Anwendungsbereich und Folgen für die Vertragspraxis

Neues Bauvertragsrecht

Seit 01.01.2018 gilt das neue Bauvertragsrecht. Mit den neuen Regelungen hat der Gesetzgeber erstmals versucht, die Problematiken, die auf Grund der Komplexität und der langen Dauer von Bauvorhaben entstehen, abzubilden. Die allgemeinen werkvertraglichen Regelungen sind hierfür nicht detailliert genug und auch nicht praxistauglich. Das Bauvertragsrecht ist daher bislang geprägt durch Parteivereinbarungen und Rechtsprechung.

Ziel des Vortrages ist es, den Teilnehmern einen zusammenfassenden Überblick über die wesentlichen Regelungen des neuen Bauvertragsrechts zu geben. Die Referentin wird...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-02 Haftungsrisiken und andere Konsequenzen

Das neue Bauvertragsrecht

Für die Rechtspraxis ist schon lange problematisch, dass die Regelungen zum Werkvertragsrecht für Bauverträge nicht detailliert genug und somit nicht praxistauglich sind. Wesentliche Fragen des...

mehr
Ausgabe 2018-02 Neues Bauvertragsrecht

Wie damit umgehen bei Betonwaren?

Neben den neuen Regelungen zum Bauvertragsrecht hat der Gesetzgeber im Sinne eines Verbraucherschutzes auch neue Regelungen zur verschärften Verkäufer- und Lieferantenhaftung für sogenannte Aus-...

mehr
Ausgabe 2018-02 Challenges in insolvency proceedings Insolvenzanfechtungen

Vorbeugen und rechtssicher handeln

Am 16. Februar 2017 hat der Bundestag das „Gesetz zur Verbesserung der Rechtssicherheit bei Anfechtungen nach der Insolvenzordnung und nach dem Anfechtungsgesetz“ (BGBl. I 2017, S. 654) beschlossen....

mehr