuser und Tiefgaragen“ gehört zu den Publikationen in der umfangreichen DBV-Merkblattsammlung, die in der Fachwelt häufig und zuweilen kontrovers diskutiert werden. Mit...

mehr

DBV-Tagungen 2017/2018 als PDF-Download

Der Deutsche Beton- und Bautechnik-Verein E. V. (DBV) hat die Planungen für die Arbeitstagungen 2017/2018 abgeschlossen. Die Termine und Orte der Tagungen können sie hier bequem als PDF...

mehr
Ausgabe 2019-01 DBV

Heft 44 Frischbetonverbundsysteme – Sachstand und Empfehlungen

Der Deutsche Beton- und Bautechnik-Verein E.V. (DBV) hat seine Heftreihe erweitert und das DBV-Heft 44 „Frischbetonverbundsysteme (FBV-Systeme) – Sachstand und Handlungsempfehlungen“...

mehr
DBV

Tagungen 2017/2018 als PDF-Download

Der Deutsche Beton- und Bautechnik-Verein E. V. (DBV) hat die Planungen für die Arbeitstagungen 2017/2018 abgeschlossen. Die Termine und Orte der Tagungen können sie hier bequem als PDF...

mehr