Megapore

Neue modulare NAAC-Produktionsanlage

Megapore bietet für die Herstellung von nicht autoklavierten Porenleichtbausteinen und Paneelen bis hin zu kompletten Sandwich-Wandelementen (NAAC) die für die Produktion erforderlichen Anlagen. Die frequenzgesteuerte Kolloidal-Mischtechnik stellt in kürzester Zeit mittels eigens entwickelten Porenbildners die hoch reaktive Nano-Kolloidal-Suspension als Basis für den Megapore-Leichtbeton her.

Keine Autoklaven benötigt

Das Investment in eine Megapore-Produktionsanlage ist laut Herstellerangabe deutlich geringer als bei einer klassischen Produktion von autoklaviertem Porenbeton. Da die Konzeption der Anlagentechnik auch die Errichtung von kleineren und mobilen Anlagen erlaubt, ist ein wirtschaftlicher Betrieb auch in solchen Regionen möglich, in denen der Markt keine sehr großen Ausbringungsmengen von Leichtbetonprodukten aufnimmt, oder lange Transportwege die Wettbewerbsfähigkeit einschränken. Da die Megapore-Anlagentechnik auf Autoklaven verzichten kann, ist kein 24-Stunden-Betrieb erforderlich; außerdem liegt der Platzbedarf bei nur etwa 50 %.

Eine bestehende Fertigungsanlage kann um das Megapore-Verfahren problemlos erweitert werden; außerdem ermöglicht die Megapore-Produktionsanlage auch die Herstellung herkömmlicher gängiger Betonfertigteile.

Die modularen Produktionsanlagen sind für die Herstellung von Wand- und Deckenelementen sowie Paneelen als Fertigteile geeignet. Die Produktionskapazität für Fertigteile und Blocksteine beträgt mit semiautomatischem Handlingsystem täglich 100 bis 500 m³/Tag beziehungsweise mit vollautomatischem Handlingsystem 500 bis 1.000 m³/d.

CONTACT

Megapore Engineering GmbH

Lennéstr. 1

10785 Berlin/Germany

+49 30 2610333-0

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-04 Deutsche Technologie in der Türkei

Größte Porenbeton-Produktionsanlage der Welt

AKG begann im Jahr 1990 mit der Herstellung von Porenbeton. Zu dieser Zeit war das Unternehmen unter dem Namen Cementas Hebel am Markt aktiv und errichtete das zweite Hebel-Werk in Kirikkale. Die...

mehr
Ausgabe 2010-07 bauma Nachbericht

Ausrüstungen zur Herstellung großformatiger Betonfertigteile

Beim Angebot für Ausrüstungen zur Herstellung von Betonfertigteilen waren Weiterentwicklungen seit der bauma 2007 nicht zu übersehen. Das betrifft z. B. die Entwicklung flexibler Schalungssysteme...

mehr

Bonna Sabla setzt auf „Magische“ Produktion

Das Werk des Fertigteilherstellers Bonna Sabla in Lamotte in Nordfrankreich ist einer der Hauptproduktionsstandorte im Geschäftsbereich Entwässerung und Kanalbau der europaweit tätigen...

mehr
Ausgabe 2010-05 Progress-Gruppe

Maschinenbau, Fertigteile, Baustoffe, Fertigbeton und Gebäudesanierung

Unternehmensstruktur Die Progress-Gruppe gliedert sich grundlegend in zwei Geschäftsbereiche: Die Maschinenbausparte mit den Unernehmen progress Maschinen & Automation und Ebawe Anlagentechnik...

mehr
Ausgabe 2009-10 Hightech Aircrete am Dnjepr

Größte Anlage in Osteuropa

Das wachsende Interesse und die steigende Nachfrage nach Porenbetonerzeugnissen veranlassten die Eigentümer des Baustoffwerkes Nr. 1, Vinnik und Leontiev, zur Investition in das größte...

mehr